SSC Storkower Sport Club e. V.
                                            SSC Storkower Sport Club e. V.                      

News

12.07.2016

 

Kreispokalauslosung:

 

Für unsere beiden Männermannschaften, die im Kreispokal 2016/17 starten (SSC II und SSC III) ergab die gestrige Auslosung folgende Partien:

 

1. FC Frankfurt vs SSC II

SSC III vs Blau-Weiß Podelzig

 

Beide Partien finden planmäßig am 20.08.2016 um 15:00 Uhr statt (Änderungen vorbehalten).

09.07.2016

 

Saisonstart am 13.08.2016!

 

In 5 Wochen geht es für unsere beiden Männermannschaften endlich wieder los. Beide können den Saisonstart mit Heimspielen bestreiten und es kommt gleich am ersten Spieltag zu 2 tollen Derbys.

Die Storkower Reserve trifft in der Kreisoberliga auf den FV Erkner II und unsere 1. spielt gegen die 1. Mannschaft von Erkner.

23.06.2016

 

Fest der Vereine!

 

Am Samstag, den 02.07., steigt das Fest der Vereine auf dem Schloss in Hubertushöhe. Hierzu laden wir alle Mitglieder des SSC herzlich ein, an diesem Tag gemeinsam mit vielen anderen Vereinen das Kulturprogramm zu genießen, sich gegenseitig kennenzulernen und einen tollen Tag auf dem Schloss zu verbringen.

Beginn: 15 Uhr, Ende: 24 Uhr, Eintritt: Frei!

Dieses Fest steht unter dem Motto: von Vereinen für Vereine! Es wird an diesem Tag ein Kulturprogramm und reichlich Essen & Getränke geben. All das wird von Seiten der Stadt Storkow und den Besitzern des Schlosses Hubertushöhe organisiert und durch die Vereine mit Leben befüllt.

Der SSC bedankt sich bereits vorab bei den Organisatoren für diese tolle Gelegenheit, an einem derartigen Fest speziell für Vereine teilnehmen zu können.

Für alle Fußball-Verrückten noch der Hinweis: Sollte Deutschland in das Viertelfinale der EM einziehen, werden vor Ort eine Leinwand und ein Beamer aufgestellt, sodass auch niemand auf das Spiel verzichten muss.

 

Wir freuen uns schon auf diesen Tag, bis dahin,

 

Der Vorstand des SSC!

22.06.2016

 

Letztes Heimspiel der B-Junioren!

 
Vor dem letzten Spiel unserer ältesten Jugendmannschaft, konnte sich das Team über ein zu Ihren gunsten gewertetes Spiel freuen. Gemeint ist die Partie gegen Forst. Somit stand schon vor dem Spiel gegen Phönix Wildau fest, dass unsere Jungs den 7. Tabellenplatz sicher haben und damit die Landesklasse gehalten haben. Für das Erreichen gab es in der Kabine Beglückwünschungen vom Trainerteam und vom Vorstand.
Nun kommen wir zum Spiel: Unsere B-Jugend gegen Phönix Wildau. Wieder einmal fehlten dem Trainerteam um Steffen Rippin und Bernd Dittmer 4 Akteure. Noch am Mittwoch mit 15 Mann ein 4:1-Sieg, kamen am Sonntag zumindest noch 11 Jungs zum Sportplatz. Die letzten Leistungsreserven wurden bei den Jungs mobilisiert und eine Taktik geschmiedet.
In den ersten 5 min versuchten sich beide Team zu finden. In der 6. min dann ein Flankenball in den Strafraum der Storkower. Unser Torwart ging zu zaghaft aus seinem Gehäuse heraus und der Gegner nutzte das zur 1:0-Führung.
In folge dessen wurde Wildau stärker, doch Storkows Abwehr hielt dicht und lies nichts anbrennen.
Das sich gerade in der Defensive die Jungs von Steffen Rippin nichts vorzuwerfen hatten, zeigten sich schon in den letzten 4 Wochen, wobei die Treffer immer durch Fehler passierten. Was jedoch die ganze Saison über nicht geklappt hat, war der Torerfolg. Auch dieses mal sollte es nicht dazu kommen. Bester Versuch in der ersten Halbzeit und gelupfter Ball von Erik Kupsch aus 25 m .
Das 2:0 unserer Gäste entstand nach einem erneuten Patzer unseres sonst so gutem Torwart Thiemo Fey, der wohl vielleicht von den angereisten weiblichen Fans angetan war. Mit dem 0:2 ging es in die Kabine.
Bei schönen 28 Grad und Sonnenschein war den 11 Jungs anzusehen, dass sie schon jetzt ein wenig K.o. waren. Doch es war noch nichts verloren und die Mannschaft wollte versuchen, das Ergebnis noch in ihre Richtung zu drehen.
In der 2. Halbzeit nochmal ein kämpferischer Akt der 11 Storkower Jungs, wobei Moritz Scheuschner leider nach 15 min mit Muskulären Problemen vom Feld musste. Doch die Storkower stemmten sich gegen die drohende Heimpleite und warfen auch mit 10 Mann auf dem Feld alles rein, um zum Erfolg zu kommen. Doch am Ende wurden sie dafür bestraft. Wildau nutze zum Ende der Partie nochmal die Räume und erhöhte auf 0:4.
Das Trainerteam war denoch gut gelaunt, weil die Jungs, die beim Spiel dabei waren, fast alle bis zum Schluss alles gegeben haben. Danach bedankte man sich bei den Eltern, Fans und an der Pferdebox.
 
Danach wurde noch der 3. Trainer vorgestellt. Das Trainertrio besteht in der nächsten Saison dann aus Steffen Rippin, Bernd Dittmer und Sandro Spiralke. Angestrebt wird beim Trainerteam nächstes Jahr einen Titel zu holen und somit wieder den Landesklassen-Platz für Storkow zurückzuholen.
 
In folge dessen wurde noch eine wenig mit Fans, Spieler und Trainer gefeiert. Manche Jungs hatten noch nicht genug und wollten den Männerspielern eine Lektion geben. Die Männer gewannen im Duell 2gg2 mit 10:7. Doch in der Vorbereitung werden die Jungs noch besser gegen die Männermannschaft auftreten, um dieses Ergebnis vergessen zu machen.

21.06.2016

 

Storkower D-Mädchen verteidigen Titel beim Saxony-Cup in Dresden

Am vergangenen Samstag machten sich die D-Mädchen vom Storkower SC auf nach Dresden um Ihren Turniersieg vom letzten Jahr zu wiederholen.

Der Saxony-Cup ist ein vom Stadtverband Fussball Dresden e.V. organisiertes Turnier. Dort spielten in den Altersklassen F-D Junioren/innen zeitgleich 120 Mannschaften mit über 1400 Spielern auf 19 Plätzen. Das war schon eine organisatorische Meisterleistung und ein Erlebnis für alle Teilnehmer.

Die Storkower Mädchen, die wiedermal mit nur einer Wechselspielerin auskommen mussten, spielten in der Vorrunde in der ersten von zwei Vierergruppen bei einer Spielzeit von 17 Minuten. Im ersten Spiel hieß unser Gegner SpVgg. Dresden-Löbtau. Die Mädchen wollten keinen Zweifel aufkommen lassen, über wen der Turniersieg laufen wird. Dieses erste Spiel konnte mit einer überagenden Leistung mit 7:0 gewonnen werden. Das zweite Gruppenspiel gegen den SV Preussen Elsterwerda wurde mit 2:0 gewonnen. Auch das dritte Gruppenspiel gegen Fortuna Dresden konnten die Mädchen mit 3:0 für sich entscheiden. Mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 12:0 wurden unsere Mädchen klarer Gruppensieger vor den zweitplatzierten vom SV Preussen Elsterwerda mit 4 Punkten.

Im Halbfinale trafen die Storkowerinnen auf den Zweiten der Gruppe B den Mädchen vom 1. FFC Chemnitz. Auch dieses Spiel gestaltete sich recht einseitig, die Chemnitzerinnen konnten sich nur selten von dem Druck unserer Mädchen befreien. Doch aus der Überlegenheit konnte trotz vieler Torchancen nur ein Treffer erzielt werden. Mit diesem letztlich ungefährdeten Sieg zogen sie gegen den Sieger des 2. Halbfinals, den Thonberger SC, ins Finale ein.

Im Finale änderte sich an unserer Überlegenheit nichts, leider aber auch nichts an der Ausnutzung der vielen Torchancen. Eigentlich hatten sie sich vorgenommen, nicht wie im letzten Jahr das Finale im 9-Meter-Schießen entscheiden zu müssen. In den letzten Sekunden dieses Spiels fasste sich Janni ein Herz und erzielte durch einen sehenswerten Alleingang das befreiende 1:0. Nach diesem Treffer wurde das Finale gar nicht mehr angepfiffen. Das nennt man wohl Sieg in letzter Sekunde.

Mission Titelverteidigung erfolgreich absolviert. Klasse Mädels !

Für den Storkower SC spielten: Caroline Kunkel (Torfrau), Julia Klockenberg (1 Tor), Joanna Füchsel (2 Tore), Davia Maaske (4 Tore), Jolie Halka (2 Tore), Janni Bettin (3 Tore), Joyce Lemke, Hanna Schiebel (2 Tore) und Alina Schulz

20.06.2016

 

Am Ende ist es Platz 2
Trotz Niederlage im Pokalfinale blicken die Storkower D-Junioren auf eine erfolgreiche Saison zurück.
Die Vorzeichen waren gut – nach einer kurzen Schwächeperiode zeigte die Formkurve wieder nach oben und das letzte Spiel in der Meisterrunde gegen den Tabellennachbarn aus Eisenhüttenstadt gewannen die Storkower souverän mit 3:0. Damit war die Vizemeisterschaft gesichert, nun sollte noch ein Sieg im Kreispokalfinale gegen die erste Mannschaft aus Neuenhagen die Saison vergolden.
In der Meisterrunde gab es zuletzt gegen eben jene Neuenhagener eine unerwartete Niederlage, man war also gewarnt. Die Trainer Dirk Thieme und „Matze“ Krüger schworen die Jungs noch einmal ein, und die vielköpfige Fangemeinde feuerte die Mannschaft lautstark an. Dennoch erwischten die Neuenhagener den besseren Start – zuerst tropfte eine verunglückte Flanke hinter dem Storkower
Keeper ins Netz, dann prallte der Ball bei einem Klärungsversuch ins eigene Tor… 0:2 nach 10min. Die
Storkower ließen sich jedoch nicht hängen, langsam aber sicher übernahmen sie die die Kontrolle und folgerichtig erzielten sie noch in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer. Mit 1:2 ging es dann in die Pause. Die 2. Halbzeit war dann ein einziger Sturmlauf der Storkower gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner. Die wenigen Entlastungsangriffe der Neuenhagener wurden abgefangen ohne eine echte Torchance zuzulassen, jedoch fehlte wiederum den Storkower Angriffen meist das letzte
Quäntchen Konsequenz. Und wenn der Ball durch die vielbeinige Abwehr aufs Tor kam, dann waren entweder Torwart oder Pfosten zur Stelle. So blieb es bis zum Schlusspfiff nach spannenden 60min beim 2:1 für Neuenhagen, den Storkowern blieb an diesem Tag nur der undankbare 2. Platz. Auch wenn am Ende dann die ein oder andere Träne floss, insgesamt können die Jungs mit Stolz auf eine großartige Saison zurückschauen. Die Hinrunde in der Kreisliga beendete man auf Platz 1 und
die Hallensaison brachte bei diversen Turnieren neben einem Sieg und 2 zweiten Plätzen vor allem die Hallenkreismeisterschaft! Nun die Vizemeisterschaft in der Kreisliga und das Erreichen des Pokalfinales – Lohn einer geschlossenen Mannschaftsleistung, von den Spielern über die Betreuer bis hin zu den vielen Unterstützern im Hintergrund.
Und genau dieser Zusammenhalt ist es, der bereits jetzt schon Vorfreude auf die nächste Saison aufkommen lässt, denn diese Mannschaft wird in nahezu unveränderter Zusammensetzung weiterspielen - dann allerdings in der C-Jugend.

 

Der Vorstand des SSC bedankt sich bei den D1-Junioren für eine grandiose Saison und wüscht auch für die kommende Saison viel Erfolg!

17.06.2016

 

Kreispokal-Endspiele der C- und D1-Junioren!

 

An diesem Sonntag steigt für die C- und D1-Junioren das große Saisonhighlight. Beide Mannschaften haben es ins Finale des Kreispokals geschafft!

Zunächst geht's um 09:00 Uhr für die C-Junioren gegen den SV Union Booßen.

Um 13:00 Uhr spielen dann die D1-Junioren gegen den FC Neuenhagen.

 

Beide Mannschaften brauchen eure Unterstützung! Kommt also am Sonntag geschlossen nach Klosterdorf (Str. zum Sportplatz 1, 15377 Oberbarnim)!

 

Der gesamt Verein wünscht den Mannschaften viel Erfolg!

16.06.2016

 

Nachholspiel der B-Junioren!
 
Im Spiel gegen Elster Röder wollte die Storkower Mannschaft sich nach den starken Leistungen der letzten Wochen endlich den verdienten Erfolg holen. Auch noch mit Wut im Bauch durch die bittere 1:0-Niederlage im Hinspiel wollten die Jungs alles geben.
Storkow presste von Beginn an den Gegner in die eigene Hälfte. Nach 5 min dann schon die erste Chance der Storkower, die jedoch kläglig vergeben wurde. Immer wieder rollte ein neuer Angriff der Storkower auf das gegnerische Tor zu, doch der Ball wollte irgendwie nicht ins Tor. In der 12. min erlöste dann Tobias „Terrier“ Thamm die Storkower mit dem 1:0. Die Jungs machten immer weiter und ließen dem Gegner nicht viel Raum. Einzig und allein im Abschluss haderte es im Storkower Spiel. Der Torwart der Gäste wurde regelrecht warmgeschossen von den Storkowern. In der 27. min vollendete dann Justin Dittmer einen Angriff zum umjubelten 2:0. Gleicher Torschütze dann auch beim 3:0 nach einer Ecke in der 34. min.
Mit diesem Ergebniss ging es also in die Halbzeit. Vorzuwerfen war den Jungs nur, dass das Spiel nicht schon entschieden war.
In der zweiten Halbzeit machten die Jungs da weiter, wo sie aufgehört haben. Sie schossen weiterhin den Torwort warm. Klare Chancen wurden auch mit Beginn der 2. Halbzeit einfach nicht verwandelt. Durch vollzogene Wechsel auf der Storkower Seite verflachte das Spiel sehr. Storkow versuchte immer wieder das Spiel schnell zu machen. Doch bei einigen war da schon die Luft raus.
Nicht jedoch beim eingewechselten Patrick Bretschneider. Er vollendete nochmal einen Angriff der Storkower in der 61. min zum 4:0. In der 66. min bescherte ein Missverständnis zwischen Cuong Nguyen-Viet und Torwart Thiemo Fey dem Gegner den Ehrentreffer. Doch das sollte nichts mehr bedeuten. Die Storkower verwalteten von da an das Ergebnis und sichern sich somit den 7. Tabellenplatz in der Landesklasse Süd.
 
Fazit, man hat in Stokow eine Jugend, auf die der Verein stolz sein kann. Das bemerkten die Jungs wohl auch beim großen Zuschauerandrang. Nicht zu vergessen, dass sich Männerspieler bereiterklärt haben, die Jungs am Stadionsprecherwagen (Pferdebox) zu unterstützen.
Nochmal an alle anwesenden Fans ein riesen DANKE SCHÖN dafür.
 
Ihr seit alle herzlichst zum letzten Punktspiel dieser Saison am Sonntag eingeladen. Anstoß ist 10:30 und Gegner ist die SG Phönix Wildau.
 
Aufstellung: Thiemo Fey, Felix Brunzel, Oliver Krause, Erik Kupsch (57. min Damian Daniel Hasenoehrl), Tobias Thamm, Leon Gutschke, Cuong Nguyen-Viet, Luca Philipp Grossmann (51. Eike Vogel), Nico Neumann (51.min Enrik Nagel), Justin Dittmer, Moritz Scheuschner (57. Patrick Bretschneider)

15.06.2016

 

B-Junioren auswärts in Lübben!
 
Dieses Wochenende führte der Weg die B-Junioren zur SpG Luckau/Lübben. Trotz der Niederlage in der vergangenen Woche, wollten die Jungs an die starken, gezeigten Leistungen anknüpfen.
Im nicht bei sein von 3 Stammspielern und dem Co-Trainer musste zudem noch ein Fahrer organisiert werden. Tristan Stabeszewschi vom Männerbereich erklärte sich bereit die Jungs damit zu unterstützen.
Beim Spiel dann machten die Jungs da weiter, wo Sie letzte Woche aufgehört hatten. Hinten hielt der 5er Abwehrriegel um Martin Wels dicht und vorne waren die Storkower immer wieder bei Kontern gefährlich. Nach ca 15 min dann auf einmal der Ball im Tor. Doch leider ist Moritz Scheuschner etwas zu übermütig in den Zweikampf mit dem gegnerischen Torwart gegangen, wobei man diese Situation mit den Worten „Kann man pfeifen, muss man aber nicht unbedingt“ betiteln könnte. Trotzdem setzten die Storkower immer gefährliche Nadelstiche in Richtung des gegnerischen Tores. Glück hatten die Gäste auch als nach einer Ecke Felix Brunzel zum Kopf hochstieg und nur das Aluminium das Tor verhinderte. Storkow hätte sich das Tor verdient gehabt.
In der 31. min dann das 1:0 für die Gastgeber. Ein verlorener Ball im Mittefeld und schon stand die Abwehr einmal zu offen. So ging es in die Halbzeitpause. Das Storkower Team schmiedete nochmal einen Plan, wie sie die nächsten 40 min angehen wollen und motivierten sich nochmal für die 2. Halbzeit.
Doch dann der Schock! Storkow kam zu Beginn nicht in die Zweikämpfe und so fiel das 2:0 in der 41. min. Das wäre noch nicht so schlimm gewesen, doch die ersten Minuten verpassten die Storkower komplett. In der 44. min ein bitterer Ballverlust, der vom Gegner mit dem 3:0 bestraft wurde. Somit war auch die Halbzeittaktik über den Haufen geworfen.
Einen kleinen Lichtblick und die späte Belohnung gab es in der 49. min als unser Kapitän Erik Kupsch gut nachsetzte und somit den Abwehrmann und Torwat so störte, dass der Ball vorm Tor dem Storkower vor die Füße fällt.
Doch Lübben/Luckau nutzte in der 51.min wieder eine Unachtsamkeit zur erneuten 4:1-Führung.
Danach stabilisierten sich die Storkower wieder in der Abwehr. Storkow hatte immer wieder gute Ansätze im Offensivspiel, doch der letzte Pass landete nie dort, wo er ankommen sollte.
 
Aufstellung: Thiemo Fey, Felix Brunzel, Patrick Bretschneider (16 min. Marcel Anker), Enrik Nagel, Erik Kupsch, Tobias Thamm, Martin Wels, Eike Vogel, Nico Neumann, Justin Dittmer (51. min Damian Daniel Hasenoehrl), Moritz Scheuschner

14.06.2016

 

2. Männermannschaft siegt und schafft den Klassenerhalt!

 

Durch den 3:1-Erfolg gegen die SG Wiesenau und die gleichzeitige Niederlage von Herzfelde beim Meisterschaftszweiten in Frankfurt, schafft der SSC II auf den letzten Drücker den sicheren Klassenerhalt. Da die zweite Mannschaft aus Strausberg bereits während der Saison abgemeldet wurde und die zweite Vertretung von Stahl Eisenhüttenstadt durch die Fusion einiger Eisenhüttenstädter Verein gezwungen ist, in die Kreisliga abzusteigen, gab es nur noch einen Abstiegsplatz zu vergeben. Mit nun 2 Punkten Vorsprung steht der SSC II auf dem 13. Platz und schafft in der ersten Kreisoberliga-Saison doch noch den Klassenerhalt.

Zum Spiel gibt es wenig zu sagen: Allen Spielern war klar, um was es hier geht. Storkow agierte aus einer enorm sicheren Defensive um Abwehrchef Sascha Tinius heraus. Auf den Flügeln wurden die beiden pfeilschnellen Nico Schorisch und Mateusz Sprohs stets gut eingesetzt und vorne fand Martin Anders ein stückweit zurück zu seiner alten Form. Die Tore fielen immer zu sehr günstigen Zeitpunkten aus Sicht der Storkower. In der 1. Hälfte erzielte Martin Anders die 1:0-Führung und so ging es in die Pause. Nach einer kurzen Drangphase des Gegners erzielte Patrick Wach das 2:0 per Lupfer. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste durch Toptorjäger Martin Greiner wurde es nochmal gefährlich. Es gab nun viele Zweikämpfe und Nickligkeiten, denn auch Wiesenau wollte nicht verlieren. Kurz vor Schluss dann die Erlösung. Martin Anders frei vor dem Tor, dann ein Schuss an den Fuß des Keepers und der Ball senkt sich ins lange Eck zum 3:1-Endstand!

Jubel brach nach dem Spiel trotzdem nicht sofort aus, schließlich wusste niemand, wie in Frankfurt gespielt wurde. Zwischendurch zwar ein Anruf eines Fans nach Frankfurt mit der Info, dass Frankfurt 3:0 gewonnen hätte. Doch niemand wollte dem Braten trauen. Dann die Gewissheit: Niederlage für Herzfelde und somit Klassenerhalt!

13.06.2016

 

Kaufland-KIDS CUP 2016 war ein großer Erfolg!

Nun war es endlich so weit, vom 10.06.2016 bis zum 12.06.2016 nahmen unsere E-Juniorinnen vom Storkower SC am Kaufland-KIDS CUP 2016 teil. Durch das Voting der Eltern, Spieler, Verein und der Stadt Storkow, hatten unsere Mädels 1133 Stimmen gesammt und konnten sich Rang 8 und somit die Teilnahme sichern. Denn die Ausschreibung hieß, dass nur die ersten 16 Mannschaften der Mädchen und die ersten 16 Mannschaften der Jungen können teinehmen.

Am 10.06.2016 um 9 Uhr hieß es dann für 10 Mädchen und 3 Trainer/Betreuer einsteigen und auf nach Frankfurt/Main, denn hier wurde dieses große Turnier, dass gleichzeitig als kleine Europameisterschaft lief, ausgetragen.

Die Aufregung war bei allen sehr groß, um 15 Uhr rtafen alle in Frankfurt/Main auf dem Gelände der Commerzbank Arena ein, hier wurden wir vom Coach, der uns die drei Tage zur Seite stand, empfangen. Wir bezogen das Mannschaftszelt, erhielten unsere Trikots und noch einige andere Geschenke. Anschließend führte uns unser Coach (ehemaliger Fussballprofi) durch das Gelände der Commerzbank Arena, es war schon sehr beeindruckend und die Aufregung stieg immer mehr.

Am Samstag ab 10 Uhr ging es dann endlich los, alle Mannschaften wurden vorgestellt und mussten einmarschieren, wir liefen als Ukraine auf. Nach dem Singen der Nationalhymne, war der Kaufland-KIDS CUP 2016 eröffnet.

Es wurde auf 8 Plätzen gespielt, in 4 Gruppen bei den Mädchen und 4 Gruppen bei den Jungen, ein Spiel lief 12 min., Spiestärke 6 zu 1. Wir waren in Gruppe D mit Polen (SV Blau-Gelb Frankfurt/Main II), Portugal (SPVGG Stuttgart Ost) und Spanien (SPVGG Steinkirchen).

Alle drei Gruppenspiele wurden gewonnen, 9 Punkte, 6:0 Tore, damit hatten wir uns das Viertelfinale gesichert. Beim Viertelfinalspiel gegen die Schweiz (1.FC Lübars), hatten wir es mit sehr großen Spielerinnen zu tun, spielerisch waren unsere Mädels stärker, aber durch einen kleinen Fehler in der Abwehr, verloren wir dieses wichtige Spiel mit 0:1. Schade, unsere Mädels haben sich bis dahin sehr stark gezeigt und Respekt verschafft. Dann stand noch ein Spiel auf dem Programm, dass gewonnen werden musste, um am Sonntag noch um Platz 5 zu spielen. Mit 3:0 wurde gegen Österreich (SV Berghofen Dortmund) gewonnen, da war bei allen die Freude groß.

Am Sonntag spielt dass Wetter nicht mehr mit, es regnete sehr stark, aber die Mädels ließen sich davon nicht abschrecken ud machten den 5. Platz perfekt und siegten mit 3:0 gegen Spanien.

Leider musste die große Siegerehrung nach drinnen verlegt werden.

Wir können nur sagen, es war ein klasse Turnier, die Mädels haben tolle Spiele geboten und haben vom Fussballprofi Lob erhalten. Die Trainer/Betreuer - Thomas Maletzki, Gordon Stiemert und Ilona Hummel - sagen im Nachhinein, dass sie alles richtig gemacht haben.

 

Im Namen der Mädels, Trainer/Betreuer und Eltern möchten wir uns bei Friki, dem Behindertenfahrdienst Jarzina, der Allianz-Vertretung Heising und BLB Werbung Busam bedanken, die uns mit einem Scheck (500 Euro) ausgestattet hatten, um mit den Kindern sicher nach Frankfurt/Main zu fahren.

 

Mit dabei: Tor Alina Elser-, Nele Wulff (1 Tor), Annika Hohaus, Constanze Langer (2 Tore), Zoe Lüdecke, Magdalena Markgraf, Melanie Langer, Marischka Christoph, Madleen Gippner (4 Tore), Marike Dommasch (4 Tore)

12.06.2016

 

Hallo liebe SSC - GEMEINDE.
Nach einem unheimlich tollen Saisonabschluss am gestrigen Tag wollen wir hier nochmal alles ergebnistechnische zusammenfassen:
Die 1. siegte gegen Guben mit 1:0 durch ein Tor von unserem Kapitän Matti Neubert. Damit heißt es am Ende der ersten Landesliga-Saison Platz 13 mit 32 Punkten und der sichere Klassenerhalt.
Die 2. siegte gegen Wiesenau mit 3:1. Durch die gleichzeitige Niederlage von Herzfelde und den feststehenden Absteigern Strausberg II und Stahl Eisenhüttenstadt II schafft auch die 2. in der ersten Kreisoberliga-Saison den Klassenerhalt.
Die 3. verliert mit 2:4 gegen Bad Saarow II und schließt die Saison auf einem starken 2. Platz ab. Besonderes Highlight: Ronny Teetz holt mit 42 Toren die Torjägerkanone!

Wir danken allen 3 o.g. Mannschaften sowie unseren Fans und Zuschauern für die vergangene Saison. Jeder Einzelne hat zu diesem tollen Ergebnis beigetragen und wir können daher selbstbewusst und gestärkt in die neue Saison starten. Doch bis dahin wünschen wir euch allen eine schöne Sommerpause! Bis dahin,

Euer Vorstand des SSC!

PS: Weitere Infos zu den Spielen und auch zum Abschlussfest des SSC folgen noch.

07.06.2016

 

Storkower D-Mädchen auf Platz 2 bei den Jungs!

 

Mit dem siebten Sieg in der Platzierungsrunde Süd konnten sich die Mädchen vom Storkower SC am Wochenende im vereinsinternen Duell gegen die Jungs der D2 den 2.Platz sichern. Bei hochsommerlichen Temperaturen traten die beiden Storkower Mannschaften am letzten Sonntag in Alt-Stahnsdorf gegeneinander an. Die D2-Jungs mussten ohne Auswechselspieler antreten. In der ersten Halbzeit taten sich die Mädchen noch schwer, konnten aber durch Tore von Hanna Schiebel, Janni Bettin und Luise Bauer mit 3:0 in die Pause gehen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit musste der Trainer der D2 Jungs auf Grund der Hitze und Verletzung zwei Spieler aus dem Spiel nehmen. Die Mädchen reduzierten auch ihre Mannschaft um zwei Spieler so dass beide Mannschaften nur noch fünf Feldspieler auf dem Platz hatten. Dies kam den Mädchen entgegen, da sie viel mehr Platz hatten, um den Ball laufen zu lassen. Mit vier Toren von Janni Bettin, 2 Toren von Hanna Schiebel und jeweils einem Tor von Luise Bauer und Jolie Halka in der zweiten Halbzeit wurde dieses Spiel mit 11:0 gewonnen.

Die Mädchen haben den Ausflug in die Liga der Jungs mit tollen Spielen gerechtfertigt. Zum Start dieser Saison waren sie noch nicht sicher, ob die Mädchen dort bestehen können. In der Platzierungsrunde mussten sie sich nur dem SV Tauche (ungeschlagen auf Platz 1) mit 1:2 geschlagen geben. Dies war ein tolles Spiel zweier starker Mannschaften. Es wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Die Storkower Mädchen haben in acht Spielen nur 8 Gegentreffer hinnehmen müssen, so wenig wie keine andere Mannschaft. Das zeigt, dass sie meistens in der Lage waren, die Angriffe der Jungs zu unterbinden. Wenn sie noch lernen ihre Torchancen besser zu nutzen, ist sicher noch mehr drin. Das Team wird in der nächsten Saison wieder in der Jungsliga starten und wer weiß, vielleicht ist ja noch mehr möglich!

 

Wir wünschen den beiden Mannschaften für die kommende Saison viel Erfolg!

 

Der Vorstand des SSC!

06.06.2016

 

Erfolgreicher Abschluss der Heimspielsaison!

Im letzten Heimspiel der Saison wollte der Gastgeber natürlich als Sieger vom Platz gehen und möglichst ihren Torjäger Ronny Teetz so oft wie möglich in Szene setzen. Dies gelang auch sehr gut. Nach 15 Minuten schnürrte Ronny einen Hattrick und legte auch noch einen Treffer hinterher. Storkow spielte an diesem Samstag wirklich ansehnlichen Kombinationsfussball, womit der Gast aus Reitwein nie wirklich zurecht kam. Zur Pause führte man bereits 6:0.

Dem Wetter wohl etwas geschuldet, spielten die Jungs aus Storkow danach etwas ruhiger. Die Gäste machten ihren Ehrentreffer, der unhaltbar abgefälscht wurde. Zum Schluss konnten noch drei Treffer draufgelegt werden, die alle sehr gut herausgespielt wurden. Es war ein hoch verdienter Sieg des Gastgebers und nun heißt es hoffen, dass der Kontrahent aus Trebnitz in der kommenden Woche doch noch Federn lässt.

Toptorschütze Ronny Teetz erzielte übringens insgesamt 5 Tore an diesem Tag und steht mit nun 40 Treffern an der Spitze der Torjägerliste. Sein Rivale aus Trebnitz traf bislang 3mal weniger.

05.06.2016

 

Die Ergebnisse vom Wochenende:

 

Freitag:

AK 40 I vs. Schöneiche I 0:6

 

Samstag:
D2 vs. D-Mädchen 0:11

E2 vs. Schöneiche III 2:1
Luckenwalde vs. B1 4:0
EFC Stahl II vs. SSC II 3:0 (Kreisoberliga)
Neuenhagen vs. D1 5:3
Lübben vs. SSC 7:1 (Landesliga)
SSC III vs. Reitwein 9:1 (Kreisklasse)

 

Sonntag:
F1 vs. Reichenwalde 9:3
E1 vs. JFV Eisenhüttenstadt 4:5

B-Mädchen vs. Ludwigsfelde 9:0
Erkner vs. C1 3:1

03.06.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Freitag:

19:30 Uhr, AK 40 I vs. Schöneiche I

 

Samstag:
10:00 Uhr, D2 vs. D-Mädchen

10:00 Uhr, E2 vs. Schöneiche III
10:30 Uhr, Luckenwalde vs. B1
12:30 Uhr, EFC Stahl II vs. SSC II (Kreisoberliga)
13:30 Uhr, Neuenhagen vs. D1
15:00 Uhr, Lübben vs. SSC (Landesliga)
15:00 Uhr, SSC III vs. Reitwein (Kreisklasse)

 

Sonntag:
10:00 Uhr, F1 vs. Reichenwalde
10:30 Uhr, E1 vs. JFV Eisenhüttenstadt

13:00 Uhr, B-Mädchen vs. Ludwigsfelde
15:00 Uhr, Erkner vs. C1

 

Hinweis: Alle Spiele der Jugendmannschaften finden auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf statt (Ausnahme bildet die F1). Die Spiele der Männermannschaften und der F1 finden auf dem Sportplatz in Storkow statt.

 

An allen Spieltagen sorgen unsere Sportlerklausen-Betreiber auf beiden Sportplätzen für die kulinarische Versorgung.

02.06.2016

 

Erfolge auch unter der Woche!

 

Heute Nachmittag konnten wir auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf sehen, dass unsere Teams nicht nur am Wochenende Siege einfahren können. Mit den Erfolgen der D-Mädchen (6:2 gegen Borussia Fürstenwalde) und der D2 (4:0 gegen Pneumant Fürstenwalde II) ging ein schöner Nachmittag zu Ende.

Morgen startet dann die Vorbereitung auf das Wochenende mit der Partie der AK 40 I gegen Schöneiche I auf dem Sportplatz in Storkow (Anstoß: 19:30 Uhr).

01.06.2016

 

E2 verliert zu Hause gegen Preußen Beeskow!

 

Unsere E2-Mannschaft um Trainer Harald Kühn verlor am gestrigen Nachmittag deutlich mit 2:8 gegen die Preußen aus Bad Saarow.

29.05.2016

 

Die Ergebnisse vom Wochenende:

 

Samstag:
Petershagen/Eggersdorf vs. E1 4:2
Erkner II vs. D1 2:3
E1-Mädchen vs. Turbine Potsdam 1:9
Erkner III vs. F1 2:7
SSC II vs. Buckow/Waldsieversdorf 1:5
E2-Mädchen vs. Brandenburg 2:4
Gießmannsdorf vs. B-Mädchen 5:1

 

Sonntag:
AK 40 II vs. Schöneiche II 4:0
Briesen vs. AK 40 I 5:1
D-Mädchen vs. Beeskow 3:0
Borussia Fürstenwalde vs. SSC III 1:5
C-Junioren vs. Booßen 0:0
SSC vs. Brieske/Senftenberg 0:4

27.05.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Samstag:
09:00 Uhr, Petershagen-Eggersdorf vs. E1
09:00 Uhr, Erkner II vs. D1
10:00 Uhr, E1-Mädchen vs. Turbine Potsdam
12:30 Uhr, SSC II vs. Buckow/Waldsieversdorf
13:00 Uhr, Erkner III vs. F1
14:00 Uhr, E2-Mädchen vs. Brandenburg
14:00 Uhr, Gießmannsdorf vs. B-Mädchen

 

Sonntag:
10:00 Uhr, Briesen vs. AK 40 I
10:00 Uhr, AK 40 II vs. Schöneiche II
10:00 Uhr, D-Mädchen vs. Beeskow
11:30 Uhr, Borussia Fürstenwalde vs. SSC III
12:00 Uhr, C-Junioren vs. Booßen
15:00 Uhr, SSC vs. Brieske/Senftenberg

22.05.2016

 

Die Ergebnisse vom Wochenende:

 

Freitag:

B-Mädchen vs. Heideseer SV 3:2

 

Samstag:

Beeskow vs. E1 5:1

E1-Mädchen vs. Turbine Potsdam 2:5 (Kreispokal)

D1 vs. Wriezen 4:1

Glienick/Zossen vs. B1 6:1

Erkner II vs. SSC II 6:0

Erkner vs SSC 2:0

 

Sonntag:

Woltersdorf II vs. E2 4:14

Brandenburg vs. E2-Mädchen 6:1 (Kreispokal)

AK 40 I vs. Petersdorf 4:1

AK 40 II vs. Hangelsberg 4:0

F1 vs. Hangelsberg 3:7

C1 vs. Hennickendorf/Rehfelde 6:2

Reichenwalde vs. D-Mädchen 2:3

SSC III vs. Woltersdorf II 4:2

20.05.2016

 

Nach den letzten 2 zumeist freien Fußball-Wochenenden für euch nun die Termine für das anstehende Wochenende:

 

Freitag:

18:00 Uhr, B-Mädchen vs. Heideseer SV

 

Samstag:

09:30 Uhr, Beeskow vs. E1

10:00 Uhr, E1-Mädchen vs. Turbine Potsdam (Kreispokal)

10:00 Uhr, D1 vs. Wriezen

10:00 Uhr, Beeskow vs. D2

10:30 Uhr, Glienick/Zossen vs. B1

12:30 Uhr, Erkner II vs. SSC II

15:00 Uhr, Erkner vs SSC

 

Sonntag:

09:00 Uhr, Woltersdorf II vs. E2

10:00 Uhr, Brandenburg vs. E2-Mädchen (Kreispokal)

10:00 Uhr, AK 40 I vs. Petersdorf

10:00 Uhr, AK 40 II vs. Hangelsberg

10:00 Uhr, F1 vs. Hangelsberg

12:00 Uhr, C1 vs. Hennickendorf/Rehfelde

12:00 Uhr, Reichenwalde vs. D-Mädchen

14:00 Uhr, SSC III vs. Woltersdorf II

 

Ihr seht, dass an diesem Wochenende wieder ordentlich was los ist. Die Highlights sind sicher die Halbfinals der E-Mädchen, das Spiel unserer 1. in Erkner (Derby), das Spiel der C-Junioren gegen den 3. der Meisterrunde und das Spitzenspiel der Kreisklasse.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

19.05.2016

 

Nachtrag zur Austragung der AOK-Landespokal-Endspiele inkl. Danksagung!

 

Am vergangenen Pfingstsonntag richtete der Storkower SC die Finalspiele des Landespokals der A-, B- und C-Junioren aus. In allen 3 Endspielen war der FC Energie Cottbus vertreten und konnte sich auch 3x mal zum Titelträger krönen. Bei den C-Junioren setzten sich die Jungs aus der Lausitz gegen die SG Birkenwerder/Bergfelde klar mit 10:0 durch. Bei der nächstälteren Spielklasse kam es für die Cottbuser zum Duell mit der SG Phönix Wildau. Auch hier siegten die Favoriten souverän mit 6:0. Das mit der größten Spannung erwartete Duell bei den A-Junioren zwischen Energie und der SG Groß Gaglow war zugleich das spannendste Spiel. Trotz der 3 Spielklassen Unterschied zwischen den Bundesligisten aus Cottbus und den Landesklasse-Vertretern aus Groß Gaglow konnten die Favoriten zunächst nicht viel gegen die defensiv gut aufgestellten Gaglower erreichen. Und so stand es zur Hälfte lediglich 2:0, wobei das zweite Tor erst kurz vor der Pause fiel und die Gaglower zuvor sogar den Ausgleich auf dem Fuß hatten. Am Ende erhöhten die Jungs aus Cottbus das Ergebnis standesgemäß auf 5:0. Besonders schön war zu sehen, dass nach dem Spiel beide Mannschaften ihren Erfolg feierten und keine Anfeindungen stattfanden.

 

Zur Ausrichtung dieses Events hatte sich der SSC beworben und nach dem Zuschlag in Sascha Tinius (Jugendobmann) einen genialen Organisator gefunden. Auf diesem Weg nochmal ein großes Dankeschön an Sascha für seine tolle Arbeit. Zudem bedankt sich der SSC bei Torsten Pirke und dessen Team für die sehr gute kulinarische Versorgung an diesem Tag. Nicht nur die Zuschauer und Verantwortlichen des FLB waren von der Versorgung angetan, sondern auch die Spieler und Schiedsrichter, welche von Torsten mit genügend Obst und Getränken versorgt wurden. Ein weiterer Dank geht an Getränke Hoffmann und die Sparkasse Oder-Spree, welche uns ebenfalls bei der Ausrichtung des mit mehr als 1000 anwesenden Sportbegeisterteten Events unterstützten. Zudem danken wir Stefan Schrobbach (DJ) und Daniel Zock, welche durch ihre Zuarbeit für die richtige musikalische Untermalung bzw. notwendige Technik für unseren Stadionsprecher (Stefan Schrobbach) und für einen Zeitvertreib der Kleinsten mittels einer Hüpfburg (Daniel Zock) sorgten. Abschließend geht unser Dank an unseren Stadionsprecher, Steffen Rippin, und die vielen fleißigen Helfer des Vereins, die an diesem Tag u.a. für die Organisation der Parkplätze, die Reinigung der Gebäude und Plätze und die Sicherheit auf dem Gelände sorgten.

 

Wir hoffen, allen Anwesenden einen schönen Tag bereitet zu haben und sehen einer weiteren Bewerbung zur Austragung weiterer Pokal-Endspiele positiv entgegen. Bis dahin!

 

Der Vorstand des SSC!

18.05.2016

 

D1 siegt knapp, aber verdient!

 

Am gestrigen Vormittag (die Kinder hatten schulfrei) siegte die von Dirk Thieme und Matze Krüger trainierte D1 knapp mit 3:2 gegen die TSG Rot-Weiß Fredersdorf/Vogelsdorf. Bereits vor der Pause erzielten 2x Malte Thieme und Ilyas Heuer die Storkower Tore. Mit einem eigentlich beruhigenden 3:0 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen jedoch 2 schnelle Tore zu erzielen, sodass doch nochmal spannend wurde. Letztlich hielt jedoch der kappe Vorsprung und 3 Punkte waren in Sack und Tüten.

Nun geht für die Jungs am kommenden Wochenende erneut zu Hause gegen Blau-Weiß Wriezen. Anstoß ist am Samstag um 10:00 Uhr auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf.

17.05.2016

 

Aufruf zur Kleider- und Schuhspende:

 

Einigen ist es sicher schon aufgefallen. Seit kurzem trainieren in unserem Verein einige Flüchtlinge und Asylbewerber. Derzeit gestaltet sich das Training jedoch mehr als schwierig. Hintergrund bildet der Mangel an geeigneten Trainingssachen, insbesondere Fußballschuhen. Wir rufen daher alle dazu auf, eure Kleiderschränke durchzusehen, ob ihr noch Trainingssachen (vor allem kurze Hosen und T-Shirts) und gut zu tragende Fußballschuhe habt. Benötigt werden die Schuhgrößen 40-46 und Textilgrößen S-XL. Die Sachen können dienstags und mittwochs auf dem Sportplatz Storkow bei den jeweiligen Trainern abgegeben werden.

16.05.2016

 

Mini-EM als Trainingslager

Die Storkower D-Junioren zu Gast in Bremen bei der Mini-EM der Ballfreunde

Ein Fussballevent der besonderen Art fand am Himmelfahrtswochenende in Bremen statt: Über 60 Jugend-Mannschaften aus dem überwiegend norddeutschen Raum spielten jeweils in ihrer Altersklasse eine Mini-EM aus – jede Mannschaft repräsentierte dabei einen realen EM Teilnehmer.
Die Storkower D-Junioren traten dabei für Belgien in der Klasse U13 an.
Das Turnier begann am Freitag mit der feierlichen Eröffnung: zu den Klängen der entsprechenden Nationalhymnen liefen die Mannschaften ins Stadion, wobei jede „ihr“ Land mit entsprechenden Trikots und/oder landestypischen Accessoires wirklich gelungen darstellte. Im Anschluss startete die Vorrunde mit den ersten Spielen.

Die Storkower, die erst Samstag früh zum ersten Mal spielten, hatten es in ihrer Vorrunden-Gruppe mit Russland, Island, Wales und Irland zu tun, hinter denen sich Mannschaften aus Richrath, Fuhlenbrock, Hüllstede und Farmsen (Hamburg) verbargen. Im Gegensatz zum Halbfeld des normalen Ligabetriebes spielte man hier einmal 24min auf einem größeren Feld zwischen den beiden Strafraumgrenzen und mit 2 Spielern mehr. „Unter diesen Bedingungen ist die Anzahl der Spiele in so kurzem Zeitraum für uns eine echte Herausforderung“, bekräftig „Matze“ Krüger, einer der Trainer. Die Storkower kamen mit den veränderten Gegebenheiten aber gut zurecht und besiegten im Auftaktspiel Russland souverän mit 3:0. Als jedoch das nächste Spiel gegen ausgeruhte Waliser nur eine halbe Stunde später angepfiffen wurde, waren die Beine spürbar schwerer, und am Ende stand eine 1:2 Niederlage. Gegen Island fand man dann wieder in die alte Spur zurück und gewann sehr deutlich mit 6:0. Nun also das entscheidende vierte Match gegen die technisch und körperlich überlegenen Iren, die bis dahin alle Spiele ohne Gegentor gewonnen hatten. Nach respektvollem Abtasten übernahmen die Iren zunehmend die Kontrolle, und trotz großem Einsatz und Anschlusstreffer konnten die Storkower die 2. Niederlage nicht verhindern (1:2). Das Erreichen einer der ersten beiden Tabellenplätze hing nun vom Ausgang des Spiels Russland gegen Wales ab, welches die Waliser in wirklich letzter Sekunde mit 1:0 für sich entscheiden konnten – damit war Wales hinter Irland Gruppenzweiter und für die nächste Runde qualifiziert, für Storkow blieb die Platzierungsrunde am Sonntag. Den somit freien Nachmittag verbrachten alle gemeinsam in Bremen, wo bei den „Stadtmusikanten“ und einem Eis an der Weserpromenade Frustabbau betrieben wurde.

Die Sonntagsspiele wurden dann eher als eine Trainingsmöglichkeit gesehen, sich mit unbekannten Mannschaften zu messen und vielleicht auch mal das ein oder andere auszuprobieren, ohne dass es wesentliche Konsequenzen hat. Die mitgereisten Eltern organisierten wie schon tags zuvor ein reichhaltiges Kuchen- und Getränkebuffet am Spielfeldrand, das Trainergespann schwor die Mannschaft noch einmal ein. Beide Spiele, sowohl gegen Polen als auch gegen Schweden entwickelten sich jedoch sehr zäh und gingen schließlich knapp verloren - letztendlich fehlte allen der wirkliche Wille das letzte aus sich herauszuholen. Dennoch, „die Jungs haben hier wertvolle Erfahrungen sowohl für die noch laufende Saison, aber auch schon für das nächste Jahr sammeln können“, ist sich Trainer Dirk Thieme sicher. Das Fazit des Trainergespanns fällt insgesamt positiv aus, wobei neben den fussballerischen Leistungen auch die Logistik erwähnt werden muss – sei es der Verein und die Stadt Storkow, die ihre Fahrzeuge dem 25 Köpfe starken Team jeweils kostenlos zur Verfügung stellten, seien es die Eltern, die nicht nur die Fahrer, sondern auch die notwendige Verpflegung sicher stellten und vor Ort sogar physiotherapeutische Aufgaben übernahmen, seien es die Sponsoren Tom Heyner und Lutz Pielicke, die einen Großteil der Fahrtkosten trugen… So war es für alle ein unvergessliches Erlebnis und Motivation dies durchaus zu wiederholen.

10.05.2016

 

Ankündigung:

 

Am kommenden Pfingstsonntag präsentiert der SSC die AOK-Landespokal-Endspiele der A-, B- und C-Junioren. Alle wichtigen Infos findet ihr auf dem beigefügten Plakat!

 

09.05.2016

 

Storkows Reserve gelingt wichtiger Sieg!

 

Damit hätten wohl die wenigsten gerechnet: Unsere zweite Mannschaft siegt zu Hause gegen den Tabellendritten aus Frankfurt und das, obwohl die Vorzeichen erneut mehr als schlecht standen. Mit nur 11 Mann gegen ein Spitzenteam der Liga etwas zählbares zu holen, war vor dem Spiel nicht einmal den größten Optimisten zu entlocken.

Die Storkower hatten sich vorgenommen, aus einer gesicherten Defensive den Gegner durch die eigenen schnellen Außenspieler (Marc Ewler und Steven Pulla) unter Druck zu setzen. Dies gelang in der ersten Hälfte so gut, dass das Team um Kapitän Diego Krause nach Toren von Marc Ewler und Denny Zühlke mit 3:0 in die Pause ging. Nach dem Wechsel war dann jedoch fast ausschließlich Frankfurt am Ball und die Storkower konzentrierten sich auf das Verteidigen. Mitte der 2. Hälfte gelangen den Gästen dann 2 schnelle Tore und einige glaubten bereits an die Wende in diesem Spiel. Doch durch den Anschlusstreffer noch mehr motiviert, verteidigten unserse Jungs mit allem, was sie hatten. Kurz vor Schluss gab es sogar mehrmals für den SSC die Möglichkeit zur Entscheidung des Spiels, doch wurden die Chancen teilweise fahrlässig vergeben. Trotzdessen stand am Ende ein knapper Erfolg und 3 wichtige Punkte gegen den Abstieg. Vor dem Hintergrund, dass auch Herzfelde sein Spiel gewinnen konnte, liegen nun 3 Mannschaften (SSC II, Herzfelde & Stahl Ehst. II) mit 21 gleichauf am Tabellenende. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende geht es am 21.05.2016 zum Derby nach Erkner. Anstoß: 12:30 Uhr

08.05.2016

 

Die Ergebnisse vom Sonntag:

 

SSC III vs. Diedersdorf II 16:0

07.05.2016

 

Die Ergebnisse vom Samstag:

 

B1 vs. Lausitz Forst abg.

E1-Mädchen vs. E2-Mädchen 1:1

SSC II vs. Union Frankfurt 3:2

SSC vs. Cottbus-Ströbitz 1:1

06.05.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Samstag:
10:00 Uhr, B1 vs. Lausitz Forst
10:00 Uhr, E1-Mädchen vs E2-Mädchen
12:30 Uhr, SSC II vs. Union Frankfurt
15:00 Uhr, SSC vs. Cottbus-Ströbitz

 

Sonntag:
14:00 Uhr, SSC III vs. Diedersdorf II

05.05.2016

 

Der SSC wünscht allen Männern einen schönen Feiertag und allen Frauen viel Geduld mit den zu Hause ankommenden Männern!

03.05.2016

 

C-Junioren machen es den D1-Junioren nach!

Nach dem am vergangenen Sonntag bereits unsere D1-Junioren in einem hart umkämpften Spiel in das Finale des Kreispokals eingezogen sind, konnten auch unsere C-Junioren dieses Ziel erreichen.

Die von Timo Leuschner trainierten Jungs mussten in der Halbfinalbegegnung auswärts bei der SpG Müllrose/Groß Lindow antreten. Bereits im Vorfeld war klar, dass dies ein enges Spiel werden wird. Denn am 3. Spieltag der Meisterrunde gab es diese Partie bereits und am Ende siegten die Jungs aus Müllrose/Groß Lindow mit 2:1.

Vielleicht durch diesen Umstand besonders motiviert, startete unser Team hoch motiviert und konnte bereits nach 6 Min. das erste Mal jubeln. Jascha Darimont erzielte die Führung, welche auch bis zur Halbzeitpause Bestand hatte. Auch nach dem Seitenwechsel erwischten die C-Junioren des SSC den besseren Start und konnten durch Felix Stockfisch in der 41. Min. auf 2:0 erhöhen. Letztlich verwaltete die Mannschaft das Ergebnis gekonnt und jubelte nach Abpfiff zu Recht über den Finaleinzug.

Nun stehen 2 Mannschaften des SSC im Finale des Kreispokals in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Die Finalspiele werden am 19.06.2016 in Klosterdorf ausgetragen. Gegner der C-Junioren ist dann der SV Union Booßen.

 

Aufstellung SSC: Tor - Sascha Schulga; Merlin Brandner, Marvin Gutsche, Valentin Trauer, Jascha Darimont, Felix Stockfisch, Alexander Gräbner, Max Sammer, Malte Fischer, Lars Flachsenberger, Lukas Kobert

02.05.2016

 

Die D-Junioren des Storkower SC ziehen nach großem Kampf ins Finale des Kreispokals ein!
Bereits im Vorfeld ließen die blendenden äußeren Rahmenbedingungen in Storkow (Alt Stahnsdorf) auf ein gutklassiges und spannendes Halbfinale im Kreispokal der D-Jugend hoffen – immerhin standen sich hier mit dem Storkower SC und dem 1.FC Frankfurt/ Oder III der derzeit 4. sowie der Führende der Kreisliga-Meisterrunde gegenüber. Die bisherigen Duelle in der laufenden Saison konnten die Frankfurter meistens für sich entscheiden, was für die Storkower allerdings noch zusätzliche Motivation war. Dementsprechend engagiert gingen sie ins Spiel und nach nicht mal 4 Min. erzielt Ilyas Heuer nach einem schönen Spielzug das schnelle 1:0. Die Antwort der Frankfurter ließ jedoch nicht lang auf sich warten und nach einem satten Schuss in den Winkel aus kurzer Distanz
steht es bereits nur 3 Min. später 1:1.
Die Storkower schien dieser Ausgleich jedoch mehr anzuspornen, denn nach und nach verlagerte sich das Spiel nun in die Frankfurter Hälfte. In der 13. Minute war es dann Malte Thieme, der mit einem Distanzschuss den Frankfurter Keeper überwand. Den Jubel noch im Ohr holten die Storkower zum Doppelschlag aus: nur 2 Min. später nutzte Klaudjo Alla eine kleine Unachtsamkeit der Frankfurter
Abwehr zum 3:1. Als wiederum Malte Thieme, angetrieben von den zahlreichen Fans und der Aussicht auf eine kleine Vorentscheidung, in der 19. Minute sogar zum 4:1 trifft, spricht alles für einen klaren Storkower Erfolg. Bis zum Ende der Halbzeit kann jedoch keines der beiden Teams noch etwas Zählbares verbuchen, und so geht es mit diesem Stand in die Pause.
Mit Anpfiff von Hälfte zwei ändert sich das Bild – die Frankfurter, nun viel engagierter und bissiger, zeigen, warum sie bislang ungeschlagen die Kreisliga-Meisterrunde anführen. Das Geschehen verlagert sich zusehends vor das Storkower Tor, wo die Abwehr um Leon Augstein sogleich alle Hände voll zu tun hat die Frankfurter Angriffe abzuwehren. Es ist ein gewonnener Zweikampf, der den
Frankfurtern eine kurzzeitige Überzahlsituation ermöglicht, aus der heraus Robbie Bresch in der 35. Min. frei zum Schuss kommt. Der Storkower Torhüter ist geschlagen und es steht nur noch 4:2. Die Frankfurter Angriffe nehmen an Intensität zu und quasi folgerichtig fällt nur 3 Min. später der Anschlusstreffer durch Maximilian Liersch. „In diesem kritischen Moment hat meine Mannschaft einen tollen Charakter bewiesen“, freut sich Storkows Trainer Dirk Thieme. In der Tat, die Storkower stämmen sich dem drohenden Ausgleich mit viel Einsatz entgegen, eigene Chancen sorgen nun immer wieder für Entlastung. Mit zunehmender Spieldauer schwinden jedoch auf beiden Seiten die Kräfte. Die Abschlüsse werden unkonzentrierter, der Kampf steht im Vordergrund, und die Nerven der
Trainer und Fans sind zum Zerreißen gespannt. Das Spiel wogt hin und her, dennoch gelingt es in den verbleibenden 22 Min. keinem der beiden Teams mehr den Ball in das gegnerische Tor zu befördern. So sind es schließlich die Storkower, die sich bei Abpfiff jubelnd in die Arme fallen und dank dieses 4:3 Erfolges nun im Pokalfinale stehen. Dort treffen sie auf die 1. Mannschaft aus Neuenhagen, die sich gegen Eisenhüttenstadt 3:2 n.E durchsetzen konnte.

(Bericht von: Axel Kussicke)

02.05.2016

 

Storkower D-Mädchen spielen starkes Turnier !

Am Samstag folgten die Storkower D-Mädchen einer Einladung des VFB Fünfeichen zum Jugend-Cup der D-Junioren. Um den Sieg spielten 10 Mannschaften in zwei 5er Gruppen. Die Spielzeit betrug 12 Minuten. Dies war die erste Einladung zu einem Turnier der Jungs, darüber haben sich der Trainer und die Mädchen sehr gefreut!

Im ersten Gruppenspiel hieß der Gegner SV Preussen Beeskow. Da sich die Mädchen beim Warmmachen einige dumme Sprüche von den Jungs wie „die können ja sogar den Ball annehmen“ anhören mussten, wollten sie zeigen, was sie drauf haben. Sie gaben gleich Vollgas und ließen die Beeskower Jungs in keiner Phase der Partie ins Spiel kommen. Durch zwei Tore von Hanna Schiebel und je 1 Tor von Jolie Halka und Joanna Füchsel konnte dieses Spiel mit 4:0 gewonnen werden. In diesem Spiel konnten die Mädchen eindrucksvoll zeigen, dass sie mehr können, als nur den Ball anzunehmen. Die nächsten drei Gruppenspiele gegen die Oderkicker, SV Tauche und dem Gastgeber Fünfeichen endeten jeweils 0:0. Damit sicherten sich die Storkowerinnen den zweiten Platz in ihrer Gruppe und damit den Einzug in das Halbfinale.

Dort wartete Union Frankfurt, die in ihrer Gruppe alle Spiele deutlich gewinnen konnten. In dieses Spiel gingen die Mädchen mit zuviel Respekt vor dem Gegner. Was zur Folge hatte, dass sie nach 30 Sekunden durch einen dummen Fehler mit 0:1 in Rückstand gerieten. In den nächsten 6 Minuten fanden sie nicht ins Spiel und konzentrierten sich auf das Verteidigen. Im weiteren Verlauf fing sich die Mannschaft und kam auch selbst zu Möglichkeiten. Doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Mit dem Schlusspfiff konnten die Frankfurter noch auf 0:2 erhöhen. Zu diesem Spiel wäre noch anzumerken, dass die Frankfurter mit übertriebener Härte zu werke gingen. Ein Spieler trug Schuhe mit Alustollen, die im Jugendbereich verboten sind und verletzte damit zwei unserer Spielerinnen. Zum Abschluss des Turniers spielten die Mädchen gegen den FV Erkner um den dritten Platz. Hier hieß es das letzte Spiel zu vergessen und nochmal beherzt aufzuspielen. Das haben die Storkowerinnen dann auch prima gemacht. Sie ließen hinten nichts zu und machten das Spiel. Hanna Schiebel gelang dann der Siegtreffer zum 1:0. Mit dem dritten Platz des Turniers haben die Mädchen den Jungs zeigen können, dass sie zu Recht in der Liga der Jungs spielen. Immerhin haben sie 7 Mannschaften hinter sich lassen können. Unsere Torhüterin Caroline Kunkel wurde zum besten Torhüter gewählt! Das Turnier gewannen die Jungs aus Frankfurt, die sich im Finale gegen den SV Tauche mit 1:0 durchsetzen konnten.

Für Storkow spielten: Im Tor Caroline Kunkel, Jolie Halka (1 Tor),Hanna Schiebel (3 Tore), Joyce Lemke, Alina Schulz, Valerie Reichardt, Joanna Füchsel (1 Tor), Marike Dommasch, Luise Bauer und Janni Bettin

01.05.2016

 

Die Ergebnisse vom Sonntag:

 

RSV Eintracht vs. B-Mädchen 5:1
Müllrose/Lindow vs. C1 0:2 (Kreispokal)
D1 vs. 1. FC Frankfurt III 4:3 (Kreispokal)
SSC III vs. Müncheberg II 5:6

 

Mit den Erfolgen unserer D1 und C1 stehen beide Mannschaften im jeweiligen Kreispokalfinale!
Die D1 tritt gegen Rot-Weiß Neuenhagen an. Die C1 trifft auf Union Booßen. Die Termine und Finalorte werden noch bekannt gegeben! Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg bei den Spielen!

30.04.2016

 

Die Ergebnisse vom Samstag:

 

Die D2 verliert in Frankfurt mit 3:7.
Die 1. siegt mit 1:0 in Briesen und steht nun auf dem 10. Platz der Tabelle.

29.04.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Freitag:

19:30 Uhr, AK 40 I vs. Schöneiche I

20:05 Uhr, Neuenhagen vs. AK 40 II

 

Samstag:

10:00 Uhr, E1-Mädchen vs. E2-Mädchen

10:00 Uhr, Union Frankfurt vs. D2

15:00 Uhr, Briesen vs. SSC (Landesliga)

 

Sonntag:

11:00 Uhr, RSV Eintracht vs. B-Mädchen

11:00 Uhr, Müllrose/Lindow vs. C1 (Kreispokal)

11:00 Uhr, D1 vs. 1. FC Frankfurt III (Kreispokal)

14:00 Uhr, SSC III vs. Müncheberg II (Kreisklasse)

 

Bitte beachtet, dass die Heimspiele der Jugendmannschaften auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf und die Heimspiele der Männermannschaften auf dem Sportplatz in Storkow stattfinden.

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

28.04.2016

 

+++Achtung! Achtung!+++
Am kommenden Sonntag, den 1. Mai, geht es für unsere D1-Junioren im Halbfinale des Kreispokals gegen den Ligaprimus aus Frankfurt. Um das Finale zu erreichen, braucht das Team um Trainer Dirk Thieme unsere ganze Unterstützung. Deshalb nutzt doch den Tag der Arbeit, um die Mannschaft kräftig anzufeuern und nach dem Spiel ordentlich mit den Spielern zu feiern. Anstoß ist um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf.

PS: Auch Torsten Pirke öffnet die Tore der Sportplatzkneipe, sodass auch die kulinarische Versorgung gesichert ist.

27.04.2016

 

Beide E-Juniorinnenmannschaften des Storkower SC im Pokal-Halbfinale!

Das Wochenende für unsere E-Mädchen war sehr erfolgreich, Zielsetzung erreicht! Die E1 hatten am Samstag gegen den Ludwigsfelder FC noch einen leichten Gegner, sie gewannen ihr Viertelfinalspiel mit 2:12. Die kleinen Ludwigsfelder haben sich tapfer geschlagen, wenn man bedenkt, dass sie in der Saison erst mit dem Fußballspielen begonnen haben.

Da hatte es die E2 am Sonntag schon schwerer. "Die Mädchen von Borussia Belzig haben sich stark entwickelt, für uns war es kein leichtes Spiel, zumal bei der E2 zwei wichtige Spielerinnen fehlten, Alina Schulz meine Abwehrchefin (krank) und Marike Dommasch (FLB-Landeskreisauswahl)." erklärte Ilona Hummel. Somit wurden die Lücken mit Spielerinnen aus der E1 aufgestockt.

In der ersten Halbzeit wurden Chancen über Chancen herausgespielt, aber der Ball wollte einfach nicht in das Tor. Das 0:1 zur Halbzeit war einfach zu wenig. "In der Halbzeitpause habe ich mit Hilfe der Eltern die Mädels noch mal ordentlich eingestimmt und angespornt." sagte Ilona Hummel nach dem Spiel. Am Ende der zweiten Halbzeit belohnten sich die Mädchen mit einem 1:4-Sieg und den Einzug ins Pokal-Halbfinale.

Für die E1 am Samstag spielten: Tor-Marischka Christoph, Constanze Langer (3 Tore), Melanie Langer, Amely Knothe, Emma Kierschke, Luzie Propp, Nele Wuff, Davia Maaske (8 Tore) und Zoe Lüdecke (E2)

Für die E2 spielten Sonntag: Tor-Alina Elsner, Madleen Gippner, Zoe Lüdecke, Magdalena Markgraf, Jona Abitz, aus der E1 Constanze Langer (1 Tor), Davia Maaske (3 Tore), Nele Wulff

Nun geht es mit den Punktspielen am 30.04.2016 weiter, hier kommt es gleich wieder zum direkten Duell der beiden Storkower Mannschaften.

26.04.2016

 

3. rehabilitiert sich!

Am vergangenen Samstag ging es zur letzen weiten Auswärtstour nach Lietzen. Dort erwartete den Tabellenführer ein äußerst fragwürder Untergrund und ein auf Krawall gebürsteter Gastgeber, der ordentlich austeilte.

Wieder war man mit nur 12 Mann unterwegs und musste den Neuzugang "Frank the tank, oder heute the cat" Fendle zwischen die Pfosten stellen. Der Mann macht sich also langsam unverzichtbar.

Nun zum Spiel: Es war eine äußerst zähe Angelegenheit auf wirklich miesem Untergrund. Man hatte das Spiel aber durchweg im Griff und ging auch durch Ronny Teetz per Kopfball in Führung. Man konnte einfach die letzten Bälle immer nicht mit der nötigen Präzision spielen, um zu klaren Chancen zu kommen. In Halbzeit zwei wollte man schnellstmöglich das Spiel entscheiden, doch das ließ etwas auf sich warten. Der Gastgeber witterte nochmal Morgenluft und hatte recht gute 10 Minuten, ohne jedoch eine klare Torchance zu haben. Dann fing sich die 3. wieder und Tobi Weiland konnte per gekonnten Lupfer das Spiel entscheiden. Im Anschluss gabs noch viele gute Möglichkeiten, die leider nicht genutzt werden konnten. So war es Enrico Neumann vorbehalten zum 3:0 einzuschieben. Danke an Enne, dass er sich kurzfristig zur Verfügung gestellt hat. Nächste Woche kommt die Müncheberger Reserve nach Karlslust. Nun darf man sich bekanntlich keine Ausrutscher mehr erlauben.

25.04.2016

 

Unentschieden der B-Junioren!

 

Erneut mussten die Jungs von Steffen Rippin ersatzgeschwächt in das Spiel gehen. Von Beginn an versuchte Storkow, den Gegner unter Druck zu setzen. Das gelang in der Anfangsphase jedoch noch nicht so gut. Nach einiger Zeit kamen die Jungs immer mehr in Fahrt und eroberten mehr Bälle von den Gästen. Im Mittelfeld zeigten Moritz Scheuschner und Enrik Nagel ihre Stärken im Passspiel. Groß Gaglow war in dieser Phase meist nur mit der Verteidigung der Storkower Angriffe beschäftigt.
Der nach abgesessener Sperre wiedergekehrte Kapitän Erik Kupsch sah in der 15. Min. seine Chance und zog seitlich versetzt trocken zum 1:0 ab. Storkow drängte danach weiter auf das 2. Tor. Dieser Treffer gelang Daniel Damian Hasenoehrl dann in der 22. Min. Vorausgegangen war eine starke Einzelleistung von Moritz Scheuschner.
Viele an der Seitenlinie glaubten nun an einen erfolgreichen Fußballvormittag. Doch die Storkower 2:0-Führung beflügelte den Gegner aus Groß Gaglow. Mit viel Wut im Bauch setzten sie die Storkower Defensive arg unter Druck. In der 30. Min. war es dann ein von Sonntag auf Samstag verlegter Hammer, der den Gästen den Anschlusstreffer brachte. Kurz vor der Halbzeit zeigte die Abwehrreihe um Martin Wels und Coung Nguyen-Viet Nerven. Letzterer konnte sich nur noch mit einem Foul im Strafraum behelfen.
Doch unsere von Krankheit wieder gekehrte Nr. 1, Thiemo Fey, half seiner Abwehr aus und hielt den 2:1-Vorsprung.
In der 2. Hälfte drängte Gaglow dann auf den Ausgleich. Beide Mannschaften neutralisierten sich jedoch meistens im Mittelfeld. Storkow konnte nur nach Kontern gefährlich werden. Diese wurden aber meistens unsauber zu Ende gespielt. In der 61. Min. dann der Ausgleich für Galgow, der jedoch gut herausgespielt wurde und dadurch schwer zu verteidigen war. Storkow beschränkte sich nun meist auf das Verteidigen und Kontern, was wohl am Kräfteverschleiß lag. Mit nur einem Wechsler konnte dieser auch nicht ausgebessert werden.
Am Ende kann man aber dennoch erhobenen Hauptes aus diesem Spiel gehen. Die Spieler ernteten durch ihre engagierte Art und Weise auf dem Platz viel Lob. Wenn in 2 Wochen noch einige Leistungsträger zurückkehren, sollte sich Forst warm anziehen.

24.04.2016

 

Die Ergebnisse vom Sonntag:

Belzig vs. E2-Mädchen 1:4 (Kreispokal)

Seelow vs. D1 2:6

D-Mädchen vs. Union Frankfurt III 8:2

D2 vs. Reichenwalde 1:5

E1 vs. Lebus / Podelzig 3:3

 

Die E2-Mädchen ziehen ebenso wie die E1-Mädchen in das Halbfinale des Kreispokals ein.

Die D1 holt den 3. Sieg im 4. Spiel und steht auf Platz 4 der Tabelle.

Die D-Mädchen fertigen die 3. Jungsmannschaft von Union Frankfurt mit 8:2 ab.

Die D2 unterliegt im Derby zu Hause gegen Reichenwalde.

Und die E1 holt einen Punkt im Heimspiel.

 

Zudem holten die F2-Junioren den nächsten Turniersieg beim Kreisturnier in der Fair-Play-Liga. Vom Turnier der G-Junioren liegen uns derzeit keine Daten vor.

23.04.2016

 

Die Ergebnisse vom Samstag:

Ludwigsfelde vs. E1-Mädchen 2:12 (Kreispokal)
Bad Saarow vs. F1 0:10
B1 vs. Groß Gaglow 2:2
E2 vs. Rauen 0:3
Neuenhagen vs. C1 1:6
Lietzen II vs. SSC III 0:3
SSC II vs. Seelow II 1:2
SSC vs. Ludwigsfelde 0:3

Die E1-Mädchen ziehen mit dem Sieg ins Halbfinale des Kreispokals ein.
Die F1 feiert den nächsten Kantersieg und setzt sich in der oberen Tabellenregion fest.
Die B1 sichert den Mittelfeldplatz in der Tabelle, auch wenn nach der 2:0-Führung mehr drin gewesen ist.
Die C1 holt im 5. Spiel den 4. Sieg!
Die 3. Männermannschaft schafft nach der Niederlage in der letzten Woche einen wichtigen Sieg!
Die 2. verlässt nach einem starken Spiel trotzdem wieder als Verlierer den Platz.
Die 1. hat gegen den Tabellenführer der Landesliga kaum eine Chance.

22.04.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Samstag:

09:00 Uhr, Ludwigsfelde vs. E1-Mädchen (Kreispokal)

09:00 Uhr, Bad Saarow vs. F1

10:00 Uhr, B1 vs. Groß Gaglow

10:00 Uhr, E2 vs. Rauen

11:00 Uhr, Neuenhagen vs. C1

12:30 Uhr, Lietzen II vs. SSC III

12:30 Uhr, SSC II vs. Seelow II

15:00 Uhr, SSC vs. Ludwigsfelde

 

Sonntag:

10:00 Uhr, Belzig vs. E2-Mädchen (Kreispokal)

10:00 Uhr, Seelow vs. D1

10:00 Uhr, D-Mädchen vs. Union Frankfurt III

12:00 Uhr, D2 vs. Reichenwalde

14:00 Uhr, E1 vs. Lebus / Podelzig

 

Zudem bestreiten die G- und F2-Junioren am Sonntag je ein Kreisturnier in der Fair-Play-Liga.

 

Bitte beachtet, dass an diesem Wochenende sämtliche Heimspiele auf dem Sportplatz in Storkow stattfinden. Hintergrund bildet eine Veranstaltung eines externen Anbieters auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf.

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

21.04.2016

 

D2 auswärts in Fürstenwalde!

Am heutigen späten Nachmittag spielen die D2-Junioren bei der SG Borussia Fürstenwalde. Anstoß ist um 17:15 Uhr im Sportforum Süd (Pneumantsportplatz). Die Jungs freuen sich über jede Unterstützung und wir wünschen viel Erfolg!

20.04.2016

 

Heute folgten wir der Einladung des Ministerpräsidenten, Dietmar Woidke, zum Ehrenamtsgespräch. Wir konnten viele Themen diskutieren, unsere Meinung äußern und auch neue Kontakte zu anderen Ehrenamtlern herstellen. Wir danken auf diesem Weg dem Ministerpräsidenten und der Bürgermeisterin für die Einladung, die Organisation des Treffens und die Möglichkeit diese Erfahrung machen zu können.

19.04.2016

 

10 Minuten können viel zu lang werden!

Diese Tatsache musste die 1. Männermannschaft vergangene Woche am eigenen Leib erfahren. Nachdem Koray die Storkower in der ersten Halbzeit durch einen souverän getretenen Elfmeter in Führung gebracht hatte, stand es bis zur 80. Minute 1:0 für die Gastgeber. Doch dann musste der bereits verwarnte Max Licht Kopf und Kragen im Sechzehner riskieren und wurde für diesen Mut leider nicht belohnt - im Gegenteil! Da er einen Schritt zu spät kam, traf er seinen Gegenspieler unglücklich und verursachte den 2. Elfmeter der Partie. Zudem musste er mit der Ampel-Karte das Feld verlassen, sodass Storkow nach dem Ausgleich durch den Elfmeter in Unterzahl zu Ende spielen musste. Durch die arg nachlassenden Kräfte und der schlechten Personalsituation (10 Spieler mussten absagen), kam es wie so oft im Fußball. Den Gästen gelang kurz vor Schluss (86. Min.) der 2:1-Siegtreffer.

18.04.2016

 

B-Jugend in Döbern!

Die Vorzeichen standen nicht gut um unsere B-Jugend im Vorfeld der Partie. Fast alle defensiven Stammkräfte fielen an diesem Wochenende durch verschiedene Gründe aus.
Auch der Torwart meldete sich wieder krank. Diesmal musste Daniel Hasenöhrl ins Tor und nur 11 Mann standen dann bereit für das Spiel in Döbern.
Der Tabellenzweite drängte die Storkower von Beginn an in die eigene Häfte. Storkow konnte sich nur teilweise durch Konter Luft verschaffen. Auch die 2:0-Führung zur Halbzeit war vollkommen verdient. Man konnte jedoch den Storkowern auch nichts vorwerfen, sie verteidigten gut und ließen nicht viele Chancen zu.
In der Halbzeit sah man der Mannschaft an, dass sie konditionell schon arg gebeutelt waren. Doch nochmal wurde zu 40 schweren Minuten für die Storkow angepfiffen.
Zur 2. Halbzeit kann man kaum etwas hinzufügen. Man spielte schließlich gegen einen Titelanwärter. Die Kräfte schwanden und so kamen immer mehr Fehler bei den Storkowern dazu. Auch wenn es am Ende 7:0 stand, muss man sagen, dass sich das Team nicht aufgab.
Trainer Steffen Rippin kündigte bereits vor der Partie an, dasss der SV Döbern nicht der Gegner sei, an den man sich halten muss.
Nächste Woche kommt ein wichtigeres Spiel für Storkow gegen Groß Gaglow, welches auf dem Sportplatz in Storkow mit vielen Rückehrern wieder gewonnen werden soll!

17.04.2016

 

Der Sonntag war ergebnistechnisch etwas besser als der Samstag. Die Betonung liegt dabei jedoch auf dem Wort "etwas":

Die F1 von Trainer Martin Grossmann holte den nächsten Kantersieg mit 13:0 und ließ den Gastgebern aus Fürstenwalde keine Chance.
Hingegen die D-Mädchen mussten sich den Jungs von Union Fürstenwalde III mit 3:5 geschlagen geben.
Den 2. Sieg des Wochenendes verbuchten die AK 40 I mit einem 3:1 gegen Schöneiche II.
Die B1 verlor deutlich gegen den Tabellenführer aus Döbern mit 0:7 und bleibt im Mittelfeld der Tabelle.
Zum Abschluss des Wochenendes siegte die C1 von Trainer Timo Leuschner knapp, aber verdient mit 5:4. Damit machte man die Niederlage vergangene Woche sowohl moralisch als auch tabellentechnisch vergessen.
Zudem konnte die F2 das Kreisturnier in der Fair-Play-Liga dank des besseren Torverhältnisses gewinnen.

Wir wünschen euch noch einen schönen Rest-Sonntag und wie immer folgen hier und auf unserer Homepage unter www.ssc-storkow.de einige Spielberichte.

Blau-Weiße Grüße!

16.04.2016

 

Schwarzer Tag für den SSC.
Die 1. verliert zu Hause knapp mit 1:2.
Die 2. verpasst die Sensation gegen den 1. FC Frankfurt und verliert mit 1:3
Die 3. muss gegen den Meisterschaftskandidaten eine deutliche Niederlage einstecken (1:4)
Die e-mädchen verlieren mit 4:2
Die E2-Junioren verlieren deutlich mit 0:13
Und auch die E1-Junioren verlieren mit 1:6
Wollen wir hoffen, dass es morgen besser wird und für die heute aktiven heißt es: Kopf hoch, es kommt sicher bald der nächste blau-weiße Erfolgstag.

15.04.2016

 

Die Termine für das Wochenende:

 

Samstag:

09:00 Uhr, Woltersdorf vs. E1

09:00 Uhr, Union Fürstenwalde II vs. E2

10:00 Uhr, Babelsberg 03 vs. E1-Mädchen

12:30 Uhr, SSC II vs. 1. FC Frankfurt II

15:00 Uhr, SSC vs. Blankenfelde-Mahlow

15:00 Uhr, Trebnitz vs. SSC III

 

Sonntag:

09:00 Uhr, Pneumant Fürstenwalde vs. F1

09:00 Uhr, Union Fürstenwalde III vs. D-Mädchen

10:00 Uhr, AK 40 I vs. Schöneiche

10:30 Uhr, Döbern vs. B1

12:00 Uhr, C1 vs. Petershagen-Eggersdorf

 

Zudem bestreitet die F2 am Sonntag ein Kreisturnier in der Fair-Play-Liga.

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

14.04.2016

 

Niederlage der E2-Junioren!

Nach einem ereignisreichen und spannenden Spiel, mussten sich die Spieler um Trainer Harald Kühn, beim Heimspiel gegen den SV Eintracht Reichenwalde mit 3:5 geschlagen geben.

Nach einem frühen Rückstand konnten Conner Maxim Hahn und Dustin Rettmann die Partie drehen. Kurz vor der Pause gelang den Gästen jedoch noch der Ausgleich, sodass mit einem 2:2-Unentschieden in die Kabinen ging.

Die 2. Hälfte begann mit einem Doppelschlag der Reichenwalde, auf den unsere Jungs nur noch mit dem 3:4-Anschlusstreffer durch Niklas Hahn reagieren konnten. Abschließend fiel dann auch noch das 3:5 und das Spiel war entschieden.

Bereits am kommenden Wochenende geht's für das Team zur 2. Mannschaft von Union Fürstenwalde. Anstoß ist um 09:00 Uhr und wir wünschen viel Erfolg!

13.04.2016

 

Derby bei den E2-Junioren!

Am heutigen späten Nachmittag findet das Nachholspiel unserer E2-Junioren gegen den SV Eintracht Reichenwalde statt. Ursprünglich sollte das Spiel bereits am vergangenen Wochenende ausgetragen werden.

Anstoß ist um 17:30 Uhr auf dem Sportplatz in Alt Stahnsdorf. Wir wünschen viel Erfolg und die Jungs freuen sich über eure Unterstützung!

12.04.2016

 

3. Männermannschaft geht ihren Weg weiter!

Der Gastgeber legte los wie die Feuerwehr und führte nach 36 Sekunden bereits mit 1:0 durch Tobias Weiland. Die Gäste waren mit dem schnellen Spiel der Storkowe völlig überfordert und kamen nur schleppend ins Spiel. Der Tabellenführer musste sich nur vorwerfen lassen, dass man sehr sträflich mit den Chancen umging. Ein blitzsauberer Konter brachte dann die 2:0-Halbzeitführung durch Max Fiedler.

In Hälfte 2 gelang prombt das 3:0 von Torjäger Ronny Teetz und das Spiel war somit entschieden. Einen Abwehrschnitzer der Storkower nutzten die Gäste gekonnt noch zum Anschlusstreffer. Doch die Hausherren in Person von Sandro Spiralke antworteten mit dem Treffer zum 4:1. Danach stellten die Storkower aus unverständlichen Gründen das Fussballspielen völlig ein. Nur gut, dass der Gegner dies nicht zu nutzen wusste. Aber am Ende wurden drei Punkte eingefahren und nun fährt man mit einem 4-Punkte-Vorsprung zum Spitzenspiel nach Trebnitz.

Über Unterstützung am Samstag freut sich die Mannschaft natürlich sehr. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Müncheberger Ortsteil Trebnitz. Hier ist allerdings eine deutliche Leistungssteigerung nötig, um die Mannen aus Trebnitz weiter auf Distanz zu halten.

12.04.2016

 

D1: Auswärts in Frankfurt
Endlich! Endlich mal nicht in Rückstand geraten. Mit einem frühen Tor von Max Bürgel (5.) und zwei weiteren schnellen Toren von Ilyas Heuer (12. und 13.) brachten die Storkower
Jungs sich nach gerade mal einer Viertelstunde schnell auf die Siegerstraße. Die Chancen wurden diesmal erstaunlich konsequent genutzt. Dem zwischenzeitlich erfolgten
Anschlusstreffer in der 24. Minute zum 1:3 begegnete Ilyas Heuer kurz darauf mit seinem dritten Tor (27.). So wie in der Vorrunde sollte der Halbzeitstand auch das Endergebnis
bedeuten. Nur mit dem Unterschied, dass man sich zu Hause in der Vorrunde nach ebenso starkem Beginn noch 2:2 trennte.

Bis auf einen Pfostenschuss konnten sich die
„Blauen“ kaum noch nennenswerte Chancen in der zweiten Halbzeit herausarbeiten. Dagegen blieben die Frankfurter mit ihren schnellen Spielern auf den Außenbahnen immer
wieder gefährlich. Jedoch konnten auch die Frankfurter sich nicht wirklich zwingende Chancen herausspielen. Beide Mannschaften „neutralisierten“ sich in der zweiten Halbzeit.
Durch diesen weiteren Auswärtserfolg beim 1.FC Frankfurt II kletterten die Storkower Jungs in der Meisterrunde nun auf Platz 3.

11.04.2016

 

F1-Jugend holt Kantersieg nach frühem Rückstand!

Nach dem die F1 ihre 2 Talente Lucio und Phil direkt an die E1 abgegeben haben, konnte man gestern bei der F1 sehen, dass dieses Vakuum nach nur einem Spiel geschlossen werden konnte. Nun haben nämlich andere kleine Talente gezeigt, dass auch sie viel mehr können, wenn sie mit Herz spielen und sich selbst vertrauen.
Dem Gegner gehörten 3 Minuten zum Anfang, in denen sie 2:0 in Führung gingen, bis endlich der Mut unserer Jungs zur eigenen Courage da war. Nach Toren von Niklas und Lukas ging es mit 4:2 in die Kabine.
In der zweiten Hälfte wurde der Gegner aus Fürstenwalde völlig auseinander genommen (11:1 in der zweiten Hälfte). Erfolgreiche Torschützen waren: 5x Lukas, 4x Niklas, 2x Pascal, 2x Niklas und je 1x Bennet und Fabien.
Storkow hat viele kleine Talente, was sich auch daran zeigte, dass sich auch ein 2009er Kind, also ein Bambini bzw. G-Junioren-Spieler als Torschütze in die Liste eintragen durfte. Dies sahen auch extra angereiste Spieler der 1. Männermannschaft, welche in der Landesliga spielen.
Matondo Vita, Koray Bulay und Jonas Wolf waren sehr angetan vom Nachwuchs. Überrascht vom Tempo und Ausbildungsstand unserer F-Jugendspieler reisten sie im Anschluss auch noch zum E1-Spiel, welches ebenso gewonnen wurde.

Trainer Martin Grossmann zeigte sich nach dem Spiel sichtlich begeistert und er hofft nun, die kommenden Spiele ähnlich erfolgreich bestreiten zu können.

10.04.2016

 

B-Jugend siegt mit viel Engagement!
Die B-Junioren vom Storkower SC, in der Startelf durch den Ausfall des regulären Torwarts geschwächt, mussten mit Luca Grossmann einen Abwehrmann, der vor einigen Jahren mal zwischen den Pfosten stand, als Torwart einsetzen. Die Mannschaft hat noch unter der Woche im Trainingsspiel gegen die II Männermannschaft das Pressing geübt und erprobte dies gleich von Beginn an bei Großbeeren. Storkow gelang es, sich in der Hälfte des Gegners festzusetzen und konnte immer wieder Bälle abfangen.Dies führte jedoch noch nicht zum Erfolg.
In der 10. Min. dann ein Ballgewinn am gegnerischen Strafraum, der Ball kam zu Enrik Nagel der nach einer Drehung zur 1:0-Führung einschob. Nur 5 Min. später mussten die Storkower den Ausgleich durch ein direkten Freistoß hinnehmen. Doch die Jungs zeigten sich nicht geschockt und versuchten weiter ihr Spiel durchzusetzen. Vor allem die rechte Seite über Nico Neumann war in der Anfangsphase immer wieder in die Angriffe einbezogen. Nico wurde schlussendlich vom Gegner im Strafraum mit nicht regelkonformen Mitteln gestoppt. Den fälligen Elfmeter versenkte Leon Gutschke souverän. Jedoch nur 2 Min. später erzielte der Gegner wieder den Ausgleich.
Doch Storkow steckte nicht auf, sondern versuchte weiter mit Druck und schnellem Spiel über die Flügel Großbeeren das Leben schwer zu machen. In der 31. Min. war es dann Moritz Scheuschner der zur erneuten Führung für Storkow vollendete. Somit ging es mit 3:2 in die Halbzeitpause.
In den ersten Minuten der 2. Hälfte wirkte noch ein wenig schläfrig und gab dem Gegner immer wieder Raum und Zeit, um sich Chancen zu erspielen. Großbeeren nutze die Phase um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Nun entwickelte sich ein Spiel, bei dem jedes Team ein Tor verdient hätte. Ein kleines Plus hatte jedoch Storkow. So fasste sich Erik Kupsch in der 74. Min. ein Herz. Aus ca. 25 m knallte er die Pille unhaltbar ins lange Eck. Durch Adrenalin oder ein wenig Naivität verursachte der schon vorher verwarnte Kapitän Kupsch ein Foul und sah dadurch die Ampelkarte. Das bedeutete die letzten 5 Min. in Unterzahl spielen zu müssen. Doch Storkow machte das sehr solide und abgeklärt. Auch durch Konter konnten die Jungs erstens Entlastung für die Abwehr schaffen und erspielten sich trotz Unterzahl noch Chancen.
Der Trainer schon um 20 Jahre gealtert und nervlich am Ende wurde wohl selbst wieder zum B-Junioren, als Patrick Bretschneider in der 81. Min. das 5:3 machte und damit die Partie entschieden war.
 
Die Junioren zeigten, dass sie über 80 Min. ein starkes Pressing spielen können, haben aber auch bemerkt das noch 10 % mehr Kondition benötigt werden, um auch gegen andere Gegner diese Leistung abrufen zu können.
 
Startelf: Luca Grossmann, Felix Brunzel, Oliver Krause, Enrik Nagel (63. Min. Patrick Bretschneider), Erik Kupsch, Leon Gutschke, Coung Nguyen-Viet, Martin Wels, Eike Vogel, Nico Neumann, Moritz Scheuschner (50. Min. Justin Dittmer)

10.04.2016

 

Die Ergebnisse von heute:
Die D1 siegt deutlich mit 4:1. Dreifacher Torschütze Ilyas Heuer!
Die F1 von Trainer Martin Grossmann siegt haushoch mit 15:3.
Die E1 siegt 6:2!
Die D2 verliert zu Hause mit 4:9 in der Platzierungsrunde.
Die B-Mädchen siegen knapp mit 4:3.
Die 3. Männermannschaft verteidigt mit dem 4:1 die Tabellenführung in der Kreisklasse.

Wir wünschen euch noch einen angenehmen Rest-Sonntag!

09.04.2016

 

Die Ergebnisse unserer Jugendmannschaften:

Die E2-Mädchen siegen haushoch mit 17:0!
Die C1 verliert knapp mit 3:2.
Und die B1 siegt 5:3 gegen den Tabellenletzten und festigt den Mittelfeldplatz in der Tabelle.

09.04.2016

 

+++Eilmeldung: 1. verliert 1:0 in Eisenhüttenstadt, 2. verliert 5:2 in Rießen+++

Ab sofort sind Fanartikel erhältlich!

 

Es hat lange gedauert, doch nun ist es endlich so weit. Ab heute könnt ihr von unserem SSC Fanartikel erwerben. Wir starten unseren Verkauf mit den Wimpeln des SSC in 3 unterschiedlichen Größen.

Wimpel klein (13 x 15 cm) 7,50 Euro
Wimpel mittel (18 x 26 cm) 12,50 Euro (Bild)
Wimpel groß (22 x 28 cm) 15,00 Euro

 

Weitere Artikel werden bald erhältlich sein und euch dann vorgestellt. Dazu zählen T-Shirts, Tassen, Trinkflaschen, Sporttaschen, Basecaps, Mützen, u.v.m.

 

Zur Bestellung folgende Info:
Wir bitten euch eure Bestellung an Alexander Franzmann zu richten. Hierzu könnt ihr folgende Wege nutzen:
E-mail: ssc-storkow@web.de
E-mail: alex221@gmx.de
WhatsApp: 01520/4857555
Bitte gebt hierbei stets euren Namen, Adresse und Telefonnummer an!

 

In der Zukunft erfolgt der Verkauf in unseren Vereinsgebäuden bei Bernd Zenker und Torsten Pirke. Zudem können sämtliche Artikel stets über Alexander Franzmann bestellt werden!

07.04.2016

 

Termine vom Wochenende:

Samstag:

09:00 Uhr, Ludwigsfelde vs E2-Mädchen

10:00 Uhr, B1 vs Großbeeren

11:00 Uhr, Müllrose vs C1

15:00 Uhr, Eisenhüttenstadt vs SSC (Landesliga)

15:00 Uhr, Rießen vs SSC II (Kreisoberliga)

 

Sonntag:

10:00 Uhr, 1. FC Frankfurt II vs D1

10:00 Uhr, F1 vs Bor. Fürstenwalde II

10:30 Uhr, E1 vs Schöneiche

10:30 Uhr, D2 vs Union Fürstenwalde III

13:00 Uhr, B-Mädchen vs Jüterbog

14:00 Uhr, SSC III vs Gorgast/Manschnow (Kreisklasse)

 

Zudem reist unsere F2 zum Kreisturnier in der Fair-Play-Liga (Beginn: Sonntag, 10:00 Uhr) und für unsere G-Jugend/Bambinis geht's nach Fürstenwalde (Pneumant) zum Kreisturnier in der Fair-Play-Liga (Beginn: Sonntag, 12:00 Uhr)

 

Bitte beachtet: die Heimspiele der Jugend-Mannschaften (ausgenommen: F1) finden stets auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf statt. Die Männer-Spiele und das Spiel der F1 finden dagegen auf dem Sportplatz in Storkow statt.

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg, sodass am Ende des Wochenendes am besten alle Punkte in Storkow bleiben bzw. nach Storkow kommen.

05.04.2016

 

D1: Pokalviertelfinale in Neuenhagen
Es bleibt dabei: die Jungs der D1 müssen erst in Rückstand geraten, um selbst Tore zu schießen. Auch im Viertelfinale in Neuenhagen mussten die Storkower Jungs wieder einem frühen 1:0-Rückstand hinterherlaufen. Doch im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen präsentierten sich unsere „Blauen“ in den ersten 10 Minuten ungewohnt müde.
Man fand zu Beginn nicht zum gewohnten Spiel.  Offensichtlich waren die Jungs noch mit ihren Gedanken in den Osterferien. Jegliche offensive Ausstrahlungskraft fehlte. Das änderte sich schlagartig mit der Einwechselung von Ilyas Heuer; der kurz darauf auch für den Ausgleich sorgte. Bis zur Halbzeit konnten sich die Jungs einen komfortablen 3:1- Vorsprung herausarbeiten. Trotzdem lies man den Gegner wieder zu Beginn der 2. Halbzeit unnötig auf 3:2 heran kommen. Respekt an den jüngeren Jahrgang von
Neuenhagen, die den Storkowern heute das Leben wirklich schwer gemacht haben. Je länger jedoch das Spiel lief, je mehr kontrollierten die Storkower Jungs nun das
Spielgeschehen. Wieder lies man einige gute Chancen ungenutzt, so dass die Entscheidung erst in den letzten zehn Minuten fiel. Mit einem 5:2-Auswärtssieg und Toren
von Ilyas Heuer (3) und Hendrik Jockschies (2) zogen die „Blauen“ mühevoll aber verdient und erstmalig in ein Halbfinale ein. Man darf nun auf die Auslosung und den nächsten Gegner gespannt sein.

04.04.2016

 

B-Juniorinnen mit Sieg gegen Turbine Potsdam III

 

Für die Storkower B-Mädchen stand am vergangenen Wochenende das erste Rückrundenspiel an. Hierzu mussten sie nach Potsdam reisen. Diesmal hatte der Trainer (Thomas Maletzki) fast den kompletten Kader mit an Bord. Die B-Mädchen spielen auf verkleinertem Großfeld (von 16er zu 16er) mit einer Spielstärke von 1:7. Es müssen 2 x 40 min gespielt werden.

Das Hinspiel hatten die Storkower Mädchen zwar 5:2 gewonnen, aber man hat gemerkt, dass Potsdam unsere Mädchen unterschätzt hatte. Deshalb war es wichtig, die Mannschaft richtig auf das Spiel einzustellen. Es entwickelte sich dann auch ein hart umkämpftes Spiel mit mehr Feldüberlegenheit für unser Team. Es ergaben sich auch ein paar Tormöglichkeiten für die Storkower Mädels, aber man konnte keinen Nutzen daraus ziehen und so ging es mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren gerade 2 min vergangen, als Melissa Daehnert nach einem langen Abstoß durch Antonia Böhme, den Ball an der Mittellinie eroberte und in Richtung des generischen Tores marschierte. Vor dem Strafraum noch ein Doppelpass mit Lena Grasse und dann landete der Ball im Netz.

Nun war den Potsdamern anzumerken, dass sie nicht wieder verlieren wollten. Sie spielten jetzt viel stärker, als noch in Halbzeit eins und verstärkten den Druck auf unser Tor. Aber an unsere Abwehr war schwer vorbeizukommen. Vor allem Antonia Böhme lies den Gegner verzweifeln. Egal wie der Ball in unseren Strafraum kam, sie hat sie alle abgefangen und schnell einen Konter eingeleitet. Einen dieser Konter konnte unsere Mannschaft in der 72. Min nutzen. Dilara Mathow setzte sich über die linke Seite durch, spielte nochmals ins Zentrum und bekam den Ball dann wieder. Nun noch ein paar Meter Richtung Tor und dann hämmerte sie den Ball unter die Latte ins Tor. Die letzten 8 Min spielten unsere Mädels dann gekonnt von der Uhr.

Die Freude bei unseren Mädchen war riesengroß und Thomas Maletzki war natürlich sehr stolz. Seine Worte nach dem Spiel: "Wenn ich es schaffe, diese Mannschaft zusammenzuhalten, dann haben wir in Storkow bald wieder ein starkes Frauenteam!". Diese Aussage können wir nur unterstzützen und wünschen den B-Mädchen viel Erfolg für die Rückrunde.

 

Mannschaftsaufstellung: Katja Krüger, Lena Grasse, Melissa Daenert (1 Tor), Antonia Böhme, Dilara Mathow (1 Tor), Madeline Schauer, Lucie Christopeit, Maja Christoph, Laura Nöthe, Lara Pothier, Luiese Bauer

04.04.2016

 

3. Mannschaft gewinnt Lokalderby souverän mit 5:1!

 

Reichenwalde versuchte mit Mann und Maus das eigene Tor zu verteidigen und schaffte dies auch in der ersten Hälfte ganz gut.
Einzig Torjäger Teetz konnte in Halbzeit 1 eine der Chancen zur Führung verwerten. Der Gast spielte teilweise zu ungenau und kam zu selten in richtige Abschlusssituationen.
Nach der Pause hatte der Tabellenführer mehr vom Spiel und konnte endlich auch die Chancen in Tore ummünzen. 2x war es Ronny Teetz der auf 3:0 erhöhte. Dann kam die Stunde unsreres Neuzugangs Frank "the Tank" Fendl. Souverän verwandelte er einen Foulelfmeter und zeigte auch sonst eine engagierte Leistung. Der Gastgeber gab sich nie auf und kam durch unseren Storkower Pizzamann zum Ehrentreffer. Max Fiedler konnte in der Nachspielzeit noch zum auch in der Höhe verdienten 5:1-Auswärtsieg abstauben.
Alles in allem ein gelungener Samstag, der im Anschluss auf Ronnys Range am Lagerfeuer mit Bratwurst und kalten Getränken sein Ende fand.

03.04.2016

 

Die Ergebnisse vom Wochenende:

 

Neuenhagen vs AK 40 3:2

Erkner II vs F1 8:3 (Pokal)
Neuenhagen II vs D1 2:5 (Pokal)
SSC II vs Petershagen - Eggersdorf II 3:2
SSC vs Petershagen - Eggersdorf 4:2
Reichenwalde vs SSC III 1:5

Steinhöfel vs AK 40 II 2:9
Turbine Potsdam vs B-Mädchen 0:2

 

Für unsere Männermannschaften war es ein perfektes Wochenende. Die 1. siegt überraschend und klettert auf Platz 9 der Tabelle. Der Sieg der 2. war noch viel überraschender und somit setzt unsere Reserve ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf. Die 3. siegt souverän und verteidigt die Tabellenführung.

Die Spielberichte folgen! Nun wünschen wir erstmal einen herrlichen blau-weißen Sonntag!

01.04.2016

 

Guten Morgen und einen schönen 1. April. Hier für euch die Termine für das Wochenende:

 

Freitag:
20:05 Uhr, Neuenhagen vs AK 40

 

Samstag:
10:30 Uhr, Erkner II vs F1 (Pokal)
10:30 Uhr, Neuenhagen II vs D1 (Pokal)
12:30 Uhr, SSC II vs Petershagen - Eggersdorf II
15:00 Uhr, SSC vs Petershagen - Eggersdorf
15:00 Uhr, Reichenwalde vs SSC III

 

Sonntag:
10:00, Steinhöfel vs AK 40 II

 

Unsere Jugendmannschaften haben an diesem Wochenende aufgrund der Ferien spielfrei. Ausgenommen hiervon sind die F1 und die D1, die im Kreispokal um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.

Die einzigen Heimspiele tragen die 1. und 2. Männermannschaft aus. Wir wünschen allen Aktiven viel Erfolg.

26.03.2016

 

+++Eilmeldung Die 2. Mannschaft scheidet nach einem 0:1 aus dem Kreispokal aus. Das Gegentor fiel mehr als glücklich nach einer Ecke in der 90. Minute+++

24.03.2016

 

Termine für das Oster-Wochenende:

 

Samstag:

15:00 Uhr, SSC II vs SG 47 Bruchmühle

 

+++ Saison-Highlight am Ostersamstag +++ Pokal-Viertelfinale vs. Bruchmühle um 15 Uhr +++

Auch wenns derzeit mehr als trist aussieht, will es die SSC-Reserve angehen... Pokal klingt immer gut, schließlich hat dieser bekanntlich auch seine eigenen Gesetze.
Aus mehr als 100 Truppenteile des Fussballkreises Ostbrandenburg, qualifizierten sich die besten 8 Teams für das Viertelfinale.
Nun gilt es der Elf aus der Landesklasse Nord, welche sich sicher schon als den kommenden Halbfinalisten sieht, ein Bein zu stellen.

Unterstützt die Jungs bei ihrem Vorhaben & pilgert zum Sporti! Ein positives Resultat am Ostersamstag könnte viele verlorengedachte Kräfte, im Hinblick auf die bevorstehenden Spiele gegen den Abstieg, freisetzen!

23.03.2016

 

Am Sonnabend standen sich die E2 vom Storkower SC und das Team von Pneumant Fürstenwalde im 2. Meisterschaftsspiel der Rückrunde gegenüber.
Nachdem die E2 bereits vor Wochenfrist in Erkner der 1. Mannschaft vom FV Erkner hoch mit 0:14 unterlegen war, konnte auch das 2. Spiel gegen Pneumant nicht gewonnen werden. Hier gab es eine 2:7-Niederlage.
Nachdem es in der 1. Halbzeit noch ein paar Chancen für die Storkower gab, die aber leider nicht genutzt wurden,
stand es zur Halbzeitpause 0:3 gegen Storkow.
Die E2 hatte aufgrund von Krankheit und Urlaub gerade noch so ein Team zusammen bekommen, dass mit dem Spieler der E1 Colin Halka verstärkt werden konnte. Leider mussten wir ohne Wechselspieler antreten. In der Halbzeitpause musste dann auch noch unser Spieler Nils Krüger, der bereits in der 1. Halbzeit mit Fieber gespielt hatte, das Spielfeld verlassen. So standen wir mit einem Spieler weniger zur 2. Halbzeit da.
Nachdem der Trainer von Pneumant Fürstenwalde, der Sportfreund Chris Krüger, von unserem Pech erfuhr,
nahm er sofort, ganz selbstlos, ebenfalls einen Spieler seiner Mannschaft vom Feld, so dass beide Teams mit der gleichen Zahl von Spielern zu Ende spielen konnten. Der Sieg von Pneumant war völlig verdient, aber mehr noch
verdient die Geste des Trainers, nach unserem Pech ebenfalls einen Spieler vom Feld zu nehmen, von unserer Seite großen Respekt und Dank.
 
Spontan haben wir die Fürstenwalder Sportfreunde nach dem Spiel zu unserem Sommerturnier am 18. Juni nach Alt-Stahnsdorf eingeladen.

22.03.2016

 

Storkower D-Juniorinnen starten mit einem Sieg in die Rückrunde!

Die Storkower D-Mädchen absolvierten am letzten Sonntag ihr erstes Spiel in der Platzierungsrunde der Kreisliga Staffel Süd (Jungenliga). Das erste Spiel musste verlegt werden, da die Mädchen am vorherigen Wochenende zu einem Hallenturnier nach Hamburg fuhren.

In Hamburg spielten 20 Mannschaften um den Sieg des SAGA-GIRLS-CUP. Es wurde in vier 5er-Gruppen gespielt. Unsere Mädchen konnten alle 4 Vorrundenspiele für sich entscheiden und zogen als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Im Viertelfinale trafen die Spielerinnen des Storkower SC auf den TuS Harsefeld. Dieses Spiel fand hauptsächlich in der Hälfte des Gegners statt. Durch eine Unachtsamkeit wurde der Ball verloren und wir bekamen unser erstes Gegentor des Turniers. In der Folge wurde weiter das gegnerische Tor belagert. Es gelang aber nur noch der Ausgleich zum 1:1. Nun musste das 7-Meter-Schießen entscheiden, wer das Halbfinale erreicht. Leider waren das nicht unsere Mädchen! So blieben uns noch die Platzierungsspiele um Platz 5. In den Spielen wollten wir nochmal zeigen, was die Mädchen am Ball können. Dies gelang eindrucksvoll mit zwei 5:0-Siegen gegen Rot-Weiß Hellersdorf und gegen die Gastgeber des 1.FFC Elbinsel. Es bleibt die bittere Erkenntnis, dass es manchmal nicht reicht 7 Spiele a 10 Minuten wunderbaren Fußball zu spielen, wenn man bei 19 erzielten Toren einen einzigen Gegentreffer im falschen Moment hinnehmen muss.

Gestern spielten unsere D-Juniorinnen in Alt Stahnsdorf gegen die D-Jungs aus Bad Saarow. Dort konnte ein ungefährdeter 6:0-Sieg erspielt werden. Trotz des Erfolges muss man im Nachhinein zu der Erkenntnis gelangen, dass die Vorbereitung auf die Rückrunde nicht optimal war. Es war den Mädchen anzumerken, dass sie zu lange in der Halle waren. Sie konnten sich nicht rechtzeitig zum Rückrundenstart an das Spiel auf dem Rasen gewöhnen. Es wurde zu viel "klein-klein" gespielt und es wurde versucht, den Ball ins Tor zu tragen. Was in der Halle prima geklappt hat, aber draußen das falsche Mittel ist. Jetzt müssen wir so schnell wie möglich die Hallenspiele aus den Köpfen kriegen und uns wieder an das Spiel auf dem Rasen gewöhnen.

Am Sonntag spielten: im Tor Caroline Kunkel, Janni Bettin (2 Tore), Joanna Füchsel (2Tore), Jolie Halka (1Tor), Joyce Lemke, Lucie Christopeit, Julia Klockenberg, Luise Bauer (1Tor), Valerie Reichardt und Alina Schulz

E1-Jugend kassiert 2. Niederlage in der Meisterrunde!

Am 2. Spieltag der Meisterschaftsrunde im Kreis Ostbrandenburg begegneten sich der Storkower SC und die SG Klosterdorf. Für den SSC galt es an die guten Leistungen aus der Vorwoche in Müncheberg anzuknüpfen. Mit zunehmender Spielzeit merkte man unseren  Jungs jedoch an, dass dieses Vorhaben nur teilweise erreicht werden würde. Folgerichtig lagen sie zur Pause mit 1:4 im Hintertreffen. Unser Gegner aus Klosterdorf spielte stark auf und man war daher nur in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Dies war auch die beste spielerische Phase des SSC und es folgte der Anschlusstreffer. Zudem gab es weitere, gut herausgespielte Möglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben.

In der zweiten Halbzeit wollte man an die guten Schlussminuten der ersten Halbzeit anknüpfen. Leider vergebens. Klosterdorf presste und erzielte zwei weitere Treffer zum 1:6-Endstand.

Es bleibt die Gewissheit, dass man nicht chancenlos war und es gilt das positive aus dem Spiel mitzunehmen und unsere Jungs diesbezüglich weiter zu entwickeln. Herausragender Spieler in diesem Spiel war Miguel Mohr.

 

Trainer E1 Jugend

Sascha Tinius & Rene Marx  

21.03.2016

 

Die D1 auswärts in Schöneiche!
Nach dem verpatzten Start in die Meisterrunde letzte Woche zu Hause gegen den 1.FC Frankfurt III (1:3) sollten nun endlich die ersten Punkte gewonnen werden. Hatte man
letzte Woche noch einen Auswechselspieler gegen die mit Landesliga-Spielern bestückten Frankfurter, reisten die D-Junioren des Storkower SC krankheits– und urlaubsbedingt diesmal ohne Auswechselspieler nach Schöneiche. Also zum wiederholten Male nicht die
besten Voraussetzungen.
Unter Beobachtung unseres SSC-Cheftrainers Lübbehusen, der für eine Halbzeit in Schöneiche weilte, bevor er in der Halbzeitpause weiterzog, um sich die C-Junioren in Woltersdorf anzuschauen, ging der Storkower SC wieder früh in Rückstand. Ist hier eine neue Schwäche der D1 erkennbar? Im dritten Pflichtspiel in diesem Jahr; der dritte frühe Rückstand. Bemerkenswert jedoch, wie die Storkower den Rückstand verkrafteten und das Spiel noch in der ersten Halbzeit durch zwei wunderbare Tore aus der zweiten Reihe vom Käpitän Kristian Wicklein drehten. Mit einer 2:1 Halbzeitführung, für die auch der SSC-Cheftrainer Applaus spendete, ging man in die Kabine. Bereits schon in der ersten Halbzeit auffällig und Vorlagengeber der beiden Tore, konnte Malte Thieme mit einem weiteren schönen Dreiangeltor aus der zweiten Reihe früh in der zweiten Halbzeit die Führung auf 3:1 ausbauen. Jetzt gab es mehrere Gelegenheiten den Sack zuzumachen. Ein Lattenschuss und ein Solo von Malte, welches erst auf der Torlinie endete,
blieben ungenutzt. Mangelnde Chancenauswertung, machen den Gegner stark. Es kam, wie es kommen musste; anstatt des 4:1 folgte das 3:2. Die Schlussphase des Spiels
wurde nun unnötig spannend und durch unnötige leichte Fehlpässe hektisch. Erst das mit dem Schlusspfiff erzielte Tor zum 4:2 brachte die Erlösung.

Wer das Spiel gesehen hat, weiß, dass es noch eine Menge zu tun gibt.

Nächste Bewährungsprobe: das Pokalviertelfinale
am 02.04. wieder mal auswärts, diesmal in Neuenhagen.

21.03.2016

 

Verdiente Niederlage der B-Junioren!

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde hatte sich die Mannschaft nach dem nicht so tollen Spiel in Guben viel vorgenommen. Doch am Ende des Spiels zeigte sich, dass nicht nur reden reicht, sondern die praktische Umsetzung im Spiel erfolgen muss.

Vor dem Spiel musste das Team auf zwei wichtige Stützen (Tobias Thamm und Cuong Nguyen-Viet) verzichten, was sich im Spiel sehr bemerkbar machte. Storkow kam wie fast in jeder Partie nur schwer ins Spiel. Schlechtes Passspiel und wenig Ideen im Aufbauspiel führten dazu, dass sich der Gegner in der Storkower Hälfte festspielte. Dadurch war es nur eine Frage der Zeit, bis der SSC einen Gegentreffer bekam. Dieser fiel dann in der 19. Spielminute. Erst danach erwachte der Gastgeber und kam kurzzeitig besser ins Spiel. Damian Hasenöhrl gelang in der 34. Minute der Ausgleichstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel konnte Storkow da weitermachen, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Patrick Bretschneider gelang in der 43. Minute die 2:1 Führung für den SSC. Diese Führung sollte dem Gastgeber eigentlich die nötige Sicherheit bringen. Doch das Gegenteil trat ein. Schon zwei Minuten später war die Führung wieder hergeschenkt. Nun schlich sich wieder Nervosität ein und Storkow verfiel in die schlechte Phase, wie sie das Spiel begonnen hatten. Unverständliche Zweikampfschwäche und ein schlechtes Passspiel bestimmten nun wieder das Spiel des SSC. Man bettelte förmlich wieder um das nächste Gegentor. Die junge spielstarke Mannschaft aus Miersdorf/Zeuthen drängte weiter auf das Storkower Tor und nutze die großen Schwächen des Gegners gnadenlos aus. Durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten packten sich die Gäste diese drei Punkte in diesem Spiel. Storkow fand keine Mittel, um ins Spiel zurückzukehren. Hilflos und mutlos ergaben sie sich frühzeitig ihrem Schicksal und verloren dieses Spiel verdient. Hätten die Gäste ihre Torchancen besser genutzt, hätte die Niederlage durchaus noch höher ausfallen können.

Die Ausfälle von wichtigen Spielern sind derzeit nicht zu kompensieren.  Mit solchen Voraussetzungen und mit der falschen Einstellung, das letzte aus sich herausholen zu wollen, wird es leider schwer, den Rest der Saison noch weitere Punkte einzufahren.

 

Storkow spielte mit:  Thiemo Fey, Eike Vogel, Tino Klose, Martin Wels, Justin Dittmer, Erik Kupsch, (ab 41. Moritz Scheuschner), Patrick Bretschneider (ab 78. Marcel Anker), Felix Brunzel, Leon Gutschke, Oliver Krause (ab  76. Enrik Nagel), Damian Hasenöhrl (ab 76. Nico Neumann)

21.03.2016

 

Die 1. verliert das erste Spiel der Rückrunde!

Trotz der kurzfristigen Absagen von Robert Leopold und Alex Mauren, fing doch alles so gut an. Bereits nach einer viertel Stunde erzielte Matondo Vita das 1:0 aus unserer Sicht. Nach vielen ungenutzten Chancen im Verlauf der ersten Halbzeit, erhöhte Moritz Lüdtke zum 2:0 in der 37. Minute. Kurz vor der Halbzeit kam Rüdersdorf noch zum Anschlusstreffer per Elfmeter. Mit diesem Ergebnis und dem Selbstvertrauen der vergangenen Wochen ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel entwickelte sich jedoch ein anderes Spiel. Der Gastgeber übernahm die Spielkontrolle und Storkow fand nicht mehr ins Spiel. Bereits nach 2 Minuten gelang dem Tabellenletzten der Ausgleich. Der entscheidene Treffer der Partie fiel dann in der 70. Minute. Obwohl sich Storkow in den letzten Minuten nochmal steigern konnte, reichte es an diesem Tag nicht mehr für den Ausgleich. Somit musste das Team nach vier Siegen in Folge die erste Niederlage der Rückrunde einstecken und bleibt mit 22 Punkten auf Platz 11.

Am kommenden Wochenende hat unsere 1. spielfrei. Danach geht's zu Hause gegen Petershagen/Eggersdorf.

20.03.2016

 

Erfolgreicher Abschluss des Wochenendes!
Die C-Junioren holen einen Kantersieg in Woltersdorf.
Die 3. Männermannschaft siegt und verteidigt damit Platz 1!

20.03.2016

 

Gemischte Ergebnisse bei unserem Nachwuchs am heutigen Vormittag.
D1 siegt in der Meisterrunde 4:2
D2 verliert hoch in der Platzierungsrunde mit 1:9
Unsere D-Mädchen treten in der Jungs-Liga an und siegen souverän mit 6:0.
E1 verliert zu Hause in der Meisterrunde mit 1:6.

20.03.2016

 

Auch unsere gestern angetretenen Jugendmannschaften, die B1 und E2, mussten Niederlagen verkraften.

Die B1 verlor zu Hause gegen Miersdorf/Zeuthen mit 2:4 und die E2 musste ebenfalls zu Hause eine 2:7-Schlappe gegen Pneumant Fürstenwalde einstecken.

19.03.2016

 

Kein guter Tag für unsere Männermannschaften.
Die 1. verliert 2:3 in Rüdersdorf.
Die 2. verliert 0:3 in Woltersdorf.

18.03.2016

 

Termine für das Wochenende:

Samstag:
10:00 Uhr, B1 vs Miersdorf/Zeuthen
10:00 Uhr, E2 vs Pneumant Fürstenwalde
15:00 Uhr, Rüdersdorf vs 1. Männer

15:00 Uhr, Woltersdorf vs 2. Männer

 

Sonntag:

10:00 Uhr, D-Mädchen vs Bad Saarow
10:30 Uhr, E1 vs Klosterdorf

10:30 Uhr, D2 vs Tauche/Lindenberg
12:30 Uhr, Schöneiche vs D1
14:00 Uhr, Woltersdorf vs C1

14:00 Uhr, 3. Männer vs Steinhöfel II

 

Bitte beachtet: die Heimspiele der Jugend-Mannschaften finden stets auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf statt. Die Männer-Spiele finden dagegen auf dem Sportplatz in Storkow statt.

 

Wir wünschen alle Mannschaften viel Erfolg, sodass am Ende des Wochenendes am besten alle Punkte in Storkow bleiben bzw. nach Storkow kommen.

16.03.2016

 

Erinnerung!

Am kommenden Freitag, den 18.03.2016, findet ab 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung einschließlich der Wahl des Vorstandes des SSC im Friedensdorf Storkow statt.

Es sind alle wahlberechtigten Mitglieder (über 18 Jahre) aufgerufen, an der Versammlung teilzunehmen und sich an der Wahl zu beteiligen.

15.03.2016

 

1. Mannschaft holt 4. Sieg in Serie (der Bericht zum Spiel)!
Storkow wollte die Serie von drei gewonnenen Spielen weiterführen und ging mit viel Selbstvertrauen und neuen Trikots, die von ABS und der LVM Versicherung gesponsert wurden, in die Partie.
Das Team musste aufgrund von Krankheit, Sperren und privaten Verpflichtungen umgestellt werden, sodass Storkow ein wenig brauchte, um in die Partie zu kommen. Wildau spielte sich ein paar Möglichkeiten heraus, die vom wieder sehr gut haltenden Torwart, Marco Schlausch, gut pariert wurden.
Wildau lies nicht locker und kam zu einem Elfmeter der eiskalt versenkt wurde.
Storkow wurde nun mutiger und kam seinerseits zu einer Chance durch Torjäger Martin Anders, der aber kurz vorm einschieben von seinem Gegenspieler entscheidend gestört wurde. Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause .
Storkow kam mit mächtig Dampf aus der Halbzeitpause und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Das Team drückte ohne sich zu belohnen, Wildau fand nicht mehr statt. Ein langer Ball war es dann, der seinen Abnehmer im eingewechselten Moritz Lüdtke fand, der sich gegen seinen Gegenspieler sowie den Torwart durchsetzte und den verdienten Ausgleich machte.
Die Jungs legten nochmal eine Schippe drauf, sodass Wildau teilweise kaum aus der eigenen Hälfte kam. Ein schnell ausgeführter Einwurf von Sascha Tinius auf Martin Anders wurde von diesem gekonnt auf den einlaufenden Koray Bulay abgelegt, der direkt zum 2:1 verwandelte!
Nun verlagerte sich das Spiel in die Hälfte der Storkower, die sich auf das verteidigen konzentrierten. Wildau fiel nicht viel ein, sodass nur lange Bälle gespielt wurden, die nicht zum Erfolg führten.
Storkow gewinnt somit verdient auch das 4. Rückrundenspiel und verbessert sich auf Rang 11 mit Anschluss ans Mittelfeld.

14.03.2016

 

Katastrophale 1. Halbzeit der B-Junioren!

Nach dem guten ersten Rückrundenspiel letzte Woche in Wildau fuhren die B-Junioren vom SSC mit hohen Erwartungen zum Auswärtsspiel nach Guben. Das Trainerteam konnte weitgehend in Bestbesetzung in das Spiel gehen.

Die Storchenstädter übernahmen vom Anpfiff an die Initiative und drängten den Gastgeber in die eigene Hälfte. Leider konnte Storkow die spielerische Überlegenheit nicht zum Führungstreffer nutzen. Nach einer Viertelstunde nutzte der Gastgeber einen Fehler auf der linken Seite der Storkower aus und kam das erste Mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Im gleichen Atemzug konnte die Innenverteidigung locker ausgespielt werden und Guben nutzte diese Chance zur Führung. Die linke Seite erwies sich, wie schon in der Vorwoche, als Schwachpunkt im Storkower Spiel. Auch in der 34.Minute ging ein Fehler von dieser Seite aus, was die Gubener zu einem Konter einlud. Martin Wels musste diesen Fehler ausbügeln und erwischte den Gegenspieler im Strafraum dann nur noch von hinten an den Füßen und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Dieser wurde sicher zum 2:0 verwandelt. Nur zwei Minuten später dann sogar noch das 3:0 für Guben. Somit gingen die Gastgeber mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Sie kamen dreimal vor das Tor des SSC und dreimal war der Ball im Netz. Eine katastrophale erste Halbzeit aus Sicht des SSC.
In der zweiten Hälfte wollten sich die Storkower auf keinen Fall abschießen lassen und wollten so schnell wie möglich eine Ergebniskorrektur vornehmen. Diese gelang Damian Hasenöhrl in der 49. Minute. Er setzte im Strafraum energisch nach und konnte den Ball zum 1:3 im Tor unterbringen. Nach einer langen Durststrecke endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis für den Storkower Stürmer. Die Gäste zeigten in der zweiten Halbzeit eine stark verbesserte Leistung, gute Spielkombinationen waren zu erkennen. Leider fehlte dann nur noch der krönende Abschluss. In diese Drangphase nutzte der Gastgeber einen Eckball zur erneuten 3-Tore-Führung. Am langen Pfosten standen die Gegenspieler frei und es war eine Leichtigkeit den Ball am Storkower Keeper vorbei zu köpfen. Fünf Minuten später setzte sich Oliver Krause auf der rechten Seite durch und drängte mit dem Ball in den Strafraum. Dort konnte er nur durch ein Foul vom Ball getrennt werden und musste danach verletzt aus dem Spiel. Den fälligen Strafstoß konnte Leon Gutschke sicher verwandeln. Trotz spielerischer Überlegenheit in der zweiten Hälfte wollte für den SSC kein weiteres Tor fallen.

So verloren die Storkower das Spiel aufgrund der ersten Halbzeit verdient. Schmerzlich für alle Beteiligten, denn die Voraussetzungen vor dem Spiel waren optimal.  
Jetzt bleibt es, auf das kommende Wochenende zu hoffen. Dort treffen die B-Junioren im ersten Heimspiel des Jahres auf eine junge spielstarke Mannschaft aus Miersdorf/Zeuthen. Storkow muss da auch schon alles in die Waagschale werfen um gegen diese Mannschaft zu punkten.                               

Storkow spielte mit:  Thiemo Fey, Oliver Krause (ab 63. Tino Klose), Martin Wels, Cuong Ngyuen-Viet, Felix Brunzel (ab 37. Moritz Scheuschner, ab 74. Nico Neumann), Erik Kupsch, Patrick Bretschneider (ab 68. Enrik Nagel), Justin Dittmer, Damian Hasenöhrl

13.03.2016

 

C-Junioren siegen als einzige Jugendmannschaft (der Jungs) am Wochenende!

Nach dem schwarzen Samstag verloren auch die E2-Junioren am Vormittag und man musste damit rechnen, dass alle Jugendmannschaften Niederlagen erleben müssen. Doch das Team von Timo Leuschner wusste mit einem knappen 2:1-Erfolg zu überzeugen.

12.03.2016

 

Und für euch noch der kurze Überblick über die Ergebnisse unserer Männermannschaften:
SSC vs Wildau 2:1
SSC II vs Lebus 2:5
Hasenfelde vs SSC III 1:4

Die 1. klettert durch den Sieg auf Platz 11 und hat nun 5 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Die 2. verliert erneut und steht nach einem Punkt in der Rückrunde mit dem Rücken zur Wand. (An dieser Stelle jedoch noch Genesungswünsche an Bracki).
Die 3. verteidigt die Tabellenführung in der Kreisklasse Mitte.

12.03.2016

 

Unsere Jugend erlebte heute keinen guten Tag.

Nach dem die F1 und E1 bereits heute vormittag ihre Spiele verloren, mussten auch die D1 und die B1 Niederlagen einstecken.
Die D1 verlor mit 1:3 und die B1 verlor 2:4.
Das Spiel der D2 wurde abgesagt.
Einzig unsere Juniorinnen hielten die Storkower Fahnen hoch.
E2-Mädchen siegen mit 6:3 im Pokal.
B-Mädchen siegen 7:4 in der Liga.

10.03.2016

 

Termine für das Wochenende:

Samstag:
09:00 Uhr, Müncheberg vs E1
09:00 Uhr, Woltersdorf vs F1
10:00 Uhr, E2-Mädchen vs Heideseer SV
10:00 Uhr, D1 vs Frankfurt
10:00 Uhr, JFV Fun vs B1
10:00 Uhr, Bor. Fürstenwalde vs D2
11:00 Uhr, Ludwigsfelde vs B-Mädchen
11:00 Uhr, SSC 2. Männer vs Lebus
15:00 Uhr SSC 1. Männer vs Wildau
15:00 Uhr Hasenfelde vs SSC 3. Männer

Bitte beachtet: die Heimspiele der Jugend-Mannschaften finden stets auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf statt. Die Männer-Spiele finden auf dem Sportplatz in Storkow statt.

Die Termine für den Sonntag folgen zur besseren Übersicht für euch, heute im Laufe des Tages!

08.03.2016

 

SSC III startet mit Sieg und kann die Tabellenführung ausbauen!!!

Im ersten Spiel nach der Winterpause kam der Gastgeber erst etwas schleppend ins Spiel. Nach und nach fand man sich aber und erspielte sich auch eine Reihe von Tormöglichkeiten. Nur konnten diese an diesem Tag nicht so kaltschnäutzig genutzt werden, wie man das noch aus der Hinrunde gewohnt war. So brauchte es einen Geistesblitz von Torjäger Teetz, der gekonnt den Ball von der Strafraumkante in den Winkel legte.
Die Gäste hielten über die gesamte Partie dagegen und hatten in der ersten Hälfte auch eine große Tormöglichkeit.
In Hälfte zwei wollten die Storkower nachlegen und das Spiel für sich entscheiden. Das Spiel wurde nun intensiver und beide Teams schenkten sich nichts. So blieb es bis zum Ende spannend und der Spitzenreiter verwaltete das Ergebnis und hatte auch noch zwei gute Möglichkeiten zur Entscheidung. Den Gästen fehlte oftmals der entscheidende Zug zum Tor und somit siegten die Storkower nicht unverdient mit 1-0.

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Jungs nach Hasenfelde (Anstoß 15:00 Uhr). Beim Tabellenletzten kann sicher mit mehr Toren gerechnet werden. Viel Erfolg!

07.03.2016

 

Packendes Fußballspiel zum Rückrundenauftakt
Phönix Wildau - Storkower SC 3-3 (2-1)

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung auf die Rückrunde sowie das ausgefallene Testspiel gegen SpG Preußen Bad Saarow/Borussia Fürstenwalde, machte es die Spielvorbereitung auf das erste Pflichtspiel im Jahr 2016 für die Trainer des SSC (B-Junioren) nicht einfach. So richtig wussten alle nicht, wo die Mannschaft aktuell steht.
Bei nasskaltem ungemütlichem Wetter trafen zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander. Das Spiel begann mit hohem Tempo. Ein leichtes Übergewicht erarbeiteten sich die Gastgeber in der Anfangsphase. In der 22. Minute nutzte Wildau eine zu inaktive Zweikampfführung im Mittelfeld zur 1-0 Führung. Nur drei Minuten später wurde wieder eine lasche Zweikampfführung, diesmal in der Innenverteidigung mit dem 2-0 bestraft. Das Spiel schien frühzeitig zu Ungunsten der Storkower zu verlaufen. Doch die Gäste ließen den Kopf nicht hängen und versuchten weiter in Ruhe in ihr Offensivspiel zu kommen. In der 31. Minute erkannte Kapitän Erik Kupsch, dass der Gegnerische Torhüter ziemlich weit vor seinem Tor stand. Er fasste sich ein Herz und zog aus zirka 30 Metern ab. Der Ball schlug über dem Torhüter unter der Latte zum Anschlusstreffer ein. Der SSC war wieder im Spiel.

In der Halbzeit wurde das System der Gäste noch einmal offensiver ausgerichtet. Eine Sechserposition wurde aufgelöst und mit Leon Gutschke wurde die Offensive um Tobias Thamm und Damian Hasenöhrl verstärkt. Diese Umstellung machte sich positiv auf das Storkower Spiel bemerkbar. Tobias Thamm belebte das Offensivspiel der Gäste ungemein. Er krönte seine Leistung mit einem wunderbaren Tor in der 51. Minute. Wildau mit Wut im Bauch wollte nun wieder die Führung zurück. Vier Minuten später konnte sich Niklas Wieling rechts im Strafraum des SSC durchsetzen und zur erneuten Führung einschieben. Die Gäste drängten weiter auf den erneuten Ausgleich. In der 66. Minute war es erneut Kapitän Erik Kupsch, der wieder erkannte, dass der kleine Torhüter der Gastgeber weit vor seinem Tor stand. Zum Erstaunen aller landete der Ball wieder im Tor zum erneuten Ausgleich. Das förderte die Laune der Gastgeber nicht gerade zum positiven. In der 72 Minute dann Riesenglück für den SSC. Fünfmal hintereinander hatte Wildau die große Chance die erneute Führung zu erzielen. Doch mit großem Einsatz und viel Glück konnten Torhüter Thiemo Fey und seine Mitspieler den Ball unter größten Einsatz abwehren. Nach diesen Schrecksekunden dann fast im Gegenzug noch die Riesenmöglichkeit für den Storkower SC den Siegtreffer zu erzielen. Der Ball wurde steil in die Spitze auf Damian Hasenöhrl gespielt. Verfolgt von einem Gegenspieler konnte er den herausstürzenden gegnerischen Torhüter ausspielen, konnte dann aber den Ball mit dem linken Fuß nicht im Tor unterbringen. Zum Entsetzen aller ging der Ball knapp am Pfosten vorbei.

So trennten sich beide Mannschaften nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters leistungsgerecht 3-3. Die Zuschauer sahen ein spannendes aufregendes Spiel und konnten sich bei den kühlen Temperaturen wenigstens am Spiel erwärmen.

Das Trainerteam war mit dieser Mannschaftsleistung sehr zufrieden. Das Team zeigte eine mannschaftlich geschlossene Leistung, wo Einsatz und Willen von Anfang bis Ende gestimmt haben. Ein guter Auftakt, der für die Rückrunde auf weitere spannende und vor allem auch erfolgreiche Spiele hoffen lässt.

Am kommenden Samstag reist die Mannschaft dann zum nächsten Auswärtsspiel zum JFV Fun nach Guben.

Storkow spielte mit: Thiemo. Fey, Oliver Krause,, Martin Wels, Tino Klose (ab 41. Leon Gutschke), Cuong Ngyuen-Viet, Felix Brunzel, Erik Kupsch, Moritz Scheuschner (ab 51. Patrick Bretschneider), Justin Dittmer, Damian Hasenöhrl (79. Enrik Nagel)

06.03.2016

 

Heutige Ergebnisse:

 

D-Juniorinnen vs Turbine Potsdam 2:3 (Brandenburgpokal); (Torschützen: Joanna Füchsel, Jolie Halka)
F1 vs Petersdorf/Briesen 12:5 (Kreispokal)
Wildau vs B-Junioren 3:3 (Torschützen: 2x Erik Kupsch, Tobias Thamm)
C-Junioren vs Seelow 3:1 (Kreispokal); (Torschützen: Felix Stockfisch, Jascha Darimont, Max Sammer)
SSC III vs Sachsendorf/Dolgelin 1:0 (Torschützen: Ronny Teetz)

 

Die D-Juniorinnen scheiden unglücklich aus dem Brandenburgpokal aus. Die F1-Junioren ziehen locker ins Viertelfinale des Kreispokals ein. Die B-Junioren starten solide mit einer tollen kämperischen Leitung in die Rückrunde. Die C-Junioren siegen souverän und stehen somit im Halbfinale des Kreispokals. Die 3. tut nur das nötigste und verteidigt somit die Tabellenführung in der Kreisklasse.

06.03.2016

 

Der zweite Sieg des Samstags ging an unsere D1-Junioren.

Man hätte sich für das Pokalachtelfinale noch einen leichteren Gegner vorstellen können. Aber das Losglück wollte es so, dass die D1 des SSC bereits im Achtelfinale mit dem FSV Blau Weiß Wriezen auf ein Team trifft, welches sich auch für die Meisterrunde qualifiziert hatte.

Nach knapp 20 Minuten stand es dann auch schon 0:2. Wer denkt, dass der SSC die Anfangsphase verschlafen hatte, der irrt. Beim Stand von 0:0 hatte d...er SSC drei Riesenchancen in Führung zu gehen, jedoch verhinderte zwei mal der Pfosten die Führung. Hier zeigte sich wieder die seit Jahren bekannte Schwäche: die mangelnde Chancenauswertung. Dagegen verdiente sich das Team aus Wriezen hohen Respekt für die effektive Chancenauswertung. Zwei mal wurde der SSC eiskalt ausgekontert.
Es spricht jedoch wieder für das Storkower Team, welches unbeeindruckt weiter sich Chance für Chance erarbeitete und noch vor dem Halbzeitpfiff das Spiel mit 2 eigenen Toren wieder offen gestaltete.
In der 2. Halbzeit spürte man, dass jedem Team daran gelegen war, nun nicht in Rückstand zu geraten. Große Chancen konnten sich beide Mannschaften nicht mehr erspielen, wobei der SSC optisch jedoch weiterhin das Spiel mit mehr Ballbesitz dominierte. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Max Bürgel mit einem flachen Schuss aus halb rechter Position dann doch die verdiente 3:2 Führung. Das Team aus Wriezen nun erstmalig in Rückstand musste mehr für die Offensive tun. Die Schlussphase lebte von der Spannung und wurde dadurch kämpferischer, jedoch nie unfair. Mit dem Schlusspfiff konnte Ilyas Heuer mit seinem dritten Tor die endgültige Entscheidung herbei führen.

Sicherlich darf man Ilyas mit 3 Toren als den „Man of the Match“ küren. Doch war es die geschlossene Mannschaftsleistung, die für ein Weiterkommen im Pokalwettbewerb sorgte; insbesondere wenn man bedenkt, dass der SSC krankheitsbedingt nur mit einem Auswechselspieler anreiste.

Am Ende zieht der SSC mit einem verdientem 4:2 Auswärtssieg ins Viertelfinale. Man darf auf die Revanche im Mai gespannt sein, wenn das Team aus Wriezen in der Meisterrunde nach Alt Stahnsdorf anreist.

05.03.2016

 

1. gewinnt drittes Spiel in Serie!

Nach dem das Team um Trainer Andreas Lübbehusen erfuhr, dass der Platz der Kolkwitzer gesperrt ist und nun dort auf Kunstrasen gespielt wird, machte sich die 1. auf die Reise.

Wieder mit dabei waren die genesenen Matondo Vita und Daniel Preusker.
Einziger Wehrmutstropfen – nicht mit dabei: Florian "Otti" Nagel, welcher unserer Meinung nach beim letzten Spiel zu Unrecht die rote Karte sah.
Es entwickelte sich ein zähes Spiel auf ungewohntem Geläuf mit Chancen auf beiden Seiten....
In der 35. Min. ging der Gastgeber in Führung. Der SSC ließ sich nicht lange beeindrucken und glich 2 Min. später durch Matondo aus. So ging es in die Pause.
2 Min. nach Wiederanpfiff - unsere Mannschafft war wohl noch beim Pausentee - der erneute Rückstand. Storkow reagierte, brachte in der 52. Min. Nico Schorisch, welcher 4 Min. später ausglich.
In der 77. Min. erhöhte Nico mit seinem zweiten Treffer nach (Grossi-artiger) Einzelleistung von Martin auf der linken Seite nach dessen Herreingabe.
Jonas Wolf machte in der 85. Min. mit dem 4:2 den Sack zu, sodass der SSC wieder 3 wichtige Punkte zum Klassenerhalt auf seinem Punktekonto verbuchen konnte.

Nächste Woche folgt das nächste Heimspiel gegen Phönix Wildau. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

05.03.2016

 

Heutige Ergebnisse:
SSC vs Kolkwitz 4:2 (Torschützen: 2x Nico Schorisch, Matondo Vita & Jonas Wolf je ein Tor)
SSC II vs Booßen 2:3 (Torschützen: Patrick Wach, Martin Anders)
D1 vs Wriezen 4:2 (Torschützen: 3x Ilyas Heuer, Max Bürgel)

...

Die 1. holt den dritten Sieg in Folge. Für die Zweite beginnt nun tatsächlich der Abstiegskampf. Für die D1 geht's nun ins Viertelfinale des Kreispokals.

03.03.2016

 

Nachdem bereits die 1. & 2. Männermannschaft in die Rückrunde gestartet sind, geht es am kommenden Wochenende auch für fast alle anderen Teams wieder los. Hier für euch der Überblick:

Freitag:
17:45 Uhr, B-Juniorinnen vs Union Fürstenwalde (Sportplatz Alt-Stahnsdorf)

 

Samstag:
10:00 Uhr, Wriezen vs D1
15:00 Uhr, Kolkwitz vs SSC (Landesliga)
15:00 Uhr, Booßen vs SSC II (Kreisoberliga)

 

Sonntag:
10:00 Uhr, D-Juniorinnen vs Turbine Potsdam (Sportplatz Storkow)
10:00 Uhr, F1 vs Petersdorf/Briesen (Kreispokal, Sportplatz Storkow)
10:30 Uhr, Wildau vs B-Junioren
12:00 Uhr, C-Junioren vs Seelow (Kreispokal, Sportplatz Alt-Stahnsdorf)
14:00 Uhr, SSC III vs Sachsendorf/Dolgelin (Kreisklasse, Sportplatz Storkow)

Wir freuen uns auf ein tolles Fußball-Wochenende, wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und den Zuschauern/Fans viel Spaß!

29.02.2016

 

SSC II verliert Heimspiel gegen Mit-Aufsteiger Altlandsberg!
Die Reserve des SSC musste am Wochenende eine empfindliche Niederlage einstecken. Durch Krankheit und Verletzung fehlten einige Spieler. So stand auch erneut kein gelernter Torwart im Kasten. An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an Christian für seine Bereitschaft!
Das Spiel begannen die Storkower mit einer Viererkette. Der Gegner, typisch für eine Gastmannschaft, hat erst ab der Mittellinie angegriffen. Das energische Pressing in der Hälfte der Gäste, machte es schwer, sich Torchancen zu erarbeiten. Das erste Tor gelang Altlandsberg durch ein unnötiges Foul des SSC an der Seitenlinie. Auch das zweite Tor entstand aus einem Wirrwarr. Plötzlich stand der Angreifer alleine vorm Torhüter. Storkow hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn noch weitere Gegentore gefallen wären.
Nach der Halbzeit erfolgte die Umstellung und es entwickelte sich ein anderes Spiel. Der Gegner ließ mehr Platz im Mittelfeld, sodass sich die Storkower deutlich besser durch das Mittelfeld kombinieren konnten. Doch letztlich fehlte an diesem Tag das nötige Glück im Anschluss.
Mehr als der Anschlusstreffer durch Dominic Bracki war nicht drin.
Was bleibt ist die Gewissheit, dass die mannschaftliche Geschlossenheit insbesondere in der 2. Halbzeit stimmte. Nächste Woche geht es zum Kellerduell nach Booßen.

28.02.2016

 

F1-Junioren spielen ein gutes Turnier in Berlin!

Die F1-Junioren waren gestern zum Turnier beim BFC Dynamo Berlin.
In der Vorrunde gewannen die Jungs gegen die Reinickendorfer Füchse 2:0, danach wurde der Lichtenrader BC 4:0 bezwungen und gegen den BFC erkämpfte man sich ein 0:0.
Als Gruppensieger wartete auf die Jungs im Halbfinale der FC Strausberg, 3:0 hieß es am Ende.
Im Finale gegen Borussia Friedrichsfelde stand es nach der Regulären Spielzeit nur 0:0. Im entscheidenden „Elfmeterschießen“ fehlte dann leider das Quäntchen Glück.
Letztendlich wurde ein erfolgreicher 2. Platz belegt.
Die Jungs können mehr als stolz auf sich sein!
Ohne ein Gegentor im Spiel, des Weiteren konnte jeder Spieler mindestens ein Tor bejubeln.
Die Reise in die Hauptstadt hat sich mehr als gelohnt!!!

27.02.2016

 

Unsere 1. erkämpfte sich heute den zweiten Sieg in Serie und verlässt damit die Abstiegsplätze!

Der 2:1-Erfolg konnte nur mit einer tollen, kämpferischen Leistung und einem grandiosen Torhüter gesichert werden.
Nach dem Führungstreffer durch Florian Otti Nagel (21. Minute) und dem umgehenden Ausgleich (24.) gelang Jonas Wolf kurz nach der Halbzeit (50.) der Siegtreffer.
Im weiteren Verlauf der Partie musste das Team um Trainer Lübbehusen noch einen Rückschlag verkraften. Nach einem Foul am Torschützen Nagel gab es die rote Karte für den Gefoulten. Recht ungläubig versuchten unsere Jungs die Entscheidung nachzuvollziehen. Nachdem Otti zu Boden ging, versuchte er sich wieder aufzurichten. In diese Bewegung rannte ein Gegner, ging zu Boden und das Schiedsrichtergespann wertete die Aktion als Tätlichkeit (Schlagen mit dem Ellenbogen) und verwies Otti des Platzes. Diese Entscheidung trübte den Siegesjubel etwas.
Doch in Anbetracht der Tatsache, dass nächste Woche die kurzfristig erkrankten Matondo Vita, Daniel Preusker und Marcel Bergunde wieder zur Verfügung stehen, können wir sicher darauf hoffen, dass der dritte Sieg in Folge erreicht werden kann.

24.02.2016

 

Storkower D-Mädchen verlieren Finale im 9-Meter Schießen!

Am Sonntag, den 21.02.2016, stand für die Storkowerinnen das 6.Hallenturnier dieser Saison in Ludwigsfelde auf dem Programm. Da die ersten fünf Turniere alle gewonnen werden konnten, wollten sie unbedingt das letzte Turnier auch als Sieger beenden.

Das Turnier wurde in zwei Vierergruppen mit einer Spielzeit von 10 Minuten ausgetragen. Leider mussten sie wieder mit einem sehr kleinen Kader anreisen. Dem Team fehlten mit Janni Bettin (verletzt), Hanna Schiebel (Fuß-OP) und Joyce Lemke (krank) gleich drei wichtige Spielerinnen, die durch die zwei Jüngsten (Davia Maaske und Alina Schulz) ersetzt wurden.

Hochmotiviert ging es ins erste Gruppenspiel gegen den RSV Eintracht 1949. Dieses Spiel konnte mit einer überragenden Leistung 8:0 gewonnen werden. Das zweite Gruppenspiel wurde gegen die Mädchen vom SG Großziethen bestritten. Auch hier wurde wieder von unseren Mädchen ein tolles Spiel abgeliefert, Endstand 6:0. Im letzten Gruppenspiel erwarteten sie die Mädchen von Union Berlin. Da das Halbfinale nach den ersten beiden Spielen schon erreicht war, wollte die Mannschaft versuchen, die Kräfte etwas zu schonen. Verlieren wollten die Mädchen gegen Union Berlin natürlich auch nicht. Sie schafften es mit einer tollen Abwehrleistung gegen die starken Unionerinnen ein 0:0 zu erreichen. Das reichte zum Gruppensieg.

Im Halbfinale trafen die Mädchen auf die Zweitplatzierten der Gruppe A, den SC Miersdorf/Zeuthen. Jetzt hieß es nochmal alles zu geben. Und dies taten unsere Mädchen eindrucksvoll. Endstand 5:0. Im Finale mussten sie wieder gegen Union Berlin spielen. Es entwickelte sich ein kampfbetontes und spannendes Spiel. In der ersten Minute konnte Union mit 1:0 in Führung gehen. In der dritten Minute schafften wir den Ausgleich zum 1:1. In der sechsten Minute gerieten wir mit 1:2 in Rückstand. Aufgeben war aber keine Option, der Ausgleich zum 2:2 fiel dann in der achten Minute. Leider gelang uns kein weiterer Treffer. Und so musste dieses Finale im 9-Meter Schießen entschieden werden. Dies verlief nicht so wie gewünscht. Das Team von Thoms Maletzki unterlag mit 0:2. Wenn man den Umstand, dass sie nur eine Wechselspielerin hatten und Union deren sechs, war auch dies wieder eine Superleistung der Mädchen aus Storkow.

Jolie Halka wurde mit 10 Treffern zur besten Torschützin und zur besten Spielerin des Turniers gewählt.

Für Storkow spielten: Caroline Kunkel im Tor, Julia Klockenberg (7 Tore), Jolie Halka (10 Tore), Joanna Füchsel (3 Tore), Davia Maaske (1 Tor) und Alina Schulz.

17.02.2016

 

Frauen-Mannschaft belegt Platz 5 beim Winter-Cup des FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh

Am Sonntag, den 14.02.2016, ging es für unsere Frauen nach Berlin-Hellersdorf. Sie folgten einer Einladung des FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh. Hierzu hatten sie sich von den B-Juniorinnen Verstärkung mitgenommen. Das ganze Turnier verlief auf sehr hohem Niveau. Das Team spielte in Gruppe A mit noch drei weiteren Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale.

Die Spielzeit war 1x12 min., Spielstärke 1 zu 4 auf Handballtore, so gingen dann auch die Ergebnisse aus. Im gesamten Turnier wurden nur 21 Tore erzielt.

Das erste Spiel gegen SV Blau-Gelb Berlin endete mit einem torlosen Remis. Das nächste Spiel gegen den FC Nordost Berlin holte die Mannschaft die ersten 3 Punkte (1:0). Das letzte Gruppenspiel  gegen den Birkenwerder BC 08 war entscheidend, ein 0:0 hätte gereicht, um ins Halbfinale zu komme. Bis zur letzten Minute stand das Unentschieden dank Antonia Böhme. Die Torfrau von den B-Juniorinnen zeigte eine tolle Leistung und hielt ihren Kasten sauber. Doch in den letzten 45 sek. war auch sie machtlos. Somit wurde die Vorrunde als Gruppendritter beendet.

Im folgenden Spiel um Patz 5 hieß der Gegner Wacker Herzfelde. Die Frauen kämpften und belohnten sich mt einem 1:0-Sieg.

Ilona Hummel zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis, räumte jedoch ein: "Ohne die gute Unterstützung von unseren vier B-Juniorinnen hätten wir Frauen das heute nicht so gut geschafft." Diese Meinung teilten auch der Frauentrainer, Steven Becskei, und Thomas Maletzki (Trainer der B-Juniorinnen).

Abschließend stellten alle fest, dass sie sich um die Zukunft des Frauen- und Mädchenfussballs beim Storkower SC keine Sorgen machen müssen.

Mit dabei: Tor-Antonia Böhme, Janine Kieshauer, Sarah Kunkel, Belinda Apitz, Selina Darimont, Maria Fisch, B-J. Melissa Daehnert, Lena Grasse (1 Tor), Dilara Mathow (1 Tor).

Abschlusstabelle:

1. FCK Frohau

2 SV Blau- Gelb Berlin

3. Birkenwerder BC 08

4. FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh

5. Storkower SC

6. Wacker Herzfelde

7. FC Nordost Berlin

8. SV Blau-Weiß Dahlewitz

11.02.2016

 

Storkower D-Mädchen gewinnen Turnier bei Union Berlin!

Am Sonntag den 5.2.2016 folgten die Mädchen vom Storkower SC der Einladung von Union Berlin.

Dieses Turnier hatte für uns keine guten Voraussetzungen. Zwei Spielerinnen waren im Urlaub, eine Spielerin meldete sich morgens krank, zwei weitere fuhren angeschlagen zum Turnier und eine wurde während des Turniers krank. So hatten wir ab dem dritten Spiel keine Auswechslerin mehr und die beiden Angeschlagenen mussten durchspielen. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen. Im ersten Spiel bekamen wir es mit Turbine Potsdam zu tun. In diesem Spiel zeigten unsere Mädchen ihre ganze Klasse und siegten mit 4:1. Danach hieß der Gegner Union Berlin 1. Wir gerieten mit 0:1 in Rückstand und man musste feststellen, dass heute die Kraft wahrscheinlich nicht für ein ganzes Turnier reichen wird. Kurz vor Schluss gelang aber noch der Ausgleichstreffer zum 1:1.  Im letzten Spiel der Vorrunde ging es gegen eine Mixmannschaft aus allen Teilnehmern, da Babelsberg 03 kurzfristig abgesagt hatte. Dieses Spiel ging 1:2 verloren. Dennoch wurde das Halbfinale als Zweitplatzierter erreicht. Im Halbfinale warteten die Mädchen vom FF USV Jena. In diesem Spiel sollten die Storkowerinnen ruhig und kräftesparend zu agieren. So gelang es, den Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Leider konnten wir aber auf diese Weise auch kein Tor erzielen. Endstand 0:0 . Weiter ging es mit einem Siebenmeterschiessen, welches wir mit 3:2 für uns entscheiden konnten. Der Finalgegner war dann die zweite Mannschaft von Union Berlin. Vor diesem Finale konnte man den Mädchen anmerken, dass sie jetzt auch dieses Turnier gewinnen wollten. Unsere Mädchen holten nochmal alles aus sich heraus und zeigten den Unionerinnen, dass sie kämpfen können. Wer die Mädchen aus Storkow kennt, konnte erkennen, dass die Mädchen heute aufgrund der nicht vorhandenen Kräfte ihr schnelles und genaues Passspiel nicht abrufen konnten. Aber das wurde durch den Willen zu siegen ausgeglichen. So konnten die Unionerinnen in einem tollen Finale mit 2:0 besiegt werden.

Für Storkow spielten: im Tor Caroline Kunkel, Jolie Halka (4 Tore), Janni Bettin (4 Tore), Joanna Füchsel (2 Tore), Hanna Schiebel (1 Tor) und Joyce Lemke

02.02.2016

 

Adler-Hallen-Cup E-Juniorinnen

Am Sonntag, den 31.01.16, ging es wieder nach Berlin. Die E-Juniorinnen folgten der Einladung des SV Adler Berlin. Ziel war es, unter die ersten drei zu kommen, da wir wussten, dass die Berliner ein starkes Teilnemerfeld eingeladen haben. 8 Mannschaften waren eingeladen, 7 wieder nur angereist, also folgte eine Spielplanumstellung. Es wurde nun gespielt jeder gegen jeden, Spielzeit 1x10 min., Spielstärke 1 zu 5, auf Handballtore nach Futsalregeln.

Da wir keine Torfrau hatten, stellte sich Constanze Langer ins Tor, hier machte sie ihre Sache zwischen den Pfosten super.

Nach den ersten Spielen, stellte sich schon ein Favorit heraus, Berolina Mitte, sie hatten ihre Spiele alle sehr hoch zu null gewonnen.

Wir änderten unsere Aufstellung, spielten nun nur mit einer Spitze, die Rechnung ging auf, am Ende der 10 min. 0 : 0. Schade Marike hatten sogar den Siegtreffer auf dem Fuß.

Am Ende des Turniers wurden unsere Mädels dritter. Aus unseren Reihen wurde Marike Dommasch mit 12 Punkten als beste Spielerin ausgezeichnet und Constanze Lager zählte zu den besten Torfrauen.

Mannschaft: Tor-Constanze Langer Melanie Langer, Madleen Gippner Nele Wulff, Anneliese Gippner, Marike Dommasch (5 Tore), Emma Kierschke (1 Tor).

31.01.2016

 

Storkower D-Mädchen erneut Hallenlandesmeister!
Am vergangenen Samstag fanden in Wandlitz die Futsal-Hallenlandesmeisterschaften für die D-Juniorinnen statt. Unsere Mädchen reisten als Titelverteidiger an.

Gespielt wurde mit sechs Mannschaften, die sich in den Vorrunden qualifizieren mussten. Bei einer Spielzeit von 10 Minuten im Modus "Jeder gegen Jeden". Im ersten Spiel mussten unsere Mädchen gegen die SG Gießmannsdorf ran. Es war ein vorsichtiges, aber hochkonzentriertes Spiel, welches 2:0 gewonnen wurde. Danach wurde gegen den Gastgeber, die SpG Wandlitz/Basdorf, gespielt. In diesem Spiel zeigte sich schnell, dass heute nichts schiefgehen kann. Endstand 3:0! Im dritten Spiel wartete die SG Sieversdorf gegen die wir in der Vorrunde kein Tor erzielen konnten. Gegen diese defensiv starken Mädchen gab es nur ein Mittel. Unsere Storkowerinnen sollten den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen lassen, umso die Gegnerinnen herauszulocken. Das hat prima geklappt und so konnten auch die Sieversdorferinnen mit 3:0 besiegt werden.  Dann ging es gegen Turbine Potsdam. Dieses Spiel endete 2:0 für Storkow. Vor dem letzten Spiel gegen Neutrebbin standen unsere Mädchen schon als Hallenlandesmeister fest. So wurde dann wieder befreit aufgespielt. Es war ein Genuss diesen Mädchen beim Zaubern zuzusehen. Endstand 7:1. Da unsere Mädchen alle Spiele schon in den ersten Minuten für sich entscheiden konnten, gab es viel Spielzeit für unsere mitgereisten jüngsten Spielerinnen Marike Dommasch und Davia Maaske. Die beiden haben prima mitgespielt und gezeigt, dass wir uns in Storkow um den Nachwuchs keine Sorgen machen müssen. Janni Bettin wurde mit sieben Treffern Torschützenkönigin. Mit 15 Punkten aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 17:1 ging dieser Titel erneut mit nach Storkow.
Für Storkow spielten: Im Tor Caroline Kunkel, Joanna Füchsel (6 Tore), Jolie Halka (3 Tore), Janni Bettein (7 Tore), Joyce Lemke, Hanna Schiebel, Marike Dommasch (1 Tor) und Davia Maaske

27.01.2016

 

Versöhnlicher Abschluss am Ende eines turnierreichen Monats!
Mit dem sage und schreibe 7. Hallenturnier in nur einem Monat endete für die Storkower D1-Junioren am letzten Sonntag die „besondere“ Vorbereitung auf die Rückrunde der Meisterschaft, die am 5. März mit dem Pokal-Achtelfinale in Wriezen beginnt.
Der Verschleiß in den vorangegangenen Trainingseinheiten und Turnieren war spürbar und die Niederlagen am Wochenende zuvor in Frankfurt/ Oder (FC Union Nachwuchs-Cup 2016) und Spremberg (Futsal Landesmeisterschaft Vorrunde) hatten ihre Spuren hinterlassen. Am Kampfgeist lag es sicher nicht, jedoch stießen die Storkower Kreisligisten in beiden Hallen gegen fast ausschließlich höherklassige Mannschaften an ihre taktischen und spielerischen Grenzen.
Auch wenn aufgrund der Turnierbesetzungen von vornherein das Lernen im Vordergrund stand; Niederlagen tun dennoch weh. Und so sollte nun am letzten Wochenende beim Erkner-Gruppe-Cup der BSG Pneumant Fürstenwalde die Hallensaison zu einem positiven Abschluss geführt werden. Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnte man jedoch nur noch mit minimaler Teamstärke anreisen – die Folge: kein Auswechselspieler, wenig taktischer Spielraum. Als dann auch noch das erste Spiel gegen den starken 1.FC Frankfurt/ Oder gleich mit 0:10 verloren ging, sah eigentlich alles nach einem Debakel aus.

Die Stärke der Mannschaft zeigte sich jedoch unmittelbar im Anschluss: Wie ausgewechselt präsentierte sich das Team in Spiel 2 und gewann klar mit 5:0, und auch das 3. und entscheidende Spiel ging nach einer kämpferischen Höchstleistung mit 2:1 an die Storkower. Dies bedeutete somit das Erreichen des Halbfinals! Die Kräfte ließen zusehends nach, dennoch erzwang man dort gegen den 1.FC Strausberg ein 2:2, und damit ein 9m-Schießen. Bei nur 4 Spielern fiel die Auswahl der 3 Schützen nicht schwer, und zur Freude aller verwandelten Symeon Kussicke, Malte Thieme und Robert Pielicke sicher. Beim Gegner landete ein Strafstoß an der Latte, und somit war Storkow im Finale!
Der Gegner hieß, wie im Auftaktspiel, 1.FC Frankfurt/ Oder, der seine Spiele souverän gemeistert hatte und nicht nur aufgrund des Spiels in der Vorrunde klarer Favorit war. Letztendlich entsprach der Spielverlauf dann auch den Erwartungen – 6:1 siegten die Frankfurter verdient gegen ein toll kämpfendes Team aus Storkow, was am Ende jedoch der Kondition Tribut zollen musste. So bleibt unter dem Strich ein zweiter Platz im Turnier, gefühlt aber ein Sieg für die Moral.

25.01.2016

 

Storkower D-Mädchen gewinnen 3. Turnier in Folge!
Für Sonntag, den 24.01.2016, bekamen die Storkowerinnen kurzfristig eine Einladung zum Hallenturnier in Zeuthen. Sie nahmen die Einladung an, obwohl mit Janni Bettin und Joanna Füchsel zwei Leistungsträger fehlten (spielten an diesem Tag mit den Jungs der D1 von Fürstenwalde in Weissensee). Dafür kam erstmals Alina Schulz ins Team.
Es wurde in zwei Vierergruppen gespielt. Unser erster Gegner in der Vorrunde war die SpG Senzig/Wernsdorf die mit 4:0 besiegt werden konnte. Danach warteten die Mädchen von Union Berlin auf uns. Diesen starken Gegner hatten wir bei diesem Turnier nicht erwartet. Aber wer die Storkower Mädchen kennt, weiß, dass die sich nicht von dieser schweren Aufgabe einschüchtern lassen. Es wurde ein großartiges Spiel unserer Mädchen. Die Unionerinnen konnten unserem Kampfgeist und Siegeswillen nichts entgegensetzen. So konnten wir das Spiel mit 3:0 für uns entscheiden. Das war eine prima Leistung! Im dritten Vorrundenspiel ging es gegen den Gastgeber Miersdorf/Zeuthen. Beflügelt vom letzten Spiel wurden die Mädchen von Miersdorf/Zeuthen regelrecht überrannt und es sprang ein 7:0 dabei heraus. Als Gruppensieger war unser Gegner im Halbfinale Falkensee. In diesem Spiel war unseren Mädchen anzumerken, dass die Kräfte langsam schwanden. Es reichte zu einem knappen 2:1-Erfolg. Im Finale kam es erneut zum Spiel Storkower SC gegen die Mädchen von Union Berlin. Es wurde ein hart umkämpftes Spiel, in dem uns heute unsere Torhüterin Caroline Kunkel mit vielen überragenden Paraden im Spiel hielt. In der letzten Spielminute konnte Jolie Halka mit einem Kraftakt das Siegtor zum 1:0 erzielen. Jolie Halka konnte sich am Ende über die Auszeichnung zur besten Torschützin freuen.
Prima gemacht, das war der dritte Turniersieg beim dritten Turnier!
Für Storkow spielten: Caroline Kunkel im Tor, Julia Klockenberg (3 Tore), Jolie Halka (9 Tore), Joyce Lemke, Hanna Schiebel (2 Tore), Alina Schulz und Davia Maaske (3 Tore)

18.01.2016

 

Storkower D-Mädchen gewinnen Vorrunde zur Hallenlandesmeisterschaft!

 

Am Samstag, den 16.01.2016, ging es für die D-Mädchen um den Einzug in die Finalrunde zur Hallenlandesmeisterschaft.                                                         Gespielt wurde in Groß Köris mit sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Im ersten Spiel gegen die SG Blau-Weiß Beelitz kamen sie trotz Spiel auf ein Tor nicht über ein 1:0 hinaus. Das gewohnt sichere Kombinationsspiel wurde unseren Mädchen durch den glatten Hallenboden und den defensiv eingestellten Gegner sehr schwer gemacht. Das zweite Spiel gegen den FC Stahl Brandenburg lief schon besser. Sie konnten diese Partie mit 4:0 klar für sich entscheiden. Der nächste Gegner war die SpG Falkensee/Finkenkrug. Auch dort konnten die Mädchen überzeugen und gewannen 3:0. Im vierten Spiel des Tages trafen sie auf die SG Sieversdorf, die bis dahin auch alle Spiele gewinnen konnten. Die Sieversdorferinnen schafften es mit sehr viel Einsatz und mit Hilfe des glatten Bodens unser Angriffsspiel zu zerstören. Die Torchancen, die sich trotzdem ergaben, wurden von uns leichtfertig vergeben. So blieb es bei einem 0:0. Im letzten Spiel gegen Babelsberg 03 musste Storkow gewinnen, um den Tagessieg perfekt zu machen. Jetzt hatten sich die Storkowerinnen an den glatten Boden, Futsalball und defensive Gegner gewöhnt. Sie machten ein tolles letztes Spiel und siegten 5:0. Das war ein schweres Turnier, da die Gegner sich darauf beschränkten, hinten dicht zu machen, um gegen Storkow nicht zu viele  Gegentreffer zu kassieren.

Für die Storkowerinnen spielten: Caroline Kunkel (Tor), Janni Bettin (4 Tore), Hanna Schiebel, Jolie Halka (4 Tore), Joanna Füchsel (5 Tore), Davia Maaske (1 Tor) und Joyce Lemke

17.01.2016

 

3. Mannschaft holt Zwietracht Cup

...nach dem die III. des SSC schon im letzten Jahr im Finale des Zwietracht Cups stand, aber nicht den Pott nach Hause nehmen durfte, hatte man mit dem Titelverteidiger "Halunkenbande" (ein Mix aus Spielern Erkner, Fürstenwalde und Frankfurt) noch eine Rechnung offen. Diese wurde in diesem Jahr im Halbfinale im 7-Meter-Schießen beglichen. Im Finale konnte Rot Weiss Hellersdorf bezwungen werden, so dass der Zwietracht Cup erstmalig Freitagnacht (15.1.) von Spreenhagen nach Storkow wanderte.

14.01.2016

 

Storkower D-Juniorinnen starten mit Turniersieg in die Hallensaison
Am Sonntag, den 10.Januar 2016, begann nun endlich auch für die Storkower D-Juniorinnen die Hallensaison. Das erste Turnier fand beim 1. FFC Berlin 2004 statt. Dies war gleich eine große Herausforderung für unsere Mädchen. Die gegnerischen Mannschaften spielen alle in der Landesklasse Berlin und belegten dort alle die Plätze 1-3 in den verschiedenen Staffeln. Unsere Gegner waren der Gastgeber 1.FFC Berlin 2004, Lichtenberger FFC 09, SV Blau Weiß Berolina Mitte, SV Adler 1950 Berlin, Friedrichshagener SV, SFC Hertha 03 Zehlendorf und SFC Stern 1900. Da die Storkowerinnen in der letzten Saison bei den Einladungen nach Berlin immer unglücklich scheiterten, waren sie wild entschlossen den Berlinern zu zeigen, wie bei uns in Brandenburg Fussball gespielt wird.

Es wurde eine Vorrunde mit zwei Vierer-Gruppen gespielt. Das erste Spiel gegen den 1.FFC Berlin 2004 konnten unsere Mädchen mit 5:1 gewinnen. Das zweite Gruppenspiel endete 4:0 gegen Berolina Mitte. Da nach dem zweiten Spiel schon feststand, dass sie das Halbfinale erreicht hatten, spielten sie im dritten Gruppenspiel befreit auf. Sie gewannen das Spiel gegen den Lichtenberger FFC mit 7:0. Im Halbfinale trafen sie auf den Friedrichhagener SV. Man spürte in der Anfangsphase, dass die Mädchen noch die Berliner Turniere der Vergangenheit im Hinterkopf hatten, wo das Halbfinale oft verloren wurde. Nach anfänglichem Abtasten wurde dann wieder großartig aufgespielt und das Spiel konnte mit 3:0 gewonnen werden. Im Finale wartete dann der SV Adler. Gegen die Adler entwickelte sich ein hochklassiges Spiel. Wir gingen in der 3.Minute mit 1:0 in Führung, mussten aber umgehend den Ausgleich hinnehmen. In der Folge entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in dem die Storkowerinnen sich einige Torchancen erspielten. Leider konnten diese nicht genutzt werden. Hinten wurde nichts zugelassen, sodass die Adler zu keiner Torchance mehr kamen. In der letzten Minute fielen dann doch die hochverdienten Treffer zum 2:0 und 3:0. Geschafft „ Turniersieg“ !  Unsere Mädchen fielen bei allen durch ihr super schnelles Spiel auf. Schnelle kurze und genaue Pässe und hohe Laufbereitschaft waren der Schlüssel zum Sieg. Besonders erfreulich war, dass die Mädchen ihre einzige Schwäche (Tore zu schießen) abgelegt hatten. Immerhin hatten sie am Ende ein Torverhältnis von 22:2 und das obwohl auf Handball Tore gespielt wurde. Für die Storkowerinnen spielten: Caroline Kunkel, Janni Bettin (13 Tore), Jolie Halka (2 Tore), Julia Klockenberg, Joanna Füchsel (4 Tore), Hanna Schiebel (2 Tore) und Joyce Lemke (1 Tor)

13.01.2016

 

Sportlicher Erfolg der Storkower D-Junioren – nicht nur eine Sache des Talents
Sonntag Morgen, 06:50 Uhr, Parkplatz Burg Storkow – nach und nach treffen Autos mit Kindern und
Eltern ein. Ein (fast) ganz normaler Sonntag für Familien mit kickendem Nachwuchs. 07:00 Uhr – alle
sind da, nun noch die Aufteilung auf die bereitstehenden Autos koordinieren, dann geht´s los nach
Guben zum Hallenturnier des JFV FUN. An Fahrwilligen mangelt es nicht, die Eltern sind schließlich
die größten Fans…
Und genau das ist auch notwendig, soll sich die Mannschaft auf die sportliche Leistung konzentrieren
und sich entwickeln können. Es beginnt bereits beim Training: 2 Nachmittage in der Woche heißt es,
die Kinder aus diversen Gemeinden und Ortschaften an die Trainingsplätze in Storkow und Alt
Stahnsdorf zu bringen. Dabei sind etliche km zu überbrücken, Fahrgemeinschaften und gegenseitiges
Helfen sind deshalb unentbehrlich. Natürlich müssen Sportsachen und Duschzeug rechtzeitig bereit
liegen, denn viel Zeit bleibt meist nicht zwischen Schule und Sportverein. Das Training selbst
übernehmen engagierte Vereinsmitglieder aus den Seniorenmannschaften, manchmal auch Eltern.
Am Wochenende dann Spiel, oder wie hier, Turnier. Wiederum gilt der Transportlogistik große
Aufmerksamkeit, der Ablauf in den Familien wird dabei dem Sport untergeordnet. Sind die Trikots
und Trainingsanzüge fertig? Ein ganz wichtiger Aspekt – gleiches Outfit stärkt die Gemeinschaft, den
Zusammenhalt und macht beim Gegner Eindruck. Umso schöner, wenn es Sponsoren gibt, die genau
da die Mannschaft stärken, dieser auf ihrer Website ein Podium einräumen und – wenn möglich –
sogar persönlich den Spielen beiwohnen.
Ankunft Guben – Kurzes Aufwärmen, dann schon das erste Spiel – mit Live Ticker für die Daheim-
Gebliebenen. 3:2, durchatmen und moralischer Aufbau mit Getränken, Kuchen oder Obst. Dann die
erste Niederlage – Leiden auf dem Feld und der Tribüne, Trost via WhatsApp. Es soll bis ins Finale die
letzte Niederlage bleiben. Dort ein 1:1 nach regulärer Spielzeit - 9m Schießen! Spannung vor Ort und
im Netz, dann das erlösende Siegtor. Jubel auf allen Seiten und Ehrung der Spieler - zum 3. Mal in
Folge stellt Storkow übrigens den Besten des Turniers. Der Jubel ist kaum verhallt, da geht es schon
wieder nach Hause. Der Blick allerdings geht bereits nach vorn zum nächsten Wochenende –
Vorrunde der Hallen-Landesmeisterschaft im Futsal, mit dem Spiel-Highlight Storkow gegen Energie
Cottbus. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

12.01.2016

 

Die D1 Junioren kennen keine Winterpause
Das Neue Jahr ist noch keine Woche alt, da haben die D1 Junioren schon wieder ihr Training
aufgenommen. Diesmal allerdings in Form zweier Turniere…
Am 02.01. trafen sich Spieler samt Familie zur fast schon traditionellen Jugend-Eltern-Challenge in
der Sporthalle. Jede Familie steuerte neben dem „spielenden Personal“ auch ein bisschen
Verpflegung bei, so dass bei warmen und kalten Getränken, belegten Brötchen, Kuchen und Obst ein
nicht nur schweißtreibendes, sondern auch „gemütliches“ Familienduell stattfinden konnte. Sowohl
Jugend wie auch die „ältere Verwandschaft“ bildeten jeweils 2 Mannschaften, die miteinander in Hinund
Rückrunde um den Gesamtsieg kämpften. Auch wenn sich schließlich die Jugend punktemäßig
knapp durchsetzen konnte, am Ende des gelungenen Tages fühlten sich alle als Sieger.
Nur einen Tag später ging es dann morgens nach Wriezen zum Bauservice-Kläke-Cup. 8 Teams waren
gemeldet, die in 2 Vierer-Gruppen um den Einzug in die Finals spielten. Trotz des durchaus
anstrengenden Vortages gingen unsere Junioren konzentriert zu Werke und schlugen die SG
Klosterdorf im ersten Spiel mit 2:0. Nachdem auch Wriezen I (3:0) und die Jahnkicker aus Bad
Freienwalde (4:0) geschlagen werden konnten, war das Halbfinale souverän gesichert. Dort wartete
mit Oderberg ein schwerer Gegner, der einen 1:3 Rückstand gegen unsere Jungs in letzter Minute
doch noch ausgleichen konnte. Im nun folgenden 9m-Schießen behielten die Storkower Schützen
jedoch die Nerven und verwandelten sicher. Da die Oderberger einmal am Pfosten scheiterten, stand
unser Team nun im ersehnten Finale, wo mit Union Fürstenwalde ein mit Landesligisten bestückter
Gegner wartete. Mit der Erfahrung aus der Hallenkreismeisterschaft hielten unsere Jungs aber nicht
nur gut dagegen, sie gingen sogar 1:0 in Führung. Letztendlich erwiesen sich die Unioner jedoch als
das cleverere Team, und nach zwei kleinen Unachtsamkeiten in unserer Hintermannschaft drehten sie
das Spiel in wirklich letzter Minute zum 1:2 aus Storkower Sicht. Dennoch ein toller Erfolg, der durch
die Auszeichnung von Ilyas Heuer zum besten Spieler des Turniers zusätzlich gekrönt wurde.

15.12.2015

 

Storkow3 holt den Hammer wieder raus, Teetz und Grossmann in Bestform, Tobi Weiland fast der Alte!!!

Der Gastgeber war sich bewusst, dass mit der Bad Saarower Reserve ein guter Gegner in die Storchenstadt kommen würde. Technisch und läuferisch sind die Mannen vom Scharmützelsee schon wirklich gut dabei. Bloß beim Tore schießen hapert es noch. Der Gastgeber ging sofort voll drauf und zwang den Gegner zu Fehlern. Durch einen Strafstoß ging man in Führung und baute diese auch schnell aus. Die Jungs aus Saarow hatten jetzt gute Möglichkeiten zum Anschluss. Aber John Rambo war bestens aufgelegt und hielt seine Box sauber. Kurz vor der Pause gelang der dritte Treffer und die Partie war eigentlich entschieden. Nach der Pause wollten die Storkower weiter drauf gehen, um das Torekonto aufzubessern. Dies gelang auch. Oft spielte man sich ansehnlich durch Bad Saarows Abwehr und schraubte das Ergebnis nach oben auf 7:0. Die Gäste gaben jedoch nie auf und versuchten bis zum Schluss Tore zu erzielen. Nun ist die Dritte Herbstmeister und kann zufrieden und ungeschlagen in die Winterpause gehen.

14.12.2015

 

Ganz oben
Nachdem die D1-Junioren die Herbstmeisterschaft feiern konnten, begann am vergangenen Wochenende die Hallensaison mit der Futsal-Kreismeisterschaft. Nun unsere Jungs Herbst- und Hallenkreismeister!

 

Das Teilnehmerfeld mit den jeweiligen Herbstmeistern der 5 Kreisligastaffeln Ostbrandenburgs wurde durch 3 Mannschaften aus den
höheren Landesligen aufgewertet. Die Storkower bekamen es in ihrer Qualifikationsgruppe gleich mit
den Kreisligavertretern der Staffeln Nord (FSV Blau-Weiß Wriezen) und Mitte (FV Erkner II) zu tun, bevor als letztes der 4. der Landesliga Süd wartete, der 1.FC Frankfurt/ Oder I.

Trotz einer eher geringen Vorbereitung starteten die Jungs motiviert und spielerisch durchaus überzeugend, dementsprechend waren Siege über Wriezen (6:1) und Erkner (2:0) der verdiente Erfolg. Auch Frankfurt konnte diese beiden Teams schlagen, und somit waren sowohl Storkow als auch Frankfurt bereits vor ihrem Aufeinandertreffen für das Halbfinale qualifiziert. Da der Gruppenerste im Halbfinale jedoch gegen den 2.Platzierten der anderen Gruppe und damit vermeintlich leichteren
Gegner spielen würde, entwickelte sich ein sehr spannendes und umkämpftes Spiel, welches die Frankfurter schließlich mit 1:0 zu ihren Gunsten entschieden.
Es wartete im Halbfinale nun der Herbstmeister der Landesliga Ost auf die Storkower, der FC Strausberg, der die andere Gruppe mit 3 Siegen klar für sich entschieden hatte. Wie schon zuvor im Spiel gegen Frankfurt ließen der hohe kämpferische Einsatz und der tolle Teamgeist der Storkower den Klassenunterschied vergessen, immer wieder gab es Chancen auf beiden Seiten. Es war ein
Flachschuss aus der zweiten Reihe von Alessandro Bacinski, kurz vor Ende, den der Schlussmann der Strausberger nicht mehr parieren konnte, der Außenseiter lag in Führung. Die Strausberger erhöhten umgehend den Druck, doch Torwart Leon Augstein hielt die Storkower Führung bis zum Abpfiff fest - Finale!

Dort wartete wieder die Mannschaft des 1.FC Frankfurt/ Oder I, die ihren Teamkollegen, dem Kreisligaherbstmeister der Staffel Ost im 2. Halbfinale keine Chance ließen. Der Umstand, dass der Storkower SC somit bereits vor dem Finale als letzter im Turnier verbliebener Vertreter der Kreisliga als Kreismeister feststand, gab den Jungs noch einmal zusätzlichen Auftrieb. Fest entschlossen, für die Vorrundenniederlage Revanche zu nehmen, gingen die Storkower sehr engagiert zur Sache. Obwohl die Frankfurter ihr ganzes technisches Können abriefen, kamen sie nur selten zu klaren Chancen. Umgekehrt waren die Storkower bei Kontern immer wieder gefährlich. Mitte des Spiels war es dann genau ein solcher Konter, der den Storkower SC in Führung brachte. Als dann nur wenig
später Alessandro Bacinski sogar auf 2:0 erhöhte, schien die Überraschung perfekt. Doch Frankfurt kämpfte sich zurück, und nach einer kurzen Phase der Unachtsamkeit glich der Landesligist binnen einer Minute zum 2:2 aus. Das Spiel wogte nun hin und her, bis Ilyas Heuer kurz vor Schluss aus spitzem Winkel den Frankfurter Torwart mit einem überraschenden Schuss überwand – 3:2. Diesen
Rückstand konnte der 1.FC Frankfurt/ Oder in den verbleibenden Sekunden nun nicht mehr ausgleichen, der Storkower SC stand als Turniersieger fest. Nach Abpfiff lagen sich Spieler, Trainer und Fans in den Armen und feierten ausgelassen den Turniersieg und die Kreismeisterschaft. Ein toller Saisonabschluss und hoffentlich ein Vorzeichen auf das, was in 2016 noch möglich ist.

13.12.2015

 

Recht erfreuliches Wochenende für die Männermannschaften!

Die Erste konnte mit extrem wichtigen 3 Punkten aus Guben zurückkehren. Somit ist der Anschluss wieder geschafft und nun heißt es am kommenden Samstag gegen Lübben noch eine Überraschung zu schaffen.

Die Zweite konnte leider keine Punkte mitbringen und unterlag 0:4 in Wiesenau. Laut Berichten war man die bessere Mannschaft und hatte viel Pech. Egal, für einen Aufsteiger steht die Truppe wirklich gut da.

Die Dritte bleibt ungeschlagen und hat sich beim 7:0-Heimsieg wirklich gut angestellt. Man stellte die Reserve von Bad Saarow vor viele unlösbare Aufgaben. Nun ist man Herbstmeister und kann beruhigt in die Winterpause gehen.

11.12.2015

 

Termine am Wochenende!

 

Jugendmannschaften:

 

Sonntag:

09:30 Uhr, Kreisturnier der E-Juniorinnen in Kloster Lehnin (Emsterlandhalle)

10:30 Uhr, SV Lausitz Forst - B-Junioren

 

Männermannschaften:

 

Samstag:

12:30 Uhr, 1. FC Guben - Storkower SC I

12:30 Uhr, SG Wiesenau 03 - Storkower SC II

13:30 Uhr, Storkower SC III - FSV Preußen Bad Saarow II

 

Das Heimspiel der 3. Mannschaft findet auf dem Sportplatz in Storkow statt.

01.12.2015

 

E1-Junioren verlieren Spitzenspiel!

 

Im Kampf um den Anschluss an Tabellenführer Germania Schöneiche mussten die Jungs der E1 eine am Ende deutliche Niederlage einstecken. Fielen in der ersten Hälfte die Tore noch auf beiden Seiten (2:4 zur Halbzeit), gelang es in Hälfte zwei leider nicht, einen Sieg einzufahren.

Am Ende steht eine 3:9-Niederlage und der 2. Platz in der Tabelle. Nun geht es in die Winterpause und wir wünschen für die anstehende Hallenturnier-Saison viel Erfolg!

30.11.2015

 

C-Junioren erreichen Viertelfinale!

 

Souverän und überlegen schafften unsere C-Junioren am Wochenende den Einzug in das Viertelfinale des Kreispokals. Im zugleich letzten Spiel des Jahres setzte sich das Team um Kapitän Jonas Miethling klar mit 7:2 gegen die FWZ Oderkicker durch.

In der ersten Hälfte gelang durch die Tore von Dan Preußner (12.), Lukas Kobert (18.), Felix Stockfisch (25.) und Malte Fischer (33.) der 4:0 Halbzeit-Stand. Kurz nach Wiederanpfiff mussten Trainer und Fans etwas zittern, da die Gäste bis auf 2:4 verkürzen konnten. Doch erneut Malte Fischer (47.) und Lukas Kobert (48.) sowie Jonas Miethling mit seinem ersten Tor im Spiel (69.) sorgten für den ungefährdeten Erfolg.

29.11.2015

 

Tristes Wochenende für 1. & 2. Männermannschaft, 3. Mannschaft hält Fahnen hoch!

 

Das vergangene Wochenende verlief äußerst schmerzlich für unsere 1. und 2. Männermannschaft. Für die 1. setzte es eine herbe 1:7-Klatsche im südlichen Brandenburg beim FSV Brieske/Senftenberg. Somit bleiben die Jungs auf dem letzten Tabellenplatz.

Die 2. rutschte durch die 1:4-Niederlage beim FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf auf den 12. Platz. Im dichten Schneetreiben und auf schwierigem Geläuf gingen die Gastgeber aus der märkischen Schweiz wesentlich engagierter zu Werke und verdienten sich die 1:0-Halbzeitführung. Kurz nach Anpfiff versuchte der SSC II den sofortigen Ausgleich und kassierte durch die geänderte Aufstellung 2 Tore unmittelbar nach Wiederanpfiff. Damit war das Spiel gelaufen. Ein Elfmeter für die Hausherren und ein gefühlvoller Freistoß von Martin Anders sorgten für den Endstand.

Einzig die Mannschaft von Oli Kunze zeigte  am Sonntag eine ansprechende Leistung und deklassierte die Reserve von Borussia Fürstenwalde mit einem 7:0-Heimspielerfolg. Doppelt trafen erneut Ronny Teetz und Martin Grossmann, die nun zusammen bereits 26 Tore auf dem Konto haben.

27.11.2015

 

Termine am Wochenende!

 

Jugendmannschaften:

 

Samstag:

10:00 Uhr, SV Germania 90 Schöneiche I - E1-Junioren

11:00 Uhr, JFV Elster-Röder - B-Junioren

 

Sonntag:

10:00 Uhr, E2-Junioren - SV Eintracht Reichenwalde

12:00 Uhr, C-Junioren - FWZ Oderkicker (Kreispokal)

 

Die Heimspiele der Jugendmannschaften finden auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf statt.

 

Frauenmannschaft:

 

Sonntag:

13:30 Uhr, Reichenberger SV - Storkower SC

 

Männermannschaften:

 

Samstag:

13:00 Uhr, FSV Brieske/Senftenberg - Storkower SC I

13:00 Uhr, Buckow/​Waldsieversdorf 03 - Storkower SC II

 

Sonntag:

13:00 Uhr, Storkower SC III - Borussia Fürstenwalde

 

Das Spiel der 2. Mannschaft findet auf dem Sportplatz in Buckow statt.

 

Das Heimspiel der 3. Mannschaft findet auf dem Sportplatz in Storkow statt.

26.11.2015

 

B-Junioren holen 2. Sieg in Folge!

 

Mit einem erneut kappen Sieg gelang den B-Junioren um Kapitän Erik Kupsch der 2. Sieg in Folge in der Landesklasse Süd.

Vor heimischer Kulisse siegten die Jungs auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf mit 1:0 gegen die SG Glienick/Zossen. Das Tor des Tages erzielte Felix Brunzel in der 53. Minute. Somit konnte sich das Team den 6. Platz in der Tabelle sichern.

Am Wochenende geht die Reise zum Drittletzten, dem JFV Elster-Röder. Die Mannschaft aus der südlichen Brandenburg-Region konnte bislang lediglich einen Sieg aus sieben Spielen holen. So sollte die Zielstellung für das Team von Jens Graske (Bifi) klar sein und der 3. Sieg in Folge eingefahren werden.

 

Viel Erfolg dabei, Jungs!

25.11.2015

 

E1-Junioren im Pokal ausgeschieden, in der Liga wartet das Spitzenspiel!

 

Die E1-Junioren, trainiert von Sascha Tinius und Rene Marx, schieden am Wochenende in der 2. Runde aus dem Kreispokal aus. Zu Gast bei dem SV Germania 90 Schöneiche II reichte es am Ende einer spannenden und torreichen Partie nicht für die nächste Runde. Stand es zur Halbzeit noch 3:3, hieß am Ende 4:9 aus Sicht des SSC.

In der Liga (Vorrunde Staffel Mitte) steht am kommenden Wochenende das Spitzenspiel und zugleich letzte Spiel des Jahres 2015 an. Erneut in Schöneiche müssen die E1-Junioren diesmal gegen die erste Mannschaft der Germanen antreten. Der noch ungeschlagene Tabellenführer soll dabei die ersten Punkte liegen lassen und unsere Jungs den Abstand zur Spitze verkürzen. Dabei wünschen wir viel Erfolg!

Wer die Jungs bei ihrem Vorhaben unterstützen will: Anstoß ist Samstag, den 28.11.2015, um 10:00 Uhr auf dem Jahn-Sportplatz in Schöneiche.

24.11.2015

 

F1-Junioren erreichen Runde 3 im Kreispokal!

 

Einen sehr guten Saison-Abschluss lieferten auch unsere F1-Junioren, welche durch den langjährigen Landesklasse-Spieler Martin Grossmann trainiert werden. Am Sonntag bestritten sie das letzte Spiel des Jahres 2015. In der zweiten Runde des Kreispokals konnte man gegen den SV Germania 90 Schöneiche II einen 11:1-Kantersieg einfahren.

Erfolgreichster Torschütze war Phil Grossmann mit insgesamt 5 Treffern. Weitere Torschützen: Lucio Freyer (3 Tore), Niklas Schrock, Devin Buß, Lukas Bazant (je 1).

Das letzte Hinrunden-Spiel begingen unsere Jungs bereits am 17.10.2015 bei der SpG Lindenberg/Tauche. Auch dorten siegten sie haushoch, mit 14:1. Insgesamt wurde die Vorrunde (Staffel Mitte) auf dem 3. Platz beendet. Mit 6 Siegen und 2 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 117:29 (beste Offensive der Liga) sortierte man sich hinter den Unionern (2. Platz) und den Borussen (1. Platz) aus Fürstenwalde ein.

 

Für die zweite Hälfte der Saison wünschen wir viel Erfolg!

23.11.2015

 

C-Junioren beenden Vorrunde mit Kantersieg!

 

Am vergangenen Sonntag gelang unseren C-Junioren im letzten Spiel der Vorrunde (Staffel Ost) ein 16:1-Erfolg gegen den FSV Dynamo Eisenhüttenstadt. Durch diesen Sieg sicherten sich die Jungs den 2. Platz in der Tabelle hinter Spitzenreiter Union Booßen. Die Bilanz mit 7 Siegen und je einem Unentschieden und einer Niederlage kann sich sehen lassen und bedeutet für die zweite Saison-Hälfte, dass sie an der Meisterrunde teilnehmen.

Als 6-facher Torschütze hatte Lukas Kobert maßgeblichen Anteil am Erfolg des Teams um Trainer Timo Leuschner. Die weiteren Torschützen waren Felix Stockfisch (4 Tore), Merlin Brandner, Max Sammer (je 2) sowie Jascha Darimont und Jonas Miethling (je 1).

Lukas Kobert ist übrigens mit 22 Treffern der Torjäger Nr. 1 in der Liga.

 

Das Jahr beenden die C-Junioren am kommenden Sonntag, den 29.11.2015, mit dem Achtelfinalspiel des Kreispokals gegen die FWZ Oderkicker. Anstoß ist um 12:00 Uhr auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf. Daher verschiebt euren Sonntagsbraten und unterstützt die Jungs, um danach den Einzug in das Viertelfinale sowie das tolle Jahr 2015 feiern zu können.

 

Der SSC wünscht viel Erfolg!

22.11.2015

 

Erste verliert wieder, Zweite und Dritte mit Nullnummern!

Unsere Erste machte diesen Samstag ein richtig gutes Spiel, man stand hinten gut, spielte sich Chancen heraus und ging durch Bergi in Führung. Im zweiten Durchgang nutzte Erkner konsequent seine drei Chancen und ging als Sieger vom Platz. Das nennt man wohl effektiv. Aber es geht weiter, wir geben nicht auf, noch ist alles drin.

Die Zweite erkämpfte sich auf dem Nebenplatz einen Zähler. Zwei Tore von Denny Zühlke wurden wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt. Aber mit dem Punkt kann man gut leben. Man ist nun seit13 Monaten zu Hause ungeschlagen.

Die Dritte hatte am Freitag nur 9 Mann und wollte das Spiel schon verschieben, worauf der Gegner aber nicht einging. So wurden alte Recken aktiviert und die Angeschlagenen hauten sich rein. Und sowas beim Spitzenspiel in Woltersdorf... Man stand hinten sicher und ließ dem Gegner wenig Raum. Selbst hatte man drei gute Chancen zum Torerfolg und ein glasklarer Elfmeter wurde in der 93. Min leider nicht gepfiffen. Eine sehr gute kämpferische Mannschaftsleistung führte zu diesem Punktgewinn. Somit bleibt man Spitzenreiter der Kreisklasse Mitte.

17.11.2015

 

Storkower D-Juniorinnen erobern Tabellenspitze bei den Jungs!

Am Sonntag mussten die D-Mädchen vom Storkower SC in Alt-Stahnsdorf zum letzten Spiel der 1. Kreisklasse der D-Junioren gegen den Neuzeller SV antreten. Bei strömendem Regen mussten die Storkowerinnen unbedingt siegen, um oben dran zu bleiben. Bei einer Niederlage hätten sie auf den 5.Platz abrutschen können.

Sie zeigten, was sie aus den vorherigen Spielen bei den Jungs gelernt hatten. Es wurde gleich gepresst, um die Neuzeller nicht ins Spiel kommen zu lassen. In der 14.Minute gingen die Storkowerinnen durch Janni Bettin mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit waren die Mädchen spielerisch überlegen, vergaben aber eine Vielzahl von Chancen. Wie es beim Fußball manchmal so ist, machte Neuzelle aus den wenigen Chancen zwei Tore. So ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Pause.

Nach der Pause machten die Mädchen, was ein Trainer sehen will: Sie kämpften um jeden Ball. Was die Mädchen konditionell zu leisten im Stande sind, ist schon super. In der 2.Halbzeit belohnten sie sich mit je einem Tor von Luise Bauer, Jolie Halka, Julia Klockenberg, Janni Bettin und Joyce Lemke zum 6:2.  Neuzelle konnte in der letzten Minute noch zum 6:3 verkürzen.

Mit diesem Sieg konnten die D-Mädchen die Tabellenführung übernehmen. Auch wenn der Zweitplatzierte, die Spielgemeinschaft VFB / Astoria, in ihrem Nachholspiel mit einem Sieg an unseren Mädchen vorbeiziehen kann, so ist der zweite Platz sicher. Damit wurde das erklärte Ziel, sich bei den Jungs im Mittelfeld zu platzieren, übertroffen.
Für die Storkower D-Juniorinnen spielten: Caroline Kunkel (Tor), Luise Bauer, Jolie Halka, Lucie Christopeit, Joanna Füchsel, Janni Bettin, Valerie Reichardt, Julia Klockenberg, Joyce Lemke und Hanna Schiebel

10.11.2015

 

Torloses Remis im Topspiel für die C-Junioren!

 

Im 7. Saisonspiel trennten sich die C-Junioren um Trainer Timo Leuschner torlos vom Tabellenführer Union Booßen.

Das erste Unentschieden der Serie für unsere Jungs bedeutet weiterhin Platz 2 in der Tabelle der Kreisliga Staffel Ost.

Mit nunmehr 16 Punkten (5 Siege, 1 Unentschieden) liegen die C-Junioren 3 Punkte hinter dem Ligaprimus und einen Punkt vor den Kickern aus Müllrose/Groß Lindow.

Am Sonntag, den 15.11.2015, geht es nach Frankfurt zu den Unionern, welche sich derzeit im Mittelfeld der Tabelle einordnen und ein für unsere Jungs schlagbarer Gegner ist. Anstoß ist um 13:00 Uhr, auf dem Fritz-Lesch-Platz (Im Sande 2, 15234 Frankfurt).

 

Dabei wünschen wir viel Erfolg.

09.11.2015

 

Wochenende mit zwei Siegen für Storkower D-Juniorinnen!

Am vergangenen Freitag mussten die Mädchen bei den Oderkickern in der Kreisklasse der Jungen antreten. Nach zwei knappen Niederlagen gegen Beeskow und Reichenwalde, hatten sie sich viel vorgenommen. Diesmal stimmte die Einstellung und die Mädchen kämpften um jeden Ball. In der ersten Halbzeit konnten die Oderkicker noch gegenhalten, mussten aber in der 15 Min. das 0:1 durch Janni Bettin und in der 18.Min das 0:2 durch Hanna Schiebel hinnehmen. In der zweiten Halbzeit spielten die Storkowerinnen wie entfesselt und erhöhten durch 4 Tore von Joyce Lemke , 3 Tore von Julia Klockenberg und einem Tor von Hanna Schiebel auf 1:11. Die Jungs der Oderkicker steuerten noch ein Eigentor bei.

Am Sonntag stand das Viertelfinalspiel im Landespokal der D-Juniorinnen gegen Neutrebbin an. Mit einer leicht veränderten Mannschaft begannen die Storkowerinnen sehr druckvoll. Durch eine Nachlässigkeit gelang es Neutrebbin mit einem langen Ball vors Tor zu kommen und erzielte das 0:1 . In der Folge war es ein Spiel auf ein Tor, das durch 3 Tore von Hanna Schiebel, 2 Tore von Joanna Füchsel, 2 Tore von Janni Bettin, 3 Tore von Marike Dommasch und einem Tor von Julia Klockenberg mit 11:1 gewonnen wurde.

Es spielten am Wochenende: Caroline Kunkel (Tor), Luise Bauer, Lucie Christopeit, Jolie Halka, Janni Bettin, Joanna Füchsel, Julia Klockenberg, Hanna Schiebel, Valerie Reichardt, Joyce Lemke, Davia Maaske und Marike Dommasch

08.11.2015

 

D1-Junioren verpassen Tabellenführung knapp!

 

Am vergangenen Samstag spielten unsere D1-Junioren im Topspiel der Kreisliga Staffel Süd gegen den Tabellenführer des 1. FC Frankfurt II.

Nach einem furiosen Start und der 2:0-Führung nach nur sechs Minuten, konnte durchaus an einen Sieg geglaubt werden. Leider egalisierten die Gäste aus der Oderstadt das Ergebnis noch vor der Pause und mit einem 2:2 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte keine der beiden Mannschaften mehr etwas Zählbares erreichen und so blieb es bei dem Unentschieden. Die Gäste bleiben daher nur durch das bessere Torverhältnis auf Platz 1 der Tabelle, dicht gefolgt von unseren Kickern.

Torschützen: 2x Alessandro Bacinski

 

Nächsten Sonntag, den 15.11.2015, geht es für die D1 nach Bad Saarow zu den Preußen. Gegen den Vorletzten sollte der 5. Sieg im sechsten Spiel erreicht werden. Anstoß ist um 09:00 Uhr und die Jungs freuen sich über eure Unterstützung.

01.10.2015

 

D1-Junioren gewinnen vereinsinternes Duell!

 

An diesem Dienstag bestritten unsere beiden D-Mannschaften das vereinsinterne Duell. Die von Dirk Thieme betreute D1 landete hierbei einen Kantersieg und gewann mit 19:0 gegen die Mannschaft von Heiko Lehmann. Noch vergangene Saison trainierten beide Übungsleiter das Team der D1. Jedoch trennte man sich zu Beginn dieser Saison, um beide Mannschaften mit Trainern zu besetzen. Erfolgreichster Torschütze in diesem Spiel war Alessandro Bacinski mit 6 Toren. Weitere Torschützen waren Max Bürgel (3 Tore), Malte Thieme (3), Ilyas Heuer (2), Symeon Kussicke (2) sowie Robert Heyner, Robert Pielicke und Kristian Wicklein (je 1).

Die D1 liegt nach diesem Spiel auf Platz 3 der Tabelle (2 Spiele, 2 Siege), wohingegen die D2 nach drei Spielen und drei Niederlagen auf dem 6. von 8 Plätzen rangiert.

Für beide Mannschaften geht es schon am Wochenende weiter. Die D1 spielt am Samstag auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf gegen Pneumant Fürstwalde (derzeit Platz 2); Anstoß ist um 10:00 Uhr. Die D2 muss Sonntag zum 1. FC Frankfurt II (derzeit Platz 1) reisen, Anstoß auch hier 10:00 Uhr.

 

Für beide Spiele wünschen wir viel Erfolg!

30.09.2015

 

C-Junioren mit perfektem Saison-Start!

Die von Timo Leuschner betreute Mannschaft führt nach den ersten drei Spieltagen die Tabelle in der Kreisliga (Vorrunde Staffel Ost) an. Mit jeweils drei Kantersiegen in Seelow (7:0), zu Hause gegen Borussia Fürstenwalde (10:1) und in Müncheberg/Buckow/Waldsieversdorf (8:0) lautet die Ausbeute: 9 Punkte und 25:1 Tore. Die herausragende Offensive wird dabei von Lukas Kobert besonders geprägt, welcher mit derzeit 8 Saisontoren die Torjägerliste der Liga anführt. Weitere Torschützen für den SSC sind bislang Jascha Darimont (5 Tore), Jonas Miethling (4), Felix Stockfisch (3) sowie Malte Fischer, Lars Flachsenberger, Jason-Darik Haber, Max Sammer und Paul Waterhölter (je 1).

Im Kreispokal konnte ebenso die weiße Weste gewahrt werden. Hier wurde der bislang höchste Sieg des Jahres eingefahren (11:0 gegen Union Frankfurt).

Am kommenden Sonntag, den 04.10.2015, folgt dann der 4. Spieltag. Zu Gast wird die Spielgemeinschaft Müllrose/Groß Lindow (derzeit Platz 3) sein, Anstoß ist um 12:00 Uhr auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf.

Die Jungs freuen sich sicher über zahlreiche Zuschauer, um danach den 4. Saison-Sieg zu feiern und die Tabellenführung erfolgreich verteidigen zu können.

29.09.2015

 

Frauenmannschaft des Storkower SC holt nächsten Dreier!

4. Spieltag, Sonntag 27.09.15, wir mussten zum Neuzeller SV, der im Moment die Tabelle in der Kreisklasse anführt. Wir waren gut aufgestellt, Paule schwor uns noch mal ein, wir sollten uns auch nicht davon abschrecken lassen, auch wenn einige Frauen aus Guben dazugekommen sind, wir hatten nichts zu verlieren.
In der zweiten Spielminute schoss Maria Fisch das 0:1, damit hatten die Neuzeller nicht gerechnet, in der vierten Spielminute konnten sie zwar ausgleichen, wir ließen uns davon nicht abschrecken und spielten unser Spiel. Es war zu merken, die Neuzeller wurden immer nervöser. In der 15. und 22. min konnten wir durch zwei schöne Tore von Ina Haase die Führung weiter ausbauen, mit dem Stand ging es in die Halbzeit.
Bei Neuzelle wurde die Torfrau gewechselt. Paule schwor uns noch mal ein, wir wollten die 3 Punkte mit nach Hause nehmen, Neuzelle hatte gedacht, sie hätten heute ein leichtes Spiel, in der zweiten Halbzeit würden sie alles dran setzen um nicht gegen uns zu verlieren.
Die letzten 35 minuten war es ein Kampfspiel, aber unsere Dreierkette mit Janine Kieshauer stand sicher, es war kein durchkommen und wenn das mal passierte, hatten wir Mary Helmholt im Tor, die sie durch klasse Paraden verhinderte. In der 50 min. konnten wir auf 1:4 erhöhen durch ein schönes Tor von Sarah Kunkel. Nach Abpfiff lagen wir uns alle in den Armen, dass war eine geschlossene Mannschaftsleistung, ich möchte aber trotsdem die Leistung von Janine Kieshauer noch mal erwähnen, trotz Oberschenkelzerrung machte sie ein Klasse-Spiel, biss sich durch bis zum Schluss, trotz großer Schmerzen.
Klasse, weiter so, wir sind auf einem guten Weg.
Tor - Mary Helmholdt, Janine Kieshauer, Selina Darimont, Madleen Seitenbecher, Ina Haase (2), Sarah Kunkel (1), Maria Fisch (1), Eveline Krause, Brigitte Schlichting, Ilona Hummel, Nadine Matzig.

 

Verfasser: Ilona Hummel

28.09.2015

 

Aus im Landespokal für die B-Junioren!

Am vergangenen Samstag spielten die B-Junioren vom Storkower SC in der 2. Runde des Landespokals gegen den Staffelkonkurrenten Phönix Wildau. Beide Mannschaften konnten ihre zwei ersten Meisterschaftsspiele siegreich gestalten. Das Storkower Trainerteam konnte kurzfristig wieder auf Kapitän Erik Kupsch und Felix Brunzel zurückgreifen. Dafür stand Cuong Ngyuen Viet nicht zur Verfügung sowie der immer noch verletzte Justin Dittmer.
Mit dem Anpfiff des Spiels übernahmen die Gäste aus Wildau sofort die Initiative und bestimmten das Spiel. Der SSC hatte Mühe sich den Angriffsbemühungen der Gäste zu stellen. In der 13. Spielminute gingen die Gäste mit 0-1 durch Alessandro Gigliotti in Führung. Nach diesem Führungstreffer drückte Wildau weiter. Der SSC schaffte es in der ersten Hälfte selten sich aus dieser Umklammerung zu lösen. Zu wenig Einsatz im Zweikampfverhalten und zu wenig Laufbereitschaft zeigte die Mannschaft im ersten Abschnitt. Der SSC hatte Glück, dass Wildau seine Torchancen nicht weiter nutzen konnte.
Nach der Halbzeitpause  kam eine andere Storkower Mannschaft aus der Kabine. Der SSC besann sich auf seine Qualitäten und bekam endlich Zugriff auf das Spiel. Nach einem Freistoß von Erik Kupsch, der den Ball mit einer hohen Flanke in den Strafraum brachte, konnte Leon Gutschke den Ball zum Ausgleich über die Linie drücken. Jetzt entwickelte sich ein offenes typisches Pokalspiel. Chancen entwickelten sich auf beiden Seiten, führten jedoch für keine der beiden Mannschaften zum Torerfolg, um das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden.
So mussten beide Mannschaften in die Verlängerung. In der ersten Halbzeit dieser Verlängerung spielten beide Mannschaften weiter offensiv und erarbeiteten sich weitere Chancen Beide Teams gingen an ihre Leistungsgrenze, obwohl die Beine und der Geist langsam ermüdeten. Die erste Hälfte der Verlängerung blieb torlos. Zu Beginn der zweiten zehn Minuten gelang den Gästen dann das vielumjubelte 1-2. Konnte sich der SSC noch einmal aufraffen, diesen Rückstand auszugleichen?

Mit letzter Kraft und Mühe drücke das Storkower Team auf das Tor von Phönix Wildau. Diese wehrten sich vehement gegen die Angriffe und konnten sich  nur noch selten vom Druck befreien. Zwei Minuten vor dem Abpfiff dann noch einmal die Riesenchance zum Ausgleich. Doch leider ging der Ball nicht mehr über die Torlinie der Gäste. Nach dem Abpfiff der Verlängerung waren der Jubel bei Wildau und die Enttäuschung beim Gastgeber groß.  Nach der Überlegenheit der Gäste in der ersten Halbzeit entwickelte sich in der zweiten Hälfte und in der Verlängerung ein offener, harter Pokalfight von beiden Mannschaften, mit einem glücklicheren Ausgang für die Gäste.
Jetzt gilt es für die B-Junioren vom SSC dieses Spiel schnell aufzuarbeiten und sich auf die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft zu konzentrieren. Dort steht am kommenden Samstag das Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenletzten Grün Weiß Großbeeren an, wo der SSC gerne wieder mit drei Punkten nach Hause fahren möchte.

22.09.2015

 

F1-Junioren bestehen Generalprobe!

 

Am Mittwoch, den 23.09.2015, spielen die F1-Junioren in der Kreisliga gegen Preußen Bad Saarow den 2. Spieltag. Zur Vorbereitung erfolgte Dienstag ein Test gegen FV Erkner, welcher mit 11:6 gewonnen werden konnte.

Torschützen auf Storkower Seite: 3x Phil Grossmann, 2x Niklas Schrock, 2x Phillip Kirstein, 2x Lukas Bazant, 1x Lucio Freyer & 1x Niklas Frind.

21.09.2015

 

Auswärtssieg bei SG Einheit Miersdorf/Zeuthen!

 

Am 2. Spieltag gewannen die Storkower B-Junioren ihr Auswärtsspiel bei Miersdorf/Zeuthen mit 2-1.
Spielerisch konnte die Mannschaft nicht so überzeugen und tat sich gegen die junge Mannschaft von Miersdorf/Zeuthen recht schwer. Nach drei Großchancen in den ersten 12 Minuten, die leider nicht genutzt wurden, ging der Gastgeber mit seinem ersten richtigen Angriff in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Storkow konnte drei Minuten später durch Tobias Thamm ausgleichen. Danach taten sich die Gäste schwer, das Offensivspiel für sich zu gestalten und fanden sich zu oft in der Defensive wieder.
In der zweiten Halbzeit hatte Storkow weiterhin Probleme in der Spielgestaltung. Tobias Thamm gelang es in der 54. Minute, durch einen Fernschuss, die Gäste in Führung zu bringen. Mit großem Kampf und Einsatzbereitschaft kämpfte das Storkower Team um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen, was am Ende dann auch glücklich gelang.
Somit bleiben die B-Junioren weiterhin ungeschlagen.

20.09.2015

 

Starker Auftakt der Storkower D-Mädchen!

 

Am Sonntag starteten die Storkower D-Mädchen in Ihre erste Saison in der Jungen-Liga der D-Junioren. Zu Ihrem ersten Ligaspiel empfingen sie  die Spielgemeinschaft VFB / Astoria . Man merkte den Mädchen Ihre Aufregung an, wussten Sie doch nicht, was Sie in der Liga erwartet. Aber wer glaubte, die Mädchen würden sich einschüchtern lassen, wurde schnell vom Gegenteil überzeugt. Sie legten los wie die Feuerwehr und gingen in der 4.Minute durch eine starke Einzelleistung von Julia Klockenberg mit 1:0 in Führung. Der folgende Anstoß von Astoria konnte abgefangen werden und Joanna Füchsel legte für Jolie Halka auf, die zum 2:0 traf. In der 26 und 28. Minute konnte Janni Bettin durch zwei Treffer auf 4:0 erhöhen.

Die Mädchen haben die Vorgaben des Trainers prima umgesetzt. Um gegen die Jungs zu bestehen sollten die Mädchen hart in die Zweikämpfe gehen, dicht am Gegner bleiben, Laufbereitschaft zeigen und bei Ballgewinn umschalten und ihren technisch anspruchsvollen Fussball zeigen.

In der zweiten Halbzeit mussten Sie auf Grund des hohen Einsatzes in der ersten Halbzeit einen Gang zurückschalten. Das wurde von den Jungs von Astoria ausgenutzt und sie konnten auf 4:2 verkürzen. Doch die Mädchen konnten nochmal zurückschlagen und erzielten in der 49. Minute durch Joanna Füchsel und in der 59.Minute erneut durch Julia Klockenberg die Tore zum Endstand von 6:2. Ein Dankeschön noch an unseren Neuzugang Hanna Schiebel, die trotz leichter Verletzung noch eingesetzt werden wollte. Ein riesen Lob gilt auch der Abwehr, die Mädchen Lucie Christopeit, Luise Bauer, Joyce Lemke und Valerie Reichardt kämpften verbissen und konnten die Angriffe der Jungs meistens im Aufbau unterbinden. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der Torfrau Caroline Kunkel, auf die sich die Abwehr immer verlassen konnte, wenn die Jungs mal vor das Tor kamen. (Achim Gerlach)

17.09.2015

 

Storkower D-Juniorinnen werfen Pokalsieger raus!

 

Am Sonntag, den 06.09. 2015, stand für die Storkowerinnen die erste Runde im Landespokal auf dem Programm. In der ersten Runde trafen sie ausgerechnet auf den Pokalsieger der letzten Saison. Im letzten Pokalfinale verloren die Storkowerinnen damals gegen die SpG FC Stahl Brandenburg/FC Borussia Belzig unglücklich mit 2:3.
Sie waren also vorgewarnt und begannen das Spiel sehr konzentriert. Nachdem in der 2. und 6. Minute das Team mit 2:0 in Führung ging, versuchten sie diese Führung zu verwalten. Ab der 19. Minute begannen sie dann mit ihrem gewohnt starken Kombinationsspiel.In der Folge hatte der Gegner nichts mehr entgegenzusetzen. Die Storkowerinnen spielten einen wunderbaren Angriffsfußball und gewannen auch in der Höhe mehr als verdient mit 18:0. Besonders erfreut war der Trainer daüber, dass sich die beiden Neuzugänge Hanna Schiebel und Marike Dommasch (E-Mädchen) nahtlos in das Spielsystem einfügten und eine Verstärkung der Mannschaft darstellen. Für die D-Juniorinnen spielten Caroline Kunkel (TW), Janni Bettin (7 Tore), Davia Maaske (3 Tore), Joanna Füchsel (3 Tore), Hanna Schiebel (2 Tore), Marike Dommasch (1 Tor), Julia Klockenberg (1 Tor), Jolie Halka (1 Tor) und Joyce Lemke.

22.07.2015

 

Trainingsauftakt der B-Junioren!

 

Am 10.8.15 starten die Storkower B-Junioren in die Saisonvorbereitung auf die neue Saison. Trainingsauftakt ist an diesem Tage um 18:00 Uhr auf dem Storkower Sportplatz.

Für die kommende Saison können sich gern noch Spieler des Jahrgangs 1999, 2000 und 2001 melden, die Interesse am Fußballspielen haben.

21.07.2015

 

Sieg knapp verpasst!

 

Am Sonntag-Vormittag stieg das erste Vorbereitungsspiel der Zweiten in Alt-Stahnsdorf gegen Rot-Weiß Schönow (ebenfalls Aufsteiger von der Kreisliga in die Kreisoberliga).
Ergebnis: 2:2
Torschützen auf Storkower Seite: 2x Marc Ewler
Mit vielen neuen Gesichtern, einer gegenüber der Vorsaison modifizierten Taktik und vor dem Hintergrund, dass die Vorbereitung kürzlich erst aufgenommen wurde, ist die Zweite mit diesem Ergebnis durchaus zufrieden. Der Sieg wurde allerdings erst in den letzten Minuten verspielt. Bis zu diesem Zeitpunkt stand die Abwehr sicher und verteidigte die 2:0-Halbzeitführung.

16.07.2015

 

Erster Sieg im ersten Spiel!

 

Die 1. Männermannschaft gewinnt das erste Testspiel gegen die Eintracht aus Königs Wusterhausen mit 5:0. Zu den Torschützen zählten Matti Neubert, Nico Schorisch, Koray Buley und Patrick "Hoppel" Sergel mit einem Doppelpack.

14.07.2015

 

Erste Mannschaft testet gegen Union Fürstenwalde!

 

Am 25.07.2015 testet die erste Fußball-Männermannschaft  des SSC im zweiten Vorbereitungsspiel der Sommerpause gegen die A-Junioren-Mannschaft des FSV Union Fürstenwalde. Anpfiff auf dem Sportplatz in Alt-Stahnsdorf ist um 11:00 Uhr.

Weitere Testspiele, zur Einstimmung auf die erste Landesliga-Saison einer Storkower Mannschaft, sind derzeit gegen die Landesklasse-Mannschaften von Königs Wusterhausen und Wünsdorf geplant, bevor am 08.08.2015 das erste Pflichtspiel im Rahmen des Landespokals gegen BSV Guben Nord auf dem Programm steht.

10.07.2015

 

Spielplan Kreisklasse Mitte veröffentlicht!

 

Der Spielplan für die Kreisklasse Mitte, in der die dritte Mannschaft des SSC spielt, wurde veröffentlicht. Die Saison beginnt am 29.08.2015 für unsere Männer mit einem Auswärtsspiel gegen die SpG Sachsendorf/Dolgelin. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Das erste Heimspiel findet am 13.09.2015 gegen Blau-Weiß Hasenfelde statt. Anstoß wie gewohnt um 14:00 Uhr.

09.07.2015

 

Spielplan Ostbrandenburgliga veröffentlicht!

 

Nach der gewonnenen Meisterschaft im letzten Jahr spielt der SSC II in dieser Saison in der Ostbrandenburgliga. Der Spielplan wurde veröffentlicht. Los geht`s gegen Herzfelde in einem Heimspiel am 15.08.2015. Anstoß ist wie gewohnt um 12:30 Uhr.

08.07.2015

 

Neue Saison - neue Gegner!

 

Die alte Saison ist Geschichte, die Vorbereitung wurde teilweise wieder aufgenommen und die neue Saison bringt viel Neues in den Männermannschaften.

 

Unsere 1. Fußballmännermannschaft spielt nach dem Aufstieg in der Landesliga Süd. Das erste Spiel wird zu Hause gegen den FSV Union Fürstenwalde II am 15.08.2015 wie gewohnt um 15:00 Uhr bestritten.

Der SSC II startet durch den ebenfalls geschafften Aufstieg in der Kreisoberliga (Ostbrandenburgliga). Der erste Spieltag wird voraussichtlich am 15.08.2015 um 12:30 Uhr ebenfalls zu Hause stattfinden. Genauere Daten gibt es später.

Der SSC III spielt nach wie vor in der Kreisklasse Mitte. Doch auch hier sind durch Auf- und Abstieg sowie einige Änderungen in der Zuordnung der Vereine innerhalb Ostbrandenburgs (Preußen Beeskow spiel nunmehr in der Kreisklasse Süd) sowie neu gegründeter Mannschaften (z.B. Preußen Bad Saarow II) neue Gegner zu erwarten.

Alle weiteren Informationen sind auf den jeweiligen Mannschaftsseiten unter dem links zu findenden Reiter "Mannschaften" zu finden.

 

E-Juniorinnen treten an!

 

Ab der kommenden Saison werden erstmals auch die E-Juniorinnen des SSC im Ligabetrieb eingesetzt. Gespielt wird in der Kreisliga unter anderem gegen Turbine Potsdam. Der SSC stellt dafür zwei Mannschaften und Saisonstart ist am 12.09.2015. Weitere Informationen unter dem entsprechenden Reiter "Mannschaften".

15.06.2015

 

Verein feiert doppelten Meistertitel im Fußball-Männerbereich!!!

 

Am Montag, den 15.06.2015, ca. gegen 18:45 Uhr stand es fest! Der Storkower SC kann nicht nur den Kreisligameistertitel des SSC II feiern.

Das Sportgericht entschied, das Spiel zwischen Astoria Rießen und dem Storkower SC als Sieg für unsere Männer zu werten (ursprüngliches Ergebnis 1:1). Hintergrund für den Einspruch: Ein Spieler der Astoria Rießen war gelb-gesperrt unter falschem Namen aufgelaufen.

Durch die zwei zusätzlichen Punkte, kürte sich der SSC zum Ligaprimus und das "Double" für den Verein ist perfekt.

In der nächsten Saison geht es für die Storkower Reserve in der Ostbrandenburgliga und für die erste Mannschaft in der Landesliga weiter.

Dieser Erfolg stellt sicher den größten für den Verein seit über 10 Jahren dar. Wir können uns glücklich schätzen, eine derartige Saison abgeliefert zu haben und sind stolz auf alle Spieler dieser Mannschaften.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch die dritte Mannschaft des Vereins. Diese schloss die Saison auf einem hervorragenden dritten Platz ab und verpasste somit nur knapp den Aufstieg.

Jetzt geht es nach einer langen Saison und großartigen Meisterschaftsfeiern erstmal in die Sommerpause.

Kontakt

 

Adresse:

Storkower SC e.V.

Alexander Franzmann

Kirchstr. 5a

15859 Storkow

 

E-Mail:

ssc-storkow@web.de

Handy: 01520/4857555

 

Oder nutzt einfach unser Kontaktformular.

 

Für aktuelle Infos rund um den SSC: Facebook

Weitere Informationen zu unseren Mädchenmannschaften sowie der Frauenmannschaft finden Sie unter: http://www.frauen-ssc.de/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSC Storkower Sport Club e. V.